Was für eine Kaffeemaschine ist empfohlen?

Diskutiere Was für eine Kaffeemaschine ist empfohlen? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hey, Ich habe vor mir bald eine Kaffeemaschine (Siebträger-Maschine) zu kaufen da unsere schon sehr alt ist und auch für Probleme sorgt. Ich habe...

  1. #1 REDOXI, 01.01.2022
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.01.2022
    REDOXI

    REDOXI Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2022
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Hey,

    Ich habe vor mir bald eine Kaffeemaschine (Siebträger-Maschine) zu kaufen da unsere schon sehr alt ist und auch für Probleme sorgt. Ich habe vor um die 500-600€ maximal auszugeben und wollte hier mal nachfragen was empfohlen ist da ich mich nicht gut auskenne.

    Ich will die Bohnen selber mahlen also Ich suche eine Kaffeemaschine die entweder ein Mahlwerk eingebaut hat oder separat geht es auch. Dazu sollte es auch einen Milchaufschäumer haben.

    Die sollte auch mehrere Kaffeegetränke hinbekommen wie zum Beispiel Cappuccino, Latte, Espresso, Mocha etc.

    Da hatte ich diese Maschine im blick:
    "S* B*E*, Siebträgermaschine, Gebürsteter Edelstahl"
    (Kann leider kein Link einfügen)

    Mit freundlichen Grüßen,
    REDOXI
     
  2. #2 dottorecafe, 01.01.2022
    dottorecafe

    dottorecafe Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2011
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    330
    Hallo lieber Redoxi, es lohnt sich wirklich ein bischen im Kaffenetz zu stöbern, denn Anfragen wie Deine gibt es zu hunderten. So bekommst Du wahrscheinlich schneller Deine Infos und nebenzu steigt der Wissenstand! Liebe Grüsse!
     
    Yoku-San, S.Bresseau und REDOXI gefällt das.
  3. #3 benötigt, 01.01.2022
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    6.440
    Zustimmungen:
    5.147
    Einen Linkt brauchst Du von der gar nicht einstellen, der würde Dir sofort gelöscht. Der Hersteller wirbt mit unlauteren Versprechen für Qualitäten, die seine Geräte gar nicht haben.
    Wenn Du Dir einen Gefallen tun willst, streichst Du die zumindest gleich mal von der Liste. Keinen der beworbenen Punkte wird sie Dir zur Zufriedenheit liefern.

    Ansonsten wirst Du schnell feststellen, dass Espressomaschinen mit integrierten Mühlen sehr unpopulär sind. Die verbauten Teile haben einen grossen Totraum, sind ungenügend präzise verstellbar und werden den Möglichkeiten der kombinierten Espressomaschinen selten gerecht. Wenn es absolut darauf ankommt, musst Du bei Lelit und Quickmill nach den Modellen schauen. Die beide auch sonst auf Deine Anforderungern passen könnten.

    Was für ein Gerät hast Du aktuell? Was für Probleme macht sie? Wenn es ein Qualitätsgerät ist, lässt sich vieles reparieren.
     
  4. #4 S.Bresseau, 01.01.2022
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    23.470
    Zustimmungen:
    12.039
    So ist es :)
    Fragebogen ausfüllen und erst mal einen der passenden threads lesen.

    Fragenkatalog für Kaufberatung im Forum - Maschinen – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee

    Btw Grundlagen für Einsteiger und zig zusätzliche Infos gibt es dort ebenfalls.
     
    REDOXI gefällt das.
  5. #5 EspressoDoc, 01.01.2022
    EspressoDoc

    EspressoDoc Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2021
    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    2.628
    Mit dem Budget von 500-600€ für eine neue (!) Maschine & Mühle wird es auch sehr sehr knapp. Da kann man schon fast gar nichts (gutes) mehr empfehlen. Gebraucht könnte es ggf. etwas geben, ggf. mit Handmühle anstatt elektrischer, falls das nicht kategorisch ausgeschlossen ist.
     
    REDOXI gefällt das.
  6. #6 S.Bresseau, 01.01.2022
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    23.470
    Zustimmungen:
    12.039
    Welche ist das, und welche Probleme? Welche Mühle habt ihr?
     
  7. REDOXI

    REDOXI Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2022
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Oh okay, danke! Wusste ich tatsächlich nicht da die Maschine ziemlich gut bewertet ist. Also wie unser altes Gerät heißt weiß ich leider nicht mehr da die schon weg ist, aber die war schon sehr alt und auch keine teure Maschine.
     
  8. REDOXI

    REDOXI Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2022
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Also unsere alte Maschine hat direkt schon eine Mühle eingebaut gehabt war aber keine Qualtitätsmaschine, die hatten wir unter 100€ glaube ich geholt. Name weiß ich leider nicht mehr da die schon weg ist.
     
  9. Eric00

    Eric00 Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2020
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    3.317
    Hier gibt es soo viele Einstiegsthreads im Bereich 600-800€, die alle auf das gleiche hinauslaufen..

    Zusammenfassung:
    - Mühle ist wichtiger als der Siebträger.

    - integrierte Mühle empfiehlt sich nicht, nimm die getrennt. Nähere Erläuterungen: Pro und contra integrierte Mühle: Was spricht für oder gegen Kombigeräte?

    - wenn du bei einem solch begrenzten Budget die beste Qualität in der Tasse haben willst, nimm eine Top Handmühle, kostet etwa 200€. Die wird dich sehr lange auf deiner Kaffee-Laufbahn begleiten. Um elektrisch mit der Qualität mithalten zu können, müsstest du einen Großteil deines Budgets in die Mühle investieren.

    - Willst du eine elektrische, die du nicht nach 2 Jahren austauschst, plane ~350€ für eine Eureka Specialita ein. Das ist eine solide Mittelklasse-Mühle, die hier im Forum die Standardempfehlung ist. Günstiger geht zwar, bringt aber Kompromisse mit sich.

    - Das Budget beschränkt dich auf Einkreiser oder Single-Thermoblock.

    - Plane für das Zubehör mindestens 50€ ein.

    - relevante Maschinen im Preisbereich (persönliche, absteigende Wertung): Lelit PL41PlusT, Lelit PL41TEM, Quickmill 3000/0820, Rancilio Silvia, Gaggia Classic
    -----------------------------------
    = Irgendeine Maschine der genannten (starke Präferenz zu Lelit, dank PID) mit einer guten Handmühle oder falls mehr Budget vorhanden ist einer elektrischen bringt dir gute Ergebnisse. Dazu röstfrische Bohnen (nicht nur frisch gekauft!!) und du kriegst ein gutes Ergebnis. :)

    Möchtest du mehr Infos einfach nachfragen und am besten den Fragebogen ausfüllen:
    Fragenkatalog für Kaufberatung im Forum - Maschinen – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
     
    Lancer, mabuse205, S.Bresseau und 3 anderen gefällt das.
  10. #10 Fluchtkapsel, 01.01.2022
    Fluchtkapsel

    Fluchtkapsel Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2020
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    1.579
    Hmm, wenn die alte Maschine inkl Mühle in der 100€ Klasse war, gehe ich mal von einer Schümli-Maschine mit Cremasieben aus.

    Da ich nach dem weihnachtlichen Familientreffen wieder etwas geerdet wurde, möchte ich gerne ein paar Fragen in den Raum werfen:
    @REDOXI

    1) Möchtest Du wirklich ein neues Hobby?
    Ein "richtiger" Siebträger mit Mühle verlangt neben der finanziellen Eingangsinvestition auch etwas Zeit. Röstfrischer Kaffee muss regelmäßig gekauft, die Mühle eingestellt und das ganze Handwerk in Grundzügen erlernt werden. Es ist keine Raketenwissenschaft aber das möchte nicht jeder.

    2) Magst du Espresso und noch viel wichtiger möchtest Du "richtigen" Espresso zu Hause zubereiten? Das Getränk ist sehr intensiv und nicht vergleichbar mit den Getränken, die aus Kapselmaschinen oder Vollautomaten kommen und auch gerne als Espresso bezeichnet werden... ich habe nun wieder festgestellt, dass das nicht jedem liegt.
     
