[Vorstellung] Quecksilber-Pressos

Diskutiere [Vorstellung] Quecksilber-Pressos im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; Es müsste ein Loch mit Gewinde sein und dient dazu, den oberen Teil mit den Wippen in der Richtung montieren zu können, aus der die Leitung kommt....

  1. Ole

    Ole Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2004
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    207
    Hallo ezlbaak,

    das wäre eine plausible Erklärung für die Löcher. Ein Gewinde haben sie meines Erachtens zwar nicht aber die Befestigungschrauben sind Blechschrauben, die dürften sich ihr Gewinde selber schneiden. Siehe hier:
    [​IMG]

    Die Anordung der Löcher spricht jedenfalls für Deine Ausführungen. :)

    Dann ist die Druckdose wohl doch einfach nur undicht. Hast Du vielleicht ein Bild von einer geöffneten Dose, damit man mal ein Gefühl bekommt, wo man drehen bzw nicht drehen sollte?

    Die Dichtung hast Du bei Dir liegen oder finde ich sie irgendwo bestellbar im Internet?

    Womit sich die Frage aufdrängt, warum sie so gut wärmeleitend direkt an den Kessel montiert wird und nicht an den Rahmen. :confused:

    Befestigung.jpg

    Grüße
    Ole
     
    rebecmeer gefällt das.
  2. ezlbaak

    ezlbaak Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2012
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    264
    Lustig, die Version hab ich auch noch nie gesehen. Gibt nichts, was es nicht gibt. Bei mir mit Gewinde.

    Siehst Du auf dem Bild tatsächlich auch am inneren Rand (das grünliche Geschmonks).

    Ich hab sie bei den üblichen Verdächtigen nachmachen lassen.

    Da gab's wohl alle möglichen Varianten. Teilweise kürzere Leitung, teilweilweise längere. Je nach Stabilität nur auf der Leitung ohne Befestigungswinkel, andere wieder mit Winkel am Kessel, so wie bei Dir sichtbar. Ich hab auch schon des öfteren gehört, dass damals Kraut und Rüben verbaut wurde, was halt gerade zur Hand war, bzw. allenfalls auch bei Revisionen später abgeändert. Gibt also wohl fast alle denkbaren Varianten :)

    [​IMG]
    Dann noch zum Bild. Hab leider keins von einem geöffneten zur Hand, dafür grad ein Bild vom Presso mit dem seitlichen Anschluss gefunden. Beim Gewinde unten Mutter bis an den Anschlag drehen (muss nicht gross angezogen werden, grün angemalt). Sachte in den Schraubstock spannen. Dann kannst Du das Gehäuse aussenrum (rot) mit dem Bandschlüssel fassen und mit Gefühl aufdrehen.

    MG, Lorenz
     
    rebecmeer und Ole gefällt das.
  3. Ole

    Ole Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2004
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    207
    Hallo Lorenz,

    danke für die Anleitung. :)
    Dann werde ich in den nächsten Tagen mal die Druckdose öffnen.

    Grüße
    Ole
     
  4. TimTom

    TimTom Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    679
    Neuzugang:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Ich war mir (in Gedanken) sicher dass er dem aus der America sehr ähnlich ist. Da ich vermute meinen nicht vollends wiederbelebt zu bekommen...
    Dieser hier ist leider ohne jegliche Beschriftung oder Markierung, allerdings in wirklich gutem Zustand [emoji4]
     
    ryk, rebecmeer, Sansibar99 und 3 anderen gefällt das.
  5. #145 Sansibar99, 09.09.2019
    Sansibar99

    Sansibar99 Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    3.055
    Zustimmungen:
    3.184
    Kennt ihr das, wenn man ein Projekt beginnt, dann gibt es Probleme, die Lösung braucht Zeit, in der Zwischenzeit bietet sich ein zweites Projekt an, auch da gibt es Probleme, deren Lösung braucht Zeit, also startet man ein anderes interessantes Projekt, jedoch gibt es - unvorhersehbare - Probleme, die Lösung braucht Zeit, aber es gibt ja noch ein Projekt, das man mal beginnen wollte, Probleme? Hey, ja, was sonst, aber da steht noch was Interessantes auf dem Zettel...

    So kommt es, dass ich als Projekt-Messi hier ein kleines Nebenprojekt zeigen kann - aus der fünften aktuell zerlegten Maschine, einen wunderbar erhaltenen Quecksilberpressostaten:
    [​IMG]

    [​IMG]

    Die Membran war an der Dichtung undicht, eine Schraube hat angefangen zu rosten - das hat dann ganz tolle Farbenspiele erzeugt:
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Die Schaltermechanik ist mit dem von @Ole hier wunderbar aufgearbeiteten Variante identisch, allerdings ist die Druckdose ein wenig anders gearbeitet - ein an den Ecken verschraubtes Hexagon.

    Ein bisschen Reinigen - und schon sieht es wieder gut aus:
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Einzig benötigtes Ersatzteil ist ein neuer O-Ring - ich glaube auch, das passende Teil gefunden zu haben.

    Noch ein lustiges, und im Keller einhändig schwer zu fotografierendes Detail:
    [​IMG]
    das auf dem Druckdosendeckel aufgeschraubte Rändelrad sitzt auf einer aufgelöteten Schlitzschraube ... :)
     
    joewue, TimTom, Gatz und 8 anderen gefällt das.
  6. TimTom

    TimTom Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    679
    Sehr feine Fotos und natürlich einwandfreie Arbeit - schade um die schönen Farben, aber es lässt sich nun lange nicht alles erhalten ;)
     
Thema:

[Vorstellung] Quecksilber-Pressos

Die Seite wird geladen...

[Vorstellung] Quecksilber-Pressos - Ähnliche Themen

  1. [Vorstellung] Bianchi Europa Serie Original/1

    [Vorstellung] Bianchi Europa Serie Original/1: Da ich im Moment mit meinen laufenden Projekten schon nur etwas zäh voran komme, trifft es sich umso besser, dass meine neuste Errungenschaft...
  2. Vorstellung greenbechertogo.de

    Vorstellung greenbechertogo.de: Es gibt bereits Webseiten die Thermobecher vergleichen. Greenbechertogo listet die besten Becher aus jeder Werkstoffgruppe und gibt eine...
  3. Vorstellung und erster Test: Elektrische Kaffeemühle von Tchibo

    Vorstellung und erster Test: Elektrische Kaffeemühle von Tchibo: Hallo, ich war auf der Suche nach einer neuen Mühle und wollte nach jahrelanger Nutzung einer Melitta Molino meine elektrische Mühle aufrüsten....
  4. Kurze Vorstellung mit vielen Fragen

    Kurze Vorstellung mit vielen Fragen: Hallo alle zusammen, ich heiße Sascha bin 47 Jahre alt und leben seit 13 Jahren mit Familie in Italien. Zuhause trinken wir guten Deutschen...
  5. Faema Quecksilber-Pressostat einstellen

    Faema Quecksilber-Pressostat einstellen: Ich habe seit kurzem ein Problem mit dem Quecksilber-Pressostaten meiner Faema Zodiaco. Ich habe die Maschine im Dezember letzten Jahres in...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden