Vivaldi II S1: Druck zu hoch?

Diskutiere Vivaldi II S1: Druck zu hoch? im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, meine LaSpaziale Vivaldi II S1 macht Probleme... und der Kaffee ist bei weitem nicht mehr so gut wie er mal war. Ich denke ich...

Schlagworte:
  1. #1 soespresso, 03.10.2019
    soespresso

    soespresso Mitglied

    Dabei seit:
    03.10.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    meine LaSpaziale Vivaldi II S1 macht Probleme... und der Kaffee ist bei weitem nicht mehr so gut wie er mal war.

    Ich denke ich wage mich an eine Entkalkung, aber ich vermute das ist nicht das Hauptproblem.

    Setup: Festwasser, Bestmax Filter, Druckregulierer für das ganze Haus.

    Probleme:
    - Druck bei angeschalteter Maschine 6-8 Bar, nach einiger Zeit erhöht er sich aber auf 10 Bar. Nach Bezug fällt er auf 7,5/8 um dann irgendwann wieder zu steigen auf 10.
    - Druck bei Bezug 12! Bar,

    Expansionsventil funktioniert, also lässt sich verstellen, hat aber Kalkablagerungen am Ausgang. Ich habe es etwas weiter aufgemacht um von 13+ auf 12 Bar Brühdruck zu kommen. Beim Bezug kommt also jetzt ein bisschen Wasser raus.

    Einstellschraube für den Druck funktioniert fast nicht, egal wie sehr ich sie rausdrehe, der Druck fällt nur minimal (hab Angst das sie ganz raus fällt und ich meinen Küche unter Wasser setze...)

    Ich bekomme den Druck nicht runter und vermute das daran auch ein entkalken des Kessels wenig ändern wird.


    Was könnte das sein? Wenn die Pumpe oder der Bypass verkalkt ist kommen ich da vermutlich eh nicht ran, oder??

    Vielen Dank für eure Hilfe!
    Felix
     
  2. #2 Gandalph, 03.10.2019
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    9.732
    Zustimmungen:
    9.532
    Ich würde als Erstes das OPV entkalken und Reinigen, und dann mal weiter sehen. Es macht mir den Eindruck, als würde das Ventil nicht richtig öffnen, da es eigentlich den Brühdruck regulieren sollte, und den Überdruck über das Ventil ablassen. Da dein Bezugsdruck zu hoch ist, und auch kaum Wasser über das OPV zurückläuft, scheint das Ventil nicht richtig zu öffnen, und du kannst es anscheinend auch nicht weiter verstellen. Über eine komplette Entkalkung sollte man evtl. auch mal nachdenken.

    lg ...
     
    soespresso gefällt das.
  3. #3 soespresso, 03.10.2019
    soespresso

    soespresso Mitglied

    Dabei seit:
    03.10.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Ok, danke, dann hab ich mal einen Startpunkt, wunderbar.

    Grüße, Felix
     
    Gandalph gefällt das.
  4. #4 Augschburger, 03.10.2019
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    12.445
    Zustimmungen:
    7.509
    Veto. Wenn's keine Mini ist, wird der Brühdruck am Pumpenkopf eingestellt.
     
    Gandalph und soespresso gefällt das.
  5. #5 Augschburger, 03.10.2019
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    12.445
    Zustimmungen:
    7.509
    Ich würde dort anfangen, wenn's Deine Hütte ist. Den Ausgangsdruck würde ich mal versuchshalber auf z.B. 2 Bar runterregeln. Die Rota in der Vivaldi haut ja ihren Druck noch auf den Leitungsdruck drauf, Du müsstest hier also im Stillstand und beim Bezug deutlich weniger am Vivaldi-Manometer angezeigt bekommen. Wenn nicht, ist der Hausdruckminderer hinüber.

    Danach mal am nächsten Bauteil weiterforschen, das wäre dann der Pumpenkopf.
     