    REDOXI gefällt das.
  11. #11 S.Bresseau, 01.01.2022
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    23.470
    Zustimmungen:
    12.039
    Wird etwas OT, aber wo finde ich einen Vergleich (Geschmacks-Blindtest) von z.B. einer Demoka zu einer teureren Comandante? Der eigentliche Vorteil, den ich bei einer Handmühle sehe, ist der geringe Totraum und die Transportierbarkeit. Mit zunehmenden Entwickungen vir allem im 3D Druck wird aber der Totraum der Elektrischen immer kleiner. Ich habe mit Handmühlen angefangen, fand sie aber schnell nervig, selbst motorisiert sind sie schlicht unpraktisch und zeitraubend.
     
  12. REDOXI

    REDOXI Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2022
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    @Fluchtkapsel

    1) Ja, auf jeden fall. Ich habe schon länger Interesse und möchte lernen wie man richtig guten Kaffee macht und wie all die ganzen Tricks funktionieren. Also ich will genau aus dem Grund mir eigentlich ein Siebträger mit Mühle holen. Ich würde gerne mehr Geld ausgeben aber das Geld habe ich aktuell leider nicht und aus dem Grund wollte ich mir erst mal eine Kaffeemaschine mit Mühle in der Preisklasse holen und dann irgendwann später eine richtige.

    2) Ich bin zwar noch nicht richtig an die Bitterkeit gewohnt aber taste mich langsam an. Ich trinke auch schon öfter gerne Mokka bei freunden!
     
    himmelweit gefällt das.
  13. #13 Fluchtkapsel, 01.01.2022
    Fluchtkapsel

    Fluchtkapsel Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2020
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    1.579
    Super, dann bist Du auf jeden Fall auf dem richtigen Weg!
    @Eric00 hat ja schon ein paar gute Geräte aufgelistet und den Fragebogen verlinkt.
     
    REDOXI gefällt das.
  14. Eric00

    Eric00 Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2020
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    3.317
    Also Demoka - Commandante kann ich dir nicht liefern, Demoka - JX Pro aber schon. Demoka hat neue Scheiben, per Marker ausgerichtet, Totraumverringerung. Ausführlich schreibe ich demnächst Mal was, hier Kurzfassung dazu:

    Blindtest wurde mit Bright - Medium und Dark Roasts an 4 Mitbewohnern durchgeführt. Ergebnis: Dark Roasts sind sehr ähnlich. Unentschieden.
    Ab dem Medium Roast ist die JX Pro jedoch deutlich(!) besser, einstimmig für die JX Pro. Bei Bright Roasts wird die Demoka deklassiert, dementsprechend auch einstimmig für die JX Pro.

    Zum Einstieg ist die Demoka toll, in dem Preisbereich kriegst du elektrisch nichts besseres. Würde ich mir zum Anfang jederzeit wieder kaufen. Wenn man sich aber aufs Kurbeln einlässt, kriegt man mit einer Handmühle ein besseres Ergebnis, zudem Totraumfrei.
     
    Silas, Knabberkram und S.Bresseau gefällt das.
  15. #15 cogliostro, 01.01.2022
    cogliostro

    cogliostro Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2021
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    23
    Ich würde dir zu einer Rancilio Silvia raten. Die liegt zwar etwas über deinem Budget, aber ich denke langfristig wird das Geld gut investiert sein.
     
  16. #16 Marshall6, 01.01.2022
    Marshall6

    Marshall6 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2021
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    119
    Zum ausprobieren habe ich als auch Anfänger eine Lelit Anita PID gekauft, das war Anfang November.
    Ich bin (noch) sehr zufrieden, war für mich ein guter Kompromiss um mit relativ wenig Geld für den Einstieg guten Espresso und leckeren Cappuccino zu machen. Als kleine Warnung: das Zubehör sowie verschiedene Espressobohnen sind bisher bei rund 200€, zusätzlich:
    seit ein paar Tagen röste ich mit einem Gene CBR101 selbst, der Kaffeevirus hat also voll zugeschlagen.
     
