welcher handhebler?

Diskutiere welcher handhebler? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; strega | astoria (gloria/perla) | bosco etc. (festwasser möglich) heimgebrauch 5-10 tassen unbedingt mit schäumen nötig, bei besuch ca. 20 und ne...

  1. #1 birdloft, 29.07.2012
    birdloft

    birdloft Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2010
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    strega | astoria (gloria/perla) | bosco etc. (festwasser möglich)

    heimgebrauch 5-10 tassen unbedingt mit schäumen nötig,
    bei besuch ca. 20 und ne frau die es technisch blickt!


    wertes esbressobublikum :)

    darf ich mal euere höchst subjektiven meinungen einholen welche ihr euch kaufen würdet?
    hab mal eine quickmill hier in stuttgart bei erwerle probiert (espressoladen.de), er nennt sie
    siena (früher achilles?), die einen soliden eindruck macht.

    leider weiss ich nicht wo ich hier mal die strega und ne astoria ausprobieren kann.
    und so schnell bin ich momentan leider auch nicht in potsdam oder hamburg.

    lg
    jens
     
  2. Gianni

    Gianni Mitglied

    Dabei seit:
    25.12.2006
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    9
    AW: welcher handhebler?

    Hallo,
    diese Maschinen alle auszuprobieren, dürfte schon recht schwierig werde: die Händler haben ja kein HH-Sortiment an der Hand.
    zur Strega gibt es hier eine breite Diskussion, wobei die Meinungen geteilt sind. Und wie sich die Strega im Dauerbetrieb macht (Reparaturanfälligkeit über mehrere Jahre) ist auch noch nicht raus.
    Astoria baut seit langer Zeit sehr robuste Gastrohandhebler, die genug Dampfpower auch für 20 Gäste haben. Die Perla gebit es in Landau im Espressomaschinenraum (user e=mr).
    Saluti
    Gianni
     
  3. #3 infusione, 31.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 31.07.2012
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1.874
    AW: welcher handhebler?

    Du wohnst in Stuttgart? Dann sollte beides mit etwas Fahrerrei möglich sein:

    Die Strega kannst du aller Wahrscheinlichkeit nach bei Imprezza ansehen. Einfach anrufen.
    Eine Astoria steht im Espressomaschinenraum in Landau. Ebenfalls anrufen und Termin ausmachen.

    Und dann hier berichten ;)

    infusione
     
  4. #4 birdloft, 31.07.2012
    birdloft

    birdloft Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2010
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    AW: welcher handhebler?

    danke für die antworten und die adressen. werde mal gucken ob ich das mit meinen zwei kleinen kinder zeitmässig hinbekommen (wohl eher nicht …)

    das es von strega threads hier nur so wimmelt weiss ich. und so toll ich es hier auch finde, um einen überblick zu bekommen muss man nächtelang threads lesen! am schönsten wäre so eine art think map mit baumstruktur zu einem thema, dann weiss man bescheid.

    also, ich hab leider keine zeit alles durchzulesen, deshalb war ich so faul (obwohl ich schon recht viel gelesen habe) einen neuen thread zu öffnen.

    ausprobiert habe ich wie gesagt bisher nur die solide wirkende quickmill siena. aber wo sich pvl, astoria, bosco positionieren? keine ahnung (kees ist leider nicht drin).

    also einfach mal eure meinungen posten, wäre sehr lieb, vielen dank.
    jens
     
  5. #5 TI-Sepp, 31.07.2012
    TI-Sepp

    TI-Sepp Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2008
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    3
    AW: welcher handhebler?

    Ich schaue auch schon eine Zeit wegen einer Handheblerin, die du da aufgelistet hast sind schon sehr unterschiedlich ;-)
    Persönlich stehe ich zwischen Astoria Perla und Bezzera 2000 AL, es sollen echte Handhebler mit Feder und ohne Motor,.. sein. Da bleiben nur die 2 übrig.
    Bosco, Fiorenzato San Marco, La San MArco, Rancilio sind mir etwas zu teuer. Gaggia America oder Faema President, traue ich mir wegen Restaurieren,.. nicht zu.
    Strega, PVL, Elektra Microcasa,.... sind mir etwas zu klein ;-)
    Wie gesagt Bezzera 2000 AL hast vergessen, viel spaß bei der suche, bei mir ist momentan die Astoria leicht vorne :)

    LG Sepp
     
  6. #6 infusione, 31.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 31.07.2012
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1.874
    AW: welcher handhebler?

    Kurz:
    * Wenn du die Maschine mit Festwasseranschluß betreiben kannst, kannst du einen Gastrohandhebler aufstellen.
    * Wenn es eine Tankversion sein muss, dann passt nur noch die Strega oder die PVL.

    Lang zur Strega:
    Die großen Diskussionen bei der Strega gehen um die Tankversion, wo die Brühgruppe über eine Pumpe Wasser aus dem Tank bekommt, dass im Wärmetauscher (HX) erhitzt wurde. Die meisten Handhebler wollen Ruhe und keine Pumpengeräusche. Da der HX die Ursache dafür ist, dass die Brühgruppe mit einer Pumpe gespeist wird und nicht mit Druck aus dem Kessel, kommt er bei einigen Diskussionen mit ins Kreuzfeuer. Insbesondere auch, da du den Hebel einfach unten lassen kannst, und die Strega wie einen normalen Zweikreiser (ohne Handhebel) verwenden kannst, polarisiert sehr.

    An Festwasser wäre das für mich kein Problem. Die Brühgruppe wird dann nicht aus dem Kessel (wie bei fast allen Gastro-HH) sondern über den HX mit Leitungsdruck (ggf. reduziert) gespeist. Dem kann ich sogar einen Vorteil abgewinnen (frisches Leitungswasser statt altes Kesselwasser).

    Zur PVL:
    Das ist eine Kreuzung aus La Pavoni und Gastro-HH:
    * Kleine Brühgruppe (ähnlich Pavoni)
    * 3l Tank (fast schon Gastro HH)
    * Federbelastete Brühgruppe (wie Gastro HH)
    * Temperaturstabil durch Thermosiphon
    * Keine automatische Kesselfüllung: Dampf ablassen, Kessel öffnen, Wasser nachgießen, aufheizen, weiter gehts.

    Da der Kessel groß genug für sicher 10 Cappus ist, reicht er für viele Anwendungen. Wenn due häufig 20 Cappus machen musst, ist die PVL sicher nicht die richtige Wahl. Einmal im Jahr für 20 Leute würde mich nicht stören.

    Nochmal kurz:
    * Festwasser: Strega oder Perla oder ...
    * Tankeversion: Strega, vielleicht ein normaler Zweikreiser oder PVL, schau in meine Signatur.




    infusione
     
    DC5656 gefällt das.
  7. emil

    emil Mitglied

    Dabei seit:
    22.06.2007
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    60
    AW: welcher handhebler?

    Hallo Jens,

    obwohl alle von Dir genannten Maschinen einen Handhebel haben, sind die Systeme z.T. recht unterschiedlich.

    PVL - kleine Gruppe, kleiner Boiler, kein Tank, PI über Kesseldruck: maximal semiprofessionell, was an der Tatsache liegt, dass bei leerem Boiler Abkühlen und Nachfüllen angesagt ist, was bei 20 Espressi + Dampf schon mal passieren kann.
    Strega - Tank, HX, Vibra zur Kesselfüllung und PI, Bezug über Feder: semiprofessionell, nerviges Pumpengeräusch - meiner persönlichen Ansicht nach dem möglichen Verzicht aufs Festwasser (zu) viel vom Charme des Hebelns geopfert (Ruhe, technische Einfachheit)
    Quickmill 0996 - Gastrogruppe, Tank, Rota zur Kesselfüllung, PI über Kesseldruck: sehr ordentlich, Verzicht auf Festwasser kostet Platz (für Tank und Rota), aber auch Geld, innen eher eng, echte HH
    CMA, Wega, Bezzera 2006 - Gastrogruppe, Festwasser, PI über Kesseldruck: Solide Arbeitstiere, die es ab und zu auch gebraucht gibt, dann absolut vernünftig .... ;-)
    Bosco - eigene Gastrogruppe, Festwasser, PI über Kesseldruck: Würde ich einer Kees v. d. Westen vorziehen, optisch besser (Geschmacksache) und technisch sicher nicht schlechter, wenn auch bei Licht besehen für 20 Espressi + Milch sicher Overkill ...

    Gruss Emil
     
    DC5656 gefällt das.
  8. #8 infusione, 31.07.2012
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1.874
    AW: welcher handhebler?

    Ein weiterer Gastro-HH fehlt noch:
    Rancillio Classe 7 a leva.

    Die Classe 7 finde ich auch schick.


    Hier gibts noch weitere.


    infusione.
     
  9. #9 LaCrematore, 31.07.2012
    LaCrematore

    LaCrematore Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.571
    Zustimmungen:
    227
    AW: welcher handhebler?

    Wenn wir schon dabei sind: Pavoni Pub EL, behelfsmäßig mit Vibra zur Kesselfüllung, aber eigentl. für Festwasser gedacht.
     
  10. #10 Sansibar99, 31.07.2012
    Sansibar99

    Sansibar99 Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    2.896
    Zustimmungen:
    2.803
    AW: welcher handhebler?

    Und wenn Du keinen Zeitdruck verspürst: Vielleicht wird das was?
    Klingt jedenfalls sehr spannend!

    Grüße

    Holger
     
    weißbrot gefällt das.
  11. #11 Gomez147, 01.08.2012
    Gomez147

    Gomez147 Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2006
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    8
    AW: welcher handhebler?

    Moin,

    ich habe auch gerade so Gedankenspiele. Grundsätzlich würde mir die Astoria Perla AL gefallen. Die hat ein User hier im Board mit roten Seitenteilen und die finde ich optisch einfach traumhaft gelungen. Ist aber wirklich ein echtes Gastro-Gerät, also mit Festwasser und auch amtlichem 6 Liter Kessel, wenn mich nicht alles täuscht.

    Die Bezzera Strega könnte ein spannender Kompromiss sein, ist eben ein Hybrid. Kein richtiger Handhebel, kein E61. ;-) Aber eben als Tankversion erhältlich und mit haushaltstauglichem 2l-Kessel. Und die Abmessungen sind auch etwas küchenkompatibler, ich kann z.B. nur 40cm Tiefe stellen (bezogen auf die Füsse).

    Ich fahre allerdings auch einen Alfa Spider Diesel und bin es daher gewohnt, von Hardlinern verspottet zu werden. :-D

    Schöne Grüße,
    Gomez
     
  12. #12 TI-Sepp, 01.08.2012
    TI-Sepp

    TI-Sepp Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2008
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    3
    AW: welcher handhebler?

    Das ist aber übelst, keine Bange 2015 soll der neue Alfa Spider kommen, Heckantrieb, ca. 500kg weniger Gewicht, etwas zarter und angeblich ab 34.000 Euro was ich nicht ganz glauben kann, da kannst den Fehler korrigieren.
    Cabrio mit Diesel, 4 Sitze, und Stoffbezug ist das schlimmste, immerhin kannst die 4 Sitze nicht haben ;-)

    So Ontopic, stimmt was du erwähnst, nur kein e61 im Bezug auf Handhebel verstehe ich nicht ganz.
    Ordentlichen Spott wegen den Dieselmotor für einen Roadster noch von mir :lol:

    LG Sepp
     
  13. #13 infusione, 01.08.2012
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1.874
    AW: welcher handhebler?

    Der Thread Gastro Handhebel für dahoam hat auch noch ein paar Infos.

    Die Quintessenz für mich ist:
    * Kein Festwasser = Pumpenknödeln
    * Festwasser = Ruhe
    * Maschine ohne automatische Kesselfüllung = Ruhe auch ohne Festwasser, dafür andere Nachteile [PVL, Pavoni]

    Die Konstruktion Handhebel und HX (z.B. Strega) finde ich garnicht so schlecht.