    00nix und soespresso gefällt das.
  6. #6 soespresso, 03.10.2019
    soespresso

    soespresso Mitglied

    Dabei seit:
    03.10.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Ok, also OPV war nur leicht verkalkt, Reinigung hat nix gebracht.
    Ist die Maschine aus, zeigt sie 7-7,5 Bar, ist das der Leitungsdruck??

    Schließe ich die Leitung, geht er runter auf 2 Bar.

    Wenn ich das OVP soweit rausnehme das der erste Dichtring zu sehen ist, dann lande ich bei Leerbezug bei 10 Bar....

    Es ist keine Mini, wo kann man das am Pumpkopf einstellen? Also die Bypass Schraube hat keinerlei Effekt.
     
  7. #7 soespresso, 03.10.2019
    soespresso

    soespresso Mitglied

    Dabei seit:
    03.10.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Ok, hab den Hausdruck auf 3 Bar gestellt, war bei 5... jetzt sieht es besser aus, ich versuche mich am Einstellen des OVP auf 12,5 und danach den Brühdruck, vielleicht klappt’s ja jetzt! Viele Dank!

    Der Hausdruck sollte hoch sein für den Garten. Ich denke ich besorge mir nen Druckminderer für die Vivaldi... nicht dass das hier nicht schon oft empfohlen wurde :rolleyes:
     
  8. #8 Augschburger, 03.10.2019
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    12.445
    Zustimmungen:
    7.509
    Das Manometer geht wohl 2 Bar vor, also ist der Leitungsdruck 5 bis 5,5 Bar. Korreliert das mit der Anzeige am Druckminder?
     
    soespresso gefällt das.
  9. #9 Augschburger, 03.10.2019
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    12.445
    Zustimmungen:
    7.509
    Besser ist das, vor allem wenn Du die Preinfusion nutzen möchtest.
     
    soespresso gefällt das.
  10. #10 soespresso, 03.10.2019
    soespresso

    soespresso Mitglied

    Dabei seit:
    03.10.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Ja die nutze ich. Also, ich hab jetzt den Leitungsdruck auf 1,5-1,8 Bar im Haus... ich komme auf einen Leerbezug von 9 Bar??

    Ist das echt normal? Also meine Familie wird jetzt leiden, mehr Druck gibts nicht bis ich den Druckminderer für die Maschine hab, Hauptsache der Kaffee ist gut .

    Gibt es da was empfehlenswertes? Ich verwende John Guest ab dem Wasserfilter.
     
  11. #11 Augschburger, 03.10.2019
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    12.445
    Zustimmungen:
    7.509
    Die Vivaldi hat ja ein Gicleur verbaut, das passt schon. Meinen Druckminderer hab ich von Espresso Maschinenraum (mit JG-Adaptern), keine Ahnung wer den gebaut hat.

    Trotzdem solltest Du am Bypass des Pumpemkopfes den Druck bis auf Leitungsdruck abwürgen können.
     
  12. #12 soespresso, 03.10.2019
    soespresso

    soespresso Mitglied

    Dabei seit:
    03.10.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Ok, dann stimmt also was mit dem Bypass nicht, Den soll man ja eigentlich nur leicht verstellen, da tut sich nicht, ich konnte das jetzt nur mit dem Leitungsdruck in den Griff bekommen.

    Also muss die Maschine wohl zum Laden zum entkalken... Auf jeden Fall vielen Dank an euch!
     
  13. #13 Augschburger, 03.10.2019
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    12.445
    Zustimmungen:
    7.509
    Glaub ich nicht, Du hast doch einen Enthärter vorgeschaltet. Allenfalls ist der Bypass nicht mehr abzudichten, wegen Gewalt an der Schraube. Hier gibt's ein Bildchen dazu:
    Rota defekt?

    Mach mal die Eingangsseite drucklos und dreh dann die Bypassschraube raus, dann siehst Du ja, ob die Spitze verkalkt oder ramponiert aussieht.