    EspressoDoc gefällt das.
  17. #17 EspressoDoc, 01.01.2022
    EspressoDoc

    EspressoDoc Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2021
    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    2.628
    Zum ausprobieren hatte ich die Quickmill Orione 3000, wenn ich die Mühle dazu nenne (hatte überall Top Verkäufer Versprechen) wird man mein Profil hier womöglich löschen :confused:
    Nach gut einem halben Jahr hatte das Virus auch mich infiziert und man sieht ja ganz gut, wie weit es gekommen ist. Falls das nötige Geld vorhanden ist kann ich nur dafür plädieren von vorn herein etwas mehr zu investieren, da man (wenn finanziell doch möglich) schnell genervt ist (zumindest bei mir so) wenn Parameter nicht genau überwacht werden können und die Reproduzierbarkeit einfach ein schwieriges Thema ist.
    Ich würde einfach mal beim Objekt der Wahl selbst Hand anlegen und schauen ob ich damit langfristig leben könnte (v.a. bei sehr günstigen Sets). Es muss ja nicht gleich ein Luxus-DB sein aber unter einer Lelit Mara X & Eureka Mignon Specialita bspw. würde ich meinen Freunden schon gar keinen Einstieg empfehlen. Vor allem, wenn (sehr guter) Espresso angestrebt wird.
     
  18. #18 Raimondo, 06.01.2022
    Raimondo

    Raimondo Mitglied

    Dabei seit:
    26.02.2021
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    8
    Ich habe eine Gaggia Classic aus 2014, also noch mit Magnetventil, in Kombination mit einer Baratza Sette 270 wi, davor war es eine Baratza Sette 270. Ich muss sagen ich bin sehr zufrieden und für 2-3 Espressi + 1-2 Cappuccini am Tag ist dies für mich ausreichend. Mit diesen zwei Geräten kannst du auf jeden Fall das Handwerk gut erlernen. Allerdings müsstest du dann nach gebrauchten Geräten schauen, sonst reicht das Budget nicht. Ich hatte meine Classic im Jahr 2018 in der Bucht gekauft, die war komplett gereinigt und entfettet gewesen und ein Manometer wurde nachgerüstet. Auch die beiden Baratzas hatte ich aus der (kleinen) Bucht, bin komplett damit zufrieden.

    Sowohl zur Gaggia Classic, als auch zur Baratza Sette (wi) wirst du hier im Forum viele Informationen zu den Vor- und Nachteilen finden.:cool:
     
Thema:

Was für eine Kaffeemaschine ist empfohlen?

Die Seite wird geladen...

Was für eine Kaffeemaschine ist empfohlen? - Ähnliche Themen

  1. Kleine Kaffeemaschine fürs Büro (max. 2 Cappu gleichzeitig)

    Kleine Kaffeemaschine fürs Büro (max. 2 Cappu gleichzeitig): Hallo zusammen, ich bin begeisterter Kaffeeenthusiast (30% Espresso / 70% Cappuccino) ... arbeite dabei zu Hause mit einer EUREKA Mignon MCI +...
  2. Gibt es eine Filterkaffeemaschine für 1 Becher, die auch ein Mahlwerk hat?

    Gibt es eine Filterkaffeemaschine für 1 Becher, die auch ein Mahlwerk hat?: Gibt es eine Filterkaffeemaschine für 1 Becher, die auch ein Mahlwerk hat? Gibts es sowas? Will weg, von Kapsel oder Vollautomaten! aber nicht...
  3. Einholung einer Empfehlung für Kaffeemaschinen-Kauf

    Einholung einer Empfehlung für Kaffeemaschinen-Kauf: Hallo zusammen, zuerst möchte ich sagen, dass ich hier ganz neu bin. Sollte ich also irgendwelche Regeln nicht einhalten, oder sollte diese Frage...
  4. Kaufberatung für eine Kaffeemaschine ohne Milchaufschäumer

    Kaufberatung für eine Kaffeemaschine ohne Milchaufschäumer: Hallo zusammen, ich bräuchte mal eure Hilfe, welche Kaffeemaschine/vollautomat für uns angemessen wäre. Wir verwenden seit einigen Jahren eine...
  5. Suche Kaffeemaschine für kleines Bisto (schätze 15-40 Cafés/Tag)

    Suche Kaffeemaschine für kleines Bisto (schätze 15-40 Cafés/Tag): Hallo liebes Forum! Ich werde einen kleinen Laden eröffnen und dafür brauche ich noch eine Kaffeemaschine. 8-) Zunächst muss ich sagen und...