Überextraktion Quickmill Orion 3000

Diskutiere Überextraktion Quickmill Orion 3000 im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Ich habe eine Frage an die erfahrenen Espressobrauer. Ich probiere grad die Extraktion in den Griff zu bekommen. Ich hatte bisher immer einen zu...

  1. #1 un_gaffee, 10.06.2021
    un_gaffee

    un_gaffee Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2021
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    3
    Ich habe eine Frage an die erfahrenen Espressobrauer. Ich probiere grad die Extraktion in den Griff zu bekommen. Ich hatte bisher immer einen zu hohen Druck (12-13,5 bar) aber die Extraktionszeit schien mir immer OK. Jetzt habe ich den Mahlgrad reduziert und damit den Druck herunterbekommen auf ca. 10 bar bei 17g Kaffeemehl. Allerdings rauscht jetzt der Kaffee ziemlich schnell durch. In ein paar Sekunden (7-8) ist die Espresso-Tasse halb-voll. An welchen Rädchen kann ich noch drehen?

    Setup:
    - Quickmill Orion 3000,
    - Ascaso mini i2
     
  2. #2 Oseki, 10.06.2021
    Zuletzt bearbeitet: 10.06.2021
    Oseki

    Oseki Mitglied

    Dabei seit:
    22.07.2017
    Beiträge:
    1.307
    Zustimmungen:
    1.322
    Mit der Menge im Sieb. Wenn sich das noch einspannen läßt würde ich 18g versuchen und beobachten was passiert.

    Edit sagt, Du solltest dann auch 2g mehr in der Tasse haben, bei gleicher Bezugszeit.
     
  3. #3 benötigt, 10.06.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    4.452
    Zustimmungen:
    3.336
    Bei QM immer 2-3 bar von der Anzeige abziehen. Das hängt mit der Abnahmestelle zusammen.
    Und vor allem am Bezug orientieren (Mäuseschwänzchen), statt irgendwelchen Werten hinterher zu hecheln. Du siehst, was das bewirkt, wenn Du falschen Vorgaben hinterherrennst. Mach Dir lieber leckeren Espresso, als einen mit exakt 9bar.
    Und James Hoffmann findet sogar 8bar besser... Alles nur Effekthascherei, verlass Dich besser auf Deine Sinneswahrnehmungen.
     
    Erwin1.05b und un_gaffee gefällt das.
  4. #4 un_gaffee, 10.06.2021
    un_gaffee

    un_gaffee Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2021
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    3
    Danke für die Tips. Sich auf den Geschmack verlassen ist leichter gesagt als getan. Ich vergleiche am liebsten mit dem Espresso den ich in Italien in der guten Bar bekomme. Voller intensiver Geschmack, rund und weich. Meiner war meistens zu sauer und zu bitter bisher, deshalb suche ich die richtigen Parameter die mich nach Italien befördern. ;-)
    Wenn ich einmal einen passablen Standard habe, kann ich von dort aus wieder links und rechts probieren.
    Das mit den 2-3 bar weniger bin ich gespannt, das hilft mir sicher weiter.
     
  5. #5 basstian, 10.06.2021
    basstian

    basstian Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2011
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    612
    Das liegt meistens am verwendeten Kaffee.
     
  6. #6 benötigt, 10.06.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    4.452
    Zustimmungen:
    3.336
    Gerade am Anfang kann es kompliziert sein, an zu vielen Stellen gleichzeitig zu drehen. Meiner Ansicht nach eine optimale Anleitung mit allen Stellschrauben findest Du hier: Diskussion: Ein Erste-Hilfe-Kasten für Espresso

    Ansonsten gelten die Standardhinweise: Frische Bohnen, 2 Wochen - 2 Monate nach Röstdatum. Bei der Mühle an den Totraum denken, also beim Verstellen ist immer erste halbe Portion noch mit altem Mahlgrad. Mit Doppelsieb geht es am Anfang auch leichter.

    Mit der QM hast Du eine solide Maschine, die Dir gute Ergebnisse liefern wird. Alles andere ist Übungssache. Viel Erfolg.
     
    un_gaffee gefällt das.
  7. Sekem

    Sekem Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2018
    Beiträge:
    2.099
    Zustimmungen:
    1.331
    Die qm arbeitet gut mit 14 bis höchstens 16 Gramm im Doppelsieb. Vergiss das Manometer und nimm (wenn du die nicht schon hast) frisch geröstete Bohnen (siehe oben). Den Bezug immer beginnen, wenn die Heizung gerade aus geht, dann hast du die beste und immer die gleiche Temperatur.
    Ich nutze gerne Bohnen mit einem hohen Robustaanteil (bei mir 60%). Die haben wenig Säure und nehmen es nicht so genau mit den Parametern.
     
    un_gaffee gefällt das.
  8. #8 Erwin1.05b, 10.06.2021
    Erwin1.05b

    Erwin1.05b Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    7
    Ich nutze seit ca 1 Jahr die Kombi QM3000 und Commandante. Die leckersten Bezüge habe ich bei 15g +/-0,5g in ca 30s. Dabei steht das Manometer immer bei 12-13bar. Helle Bohnen eher nach Abschalten der Heizung, dunkle Bohnen eher beim Anschalten der Heizung.
     
  9. Sekem

    Sekem Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2018
    Beiträge:
    2.099
    Zustimmungen:
    1.331
    Interessanter Aspekt. Kann ich mir aber gut vorstellen, da die neuen Maschinen ja 5 Grad höher heizen als mein altes Hündchen aus Mitte der 90er.
     
  10. #10 Erwin1.05b, 10.06.2021
    Erwin1.05b

    Erwin1.05b Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    7
    Der Test der Kaffeemacher hat sich ja dahin gehend ausgesprochen. Nach eigenen Versuchen mit eher schokoladigen dunkleren Röstungen schmeckt es mir tatsächlich besser, wenn ich bei solchen Röstungen den Bezug mit dem Start der Heizung beginne.
     
  11. #11 un_gaffee, 10.06.2021
    un_gaffee

    un_gaffee Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2021
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    3
    Ich starte die Heizung vor dem Bezug manuell, indem ich das Heißwasser einschalte aber die Düse eingeklappt lasse.
     
    Erwin1.05b gefällt das.
  12. #12 benötigt, 11.06.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    4.452
    Zustimmungen:
    3.336
    Dabei wird der zeitliche Aspekt eine wesentliche Rolle spielen. Also, wann Du Dampfbezug einschaltest und wieder aus. Denn für Dampf heizt der TB ja über die gewünschte Temperatur für helle Bohnen.

    Grundsätzlich wäre für Dich aber auch das Nachrüsten eines PID eine bedenkenswerte Aktion.
     
    un_gaffee gefällt das.
  13. un_gaffee

    un_gaffee Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2021
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    3
    Thats the way to go. Funktioniert prima!
    Danke allen für die Tipps!
     
    benötigt und Erwin1.05b gefällt das.
Thema:

Überextraktion Quickmill Orion 3000

Die Seite wird geladen...

Überextraktion Quickmill Orion 3000 - Ähnliche Themen

  1. Gaggia Classic - Anfängerprobleme - Überextraktion und Maschinenfunktion

    Gaggia Classic - Anfängerprobleme - Überextraktion und Maschinenfunktion: Hallo Gaggia-Freunde, ich habe seit Anfang der Woche eine Gaggia Classic. Leider habe ich Anfangsschwierigkeiten und bereits 1 Kilo Kaffee...
  2. Überextraktion und Channeling?

    Überextraktion und Channeling?: Hallo zusammen, seit Samstag versuche ich mein Glück (nach Jahren mit einer La Pavoni Professionale) mit einer Profitec Pro 500 und meiner alten...
  3. Überextraktion mit E.S.E.-Pads

    Überextraktion mit E.S.E.-Pads: Hallo Community, ich habe folgende Situation: Ich habe eine defekte Gastroback 42610 Siebträger geschenkt bekommen, die Pumpe getauscht und...
  4. Überextraktion trotz zu viel Flüssigkeit

    Überextraktion trotz zu viel Flüssigkeit: Hallo liebe Kaffeenerds, ich habe ein kleines Problem bei meiner Rocket Giotto Type V. Ich habe die Eureka Mignon Perfetto als Mühle. Zu meiner...
  5. Espresso extrem sauer trotz Überextraktion?

    Espresso extrem sauer trotz Überextraktion?: Hallo zusammen, Ich habe seit kurzem eine Siebträgermaschine und bin zur Zeit etwas überfordert. Vorne weg: ich habe zu Beginn mit Bohnen aus...