    Dann würde ich die Bypassschraube wieder eindrehen, erstmal nur ein paar Umdrehungen, so dass sie hält. Das ist der minimal mögliche Druck (Bypass voll geöffnet), sollte etwa Leitungsdruck sein. Und dann mal bis auf Anschlag (aber gewaltfrei!) eindrehen. Damit hast Du den maximal möglichen Druck. Irgendwo dazwischen liegt die Wahrheit. Wenn es da hakelt, würde ich entweder nur den Pumpenkopf einschicken oder Motor mit montiertem Kopf. Die ganze Maschine ist doch Quatsch. Und Entkalken wahrscheinlich auch - normalerweise setzen sich doch zuerst die Engstellen zu - und dann auch die im Heißwasserbereich, nicht im Kaltwasser.

    Irgendwo hier im KN wurde auch das Entkalken des Pumpenkopfes mit Säure mal diskutiert, ich weiß aber das Ergebnis nicht mehr. Meiner Erinnerung nach kann das auch ziemlich schief gehen...

    Beim Suchen und Lesen ist mir eingefallen, dass ich an meiner 2008er Vivaldi auch schon den Pumpenkondensator getauscht habe. Ich weiß aber nicht mehr, was das Fehlerbild war. Wahrscheinlich aber eher zu geringer Druck. Jedenfalls wurde der Fehler durch den Tausch behoben. :)
     
    soespresso gefällt das.
  14. #14 Gandalph, 03.10.2019
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    9.732
    Zustimmungen:
    9.532
    Wenn du die Festwassermaschine hast, liegt es wahrscheinlich, wie auch Augsburger anrät, am Pumpenbypass, den man auch zerlegen/herausschrauben und säubern/entkalken kann. Da hat es bei meiner Maschine auch schon einmal zu höherem Druck geführt. Danach dürfte das Problem passe` sein.

    Achte aber bei Wiederinbetriebnahme, dass das OVP etwa 2 Bar höher eingestellt wird als der Pumpendruck am bypass. Dazu erst den bypass voll öffnen, dann bei Bezug gegen das Blindsieb das OPV etwa auf 11 Bar einstellen, und danach erst den Brühdruck am bypass auf deinen Wunschdruck von 9 Bar +/- justieren, und die Schraube leicht kontern.
     
Thema:

Vivaldi II S1: Druck zu hoch?

Die Seite wird geladen...

Vivaldi II S1: Druck zu hoch? - Ähnliche Themen

  1. Zeitzeugen q;-) Tschibo Picco (II) mit Dampf gesucht.

    Zeitzeugen q;-) Tschibo Picco (II) mit Dampf gesucht.: Hallo, ich frag mal hier in die Runde und nicht unter Restaurierungen und Raritäten weil es das nicht so gut trifft, auch wenn das "Ding" schon...
  2. Maximaler Druck bei Lelit PL41 TEM?

    Maximaler Druck bei Lelit PL41 TEM?: Hallo zusammen, nachdem ich hier im Forum bereits viel mitgelesen und viele hilfreiche Informationen bekommen habe, habe ich mich für die Lelit...
  3. Nach Reinigung von Dusche und Dichtung: Druck fällt bei Bezug ab

    Nach Reinigung von Dusche und Dichtung: Druck fällt bei Bezug ab: Hallo zusammen, ich habe heute erstmals bei meiner Silvano die Schraube am Duschsieb gelöst, um die einzelnen Teile auch mal zu reinigen. Nach...
  4. Druckeinstellung Venus II

    Druckeinstellung Venus II: Hallo Forumleser, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Pumpdruckeinstellung bei der Isomac Venus II. Seit zwei Tagen habe ich die Maschine...
  5. Bezerra BZ10 Dampf aus Überlaufschlauch und fehlender Druck

    Bezerra BZ10 Dampf aus Überlaufschlauch und fehlender Druck: Hallo zusammenn, bei meiner drei Jahre alten BZ10 stellen sich langsam ein paar Macken ein. Zum Einen hatte ich das Problem dass die Pumpe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden