Tankmaschine und Rota

Diskutiere Tankmaschine und Rota im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Habe mal einigen Fragen zum Thema Rotationspumpe: Grundsätzlich reizt mich der Gedanke eine Rota anstelle einer Vibrationspumpe in meiner...

  1. mamu

    mamu Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2011
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    677
    Habe mal einigen Fragen zum Thema Rotationspumpe:

    Grundsätzlich reizt mich der Gedanke eine Rota anstelle einer Vibrationspumpe in meiner nächsten Maschine zu haben und zwar hauptsächlich wegen dem Geräuschpegel und dem sanften und stetigen Druckaufbau. Leider kommt bei mir aber definitiv kein Festwasser in Frage und somit bleibt nur eine Maschine mit Tank. Nun gibt es nicht allzu viele Maschinen mit Tank und Rota.

    Gibt es dafür, außer dem viel höheren Preis einer Rota, anderen Gründe warum Hersteller dies nicht anbieten (z.B. La Spaziale bei der Mini Vivaldi)?
    In einem anderen Thread habe ich diese Woche gelesen, dass der Pumpen-Bypass immer in die Auffangschale läuft und dass das konstruktionsbedingt bei Rotas so wäre (da ging es, glaube ich, um eine Izzo). Warum? Warum kann das nicht zurück in den Tank geleitet werden?

    Hoffe auf einige Antworten von euch auf meine dummen Fragen.
     
  2. #2 silverhour, 30.12.2011
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    14.410
    Zustimmungen:
    11.707
    AW: Tankmaschine und Rota

    Reicht denn der Preis nicht? In der Preisklasse von 1.000 bis 1.500 sind 200 bis 300 Taler mehr oder weniger schon deutlich spürbar.
    Ansonsten kommen die Hauptvorteile einer Rota vor allem bei hohen Durchlaufmengen und unter Dauerbelastung zum Tragen - im Haushalt wird das ehr weniger gebraucht, der praktische Nutzen ist gering.
    Auch braucht so eine Rota + Motor etwas mehr Platz als eine Vibra, nicht jeder will sich so einen Riesenbrummer in die Küche stellen.

    Grüße, Olli
     
  3. #3 Dale B. Cooper, 30.12.2011
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    3.691
    AW: Tankmaschine und Rota

    Guck Dir doch mal das Gewürge von ner Rotationspumpe in nem kleinen Gehäuse an:

    Z.B. hier:

    6. Brewtus interne Rotationspumpe | Reparatur / Umbau ? | Espressomaschinen | Gastronomiegeräte

    oder das hier:
    [​IMG]

    Da vergeht einem schon die Lust auf Rota und Tank in so nem kleinen Gehäuse.

    Bei der La Spaz beträgt der Preisunterschied (bei Espressolutions) 100€. Dafür, dass die dann auch aus einem externen Tank betrieben werden kann, ist das doch echt fair.

    Grüße,
    Dale.
     
  4. #4 nobbi-4711, 30.12.2011
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.846
    Zustimmungen:
    1.923
    AW: Tankmaschine und Rota

    Wer erzählt denn bitte sowas? Der Pumpenbypass bei einer Rota ist intern. Nur das Expansionsventil muss in die Abtropfschale, da man das aber auf 12bar einstellt, kommen da immer nur Tropfen raus.

    Ich würde trotzdem von einer Rota absehen, sind einfach zu empfindlich, wenns keine Festwasserzufuhr gibt. Bei der Mini Vivaldi ist es natürlich ein Platzproblem, wo sollte denn der Tank hin, wenn ne Rota drin wär?

    Greetings \\//

    Marcus
     
  5. mamu

    mamu Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2011
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    677
  6. mamu

    mamu Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2011
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    677
    AW: Tankmaschine und Rota

    Grundsätzlich reicht das Argument bzgl. dem Preis meist schon, aber bei Liebhabern wie uns, gibt es doch einige, die den Aufpreis dafür bezahlen würden, so es die Alternative denn gäbe.
     
  7. mamu

    mamu Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2011
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    677
    AW: Tankmaschine und Rota

    Der externe Tank würde dem hier vorgebrachten Argument, dass Rota nur mit Festwasser der Pumpe zuträglich sei, widersprechen.
    Also Tank doch kein Problem?

    BTW: Den Wartungsaspekt von Dale verstehe ich und bei der Brewtus ist es sehr heftig, wobei da die Dualboiler-Enge noch mit hinzu kommt. Ups, sehe gerade, dass dafür kein interner Tank mehr geht.
     
  8. mibaki

    mibaki Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2009
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    3
    AW: Tankmaschine und Rota

    Hy Markus,

    Kannst das mit Rota und Tank mal erklären?
    Betreibe meine Rota mit Tank .

    Aus welchem Grund sollte ich denn auf Festwasser gehen?
     
  9. #9 silverhour, 30.12.2011
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    14.410
    Zustimmungen:
    11.707
    AW: Tankmaschine und Rota

    Jau, und genau diesen Nieschenmarkt grasen ein paar Hersteller ab und bieten Modelle alternativ mit Rota an. Oder bauen um wie der weiter oben verlinkte Händler aus DU. Und wenn es noch mehr Spinner wie uns gäbe, dann wäre auch das Angebot größer...

    Grüße, Olli
     
  10. #10 crunchtime, 30.12.2011
    crunchtime

    crunchtime Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    4
    AW: Tankmaschine und Rota

    inwiefern sind die empfindlicher?
    Habe nur bemerkt, daß das Entlüften manchmal problematisch ist.
    ct
     
  11. flora

    flora Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    1
    AW: Tankmaschine und Rota

    ...also ich habe einen externen tank und die simonelli läuft mit rota.
    bisher immer ohne probleme. orin sollten denn die probleme liegen?
     
  12. mamu

    mamu Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2011
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    677
    AW: Tankmaschine und Rota

    dann sollte ein internen Tank doch auch keine Probleme darstellen, oder hat man da evtl. mehr Schwierigkeiten (Entlüftung?), wenn der Tank leerläuft?
     
  13. #13 nobbi-4711, 30.12.2011
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.846
    Zustimmungen:
    1.923
    AW: Tankmaschine und Rota

    1. Saugen Rotas nicht selbst an, wenn die den Tank leerziehen, ist es uU sehr aufwendig, die Luft wieder rauszukriegen (Fittings demontieren, Wasser eintröpfeln, reinpusten etc)
    2. Reagieren Rotas auf längere Standzeiten mit Festgehen. Man kann sie zwar wieder losbrechen, aber wie oft das guttut...gut, sind dann Standzeiten über 2 Monate, aber trotzdem sollte mans mal erwähnen, grade im Zushang mit Tankbetrieb.
    3. Reagieren Rotas auf Luftblasen uU mit heftigem Schluckauf.
    4. Ist mir vor ein paar Tagen eine spezielle VA-Rota nach ca (insgesamt) 20sec Trockenlauf (weil nicht richtig angesaugt) verreckt.

    Unterm Strich sind sie halt für Festwasser.

    Und dass jmd hier eigenmächtig externe Tanks dransetzt, heisst ja nicht automatisch, dass es die technisch geilste Lösung ist. Es ist ein (manchmal elender) Kompromiss, nicht mehr. Ich hab meine UNO 2 Jahre am Tank gehabt, ich denke, ich kann da durchaus mitreden.

    Wenn man sieht, wieviel Klimmzüge Marzocco mit der GS3 macht (Mulde, fixierte Metallsteigleitung etc), damit ein interner Tank funzt, und der dann manchmal trotzdem nicht tut (weil zB Maschine entleert und irgendwohin transportiert), dann kann man auch eindeutig sagen, dass ein interner Tank nur unwesentlich besser ist. Er hat halt wenigstens ne funktionierende Abschaltung....

    PS: Der Beitrag zum Thema Bypass: Nix durcheinanderwerfen, die Tank-Super Domo hat auf jeden Fall ne Vibra, und da wird das Expansionsventil zum Pumpenregulieren genutzt. Deswegen ists aber trotzdem kein Bypass, sondern ein Expansionsventil und wird bei einer Rota anders gebraucht, weil man da den Brühdruck direkt am Pumpenbypass (der in diesem Fall wirklich einer ist) einstellt und das Expansionsventil nur noch den Schutz des Wärmetauschers übernimmt (bei 12bar, weswegen beim Brühen da nix rauskommt).

    Greetings \\//

    Marcus
     
  14. mibaki

    mibaki Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2009
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    3
    AW: Tankmaschine und Rota

    Hm, dann sollte ich meine GS3 wohl doch an´s FW stöpseln was....
     
  15. #15 crunchtime, 30.12.2011
    crunchtime

    crunchtime Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    4
    AW: Tankmaschine und Rota

    Ist mir als Greenhorn ein paarmal passiert. Habe dann überlegt, daß möglicherweise das weitgehende 'Reindrehen des Bypasses helfen könnte, und das hat funktioniert. Sie förderte dann trotzdem erst nach einer gewissen Trockenphase Wasser. Als es endlich losging, mußte man man literweise nachpumpen (per Bezug von Heißwasser aus dem Dampfboiler), bis das Blubbern und Glucksen noch verbliebener Luftblasen weg war.

    Warum gibt es eigentlich kein Entlüftungsventil, so wie bei Heizkörpern? Vertragen die nicht den Pumpendruck von 10 bar?

    Was ist da genau passiert, ist das ein Lagerschaden?
    Brauchen Rotas generell das Wasser zum Kühlen und "Schmieren"?
    ct
     
  16. mamu

    mamu Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2011
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    677
    AW: Tankmaschine und Rota

    Vielen Dank an nobbi-4711 für die Erklärungen.

    Und dass eine Maschine, wie die Tank-Super Domo, keinen Pumpen-/Kaltwasser-Bypass hat, hätte ich nicht gedacht. So etwas hat doch sogar meine gepimpte Oscar :)
     
  17. Trevor

    Trevor Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2008
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    156
    AW: Tankmaschine und Rota

    Mit meiner Quickmill Vetrano habe ich bislang (fast 1,5 Jahre) noch keine Probleme mit der Rota (Tank) gehabt. Und ich hatte schon ein paar kurzfristige Leerläufe wegen Transport. Wenn ich da an das Geschepper der Vibrationspumpe der Andreja denke... Ne, sowas braucht kein Mensch.
     
  18. Trevor

    Trevor Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2008
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    156
    AW: Tankmaschine und Rota

    Bei meiner Vetrano ist das ein ganz normaler Schlauch, der von unten kommend über den Rand des Tanks dort nach unten hängt.

    Wenn die Rota nicht ansaugt, wie kommt denn da das Wasser rein?

    Außerdem hatte ich beim Transport und beim Verstellen des Brühdrucks (weil der Schlauch etwas über dem Wasserpegel des herausgenommenen Tanks war) schon einige Male einen Leerlauf der Pumpe (von nur wenigen Sekunden zwar). Sobald wieder Wasser da war, hat die Pumpe auch wieder gezogen. Ich musste nichts auseinandernehmen oder per Tröpfcheninfusion in Schwung bringen.
     
  19. #19 gunnar0815, 31.12.2011
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.314
    Zustimmungen:
    978
    AW: Tankmaschine und Rota

    Ohne Wasser bzw. leerem Tank sind die R-Pumpen sehr schnell kaputt.
    Man hört den leeren Tank bei einer R-Pumpe auch nicht. Die V-Pumpen machen dann ja ordentlich Lärm. Mein R-Pumpe saß auch schon bei 10-15 Sek. ohne Wasser fest. Konnte sie aber wieder gangbar machen.
    Sanfter Druckaufbau ne bei R-Pumpen ist der Druck sofort da.
    Das hast du er bei den schwächeren V-Pumpen
    Gunnar
     
  20. #20 nobbi-4711, 31.12.2011
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.846
    Zustimmungen:
    1.923
    AW: Tankmaschine und Rota

    Sobald eine gewisse Menge Luft im System überschritten wird, saugt da gar nix mehr. Im Ggsatz zu einer Vibra saugt eine leere Rota keine Luft an, dann ist zerlegen und befüllen angesagt, oder 1Std den Schlauch hochhängen und hoffen. Das hab ich bei meinen Messemaschinen nun schon oft genug erlebt. Wer das Ding nur mal schnell nimmt und wohin fährt, mag da keine Probleme haben. Ich habs aber nun auch oft genug anders erlebt.

    Greetings \\//

    Marcus
     
Thema:

Tankmaschine und Rota

Die Seite wird geladen...

Tankmaschine und Rota - Ähnliche Themen

  1. E61-Tankmaschine: Umbau von Vibra- auf Rota-Pumpe

    E61-Tankmaschine: Umbau von Vibra- auf Rota-Pumpe: Wie andernorts schon angekündigt, baue ich meine La Nuova Era CUADRA von Vibrations- auf Rota-Pumpe um. Heute sind Pumpe und Motor eingetroffen,...
  2. Wasserfilterung bei Gastro-Tankmaschine - Brita AquaAroma?

    Wasserfilterung bei Gastro-Tankmaschine - Brita AquaAroma?: Ich betreibe meine Cimbali M31 mit Tank, habe leider keine Möglichkeit des Festwasseranschlusses: [IMG] Leider haben wir ziemlich hartes Wasser,...
  3. Kunstharzgranulat für die Entkalkungspatronen (Tankmaschine)

    Kunstharzgranulat für die Entkalkungspatronen (Tankmaschine): Guten Tag, informierte Espresso-Freunde, ich habe überlegt, dass die Entkalkungspatronen, welche der Zubehörteile-Handel anbietet...
  4. Preinfusion für Tankmaschinen

    Preinfusion für Tankmaschinen: Da ich jetzt ja auch stolzer Besitzer einer Tankmaschine bin:lol: aber nicht auf die Preinfusion verzichten möchte suche ich dafür eine...
  5. Wasserenthärter für tankmaschinen

    Wasserenthärter für tankmaschinen: Hallo, ich durchforste gerade das Forum zum Thema Wasserenthärter. Es wurde ja viel zu Brita-Filtern, Mineralwasser und auch zu größeren...