    Eine Pumpe mit nachgeschaltetem 2 Bar Druckminderer
    * sollte die Brühgruppe auch füllen können
    * gibt eine nette PI
    * sollte etwas leiser sein, als eine ohne Gegendruck losbrummende ULKA.

    infusione
     
  14. #14 birdloft, 01.08.2012
    birdloft

    birdloft Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2010
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    AW: welcher handhebler?

    wir fangen eben an ein kleines häusschen zu renovieren, da ist schon ein platz reserviert mit festwasser und ablauf :)
    aber die option zu haben ist natürlich auch okay.

    was mich etwas wundert bei den festwasser handheblern:
    wie wird die pi gesteuert wenn der druck der leitung unterschiedlich ist?
    im moment wohnen wir im 5. stock und haben 2-3 bar druck anliegen!
    wie es im renovierten häusschen wird weiss ich nicht.
     
  15. #15 infusione, 01.08.2012
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1.874
    AW: welcher handhebler?

    Da wird ein Druckminderer vorgeschaltet. 2 Bar ist ganicht schlecht als Ausgangswert.
     
  16. #16 birdloft, 01.08.2012
    birdloft

    birdloft Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2010
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    AW: welcher handhebler?

    und wenn der druck zu gering ist? oder halt ganz normaler leitungswasser druck?
     
  17. #17 infusione, 01.08.2012
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1.874
    AW: welcher handhebler?

    Der Versorgungsdruck sollte zwischen 2 und 8 baar liegen. In einem Häuschen, also nicht im 5. OG hast du gute Chancen, dass der Druck etwas höher ist. Also Ideal für einen Gastro-HH, wenn nötig halt mit Druckminderer. Die bekommst du bei espressoxxl oder anderen üblichen Ersatzteilversorgern.

    infusione.
     
  18. #18 birdloft, 01.08.2012
    birdloft

    birdloft Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2010
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    AW: welcher handhebler?

    danke für die info!
    also heisst das, dass geräte wie perla oder astoria keine druckminderer von haus aus drinne haben und ich wieder werkeln muss...
     
  19. #19 TI-Sepp, 01.08.2012
    TI-Sepp

    TI-Sepp Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2008
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    3
    AW: welcher handhebler?

    verstehe ich jetzt nicht ganz, bei Gastro-HH ist ja das Festwasser zum Boilernachfüllen, (ohne Festwasser müsstest beim Nachfüllen die Maschine immer abkühlen lassen) da ist nur zu beachten, dass der Leitungsdruck nicht geringer als der Boilerdruck sein soll, sonst ist es nichts mit dem manuellen Nachfüllen.
    Und wen ein Druckminderer dazwischenschruaben ist ja wirklich kein Problem, habe bei meiner LaCimbali und Carimali auch keinen, wollte ich schon seit längerer Zeit machen, da werde ich gleich 2 bestellen wenn die Uno ihren Fixplatz bekommt ;-)
    Bei der zukünftigen Handheblerin in der Kellerbar kommt kein Druckminderer dran, für was den?
    Pavoni Pub gefällt mir leider überhaupt nicht, sogar der einzige der mir wirklich nicht gefällt

    @birdloft: Perla ist ja eine Astoria ;-)
     
  20. #20 alterschwede, 01.08.2012
    alterschwede

    alterschwede Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2009
    Beiträge:
    2.227
    Zustimmungen:
    368
    AW: welcher handhebler?

    Klarstellung: PI bei einer "normale" Handelhebelmaschine wird durch Boilerdruck erzeugt, nicht FW oder Pumpe (ausgenommen Exoten wie zB Strega)
     
Thema:

welcher handhebler?

Die Seite wird geladen...

welcher handhebler? - Ähnliche Themen

  1. Frage zu den Zacconi Handheblern

    Frage zu den Zacconi Handheblern: Hallo an die Gemeinde. Ich bin interessiert zu erfahren ob die gängigen Zacconi Modelle, also die Baby Lusso und die federbetriebene Rviera...
  2. [Maschinen] Flair Signature, stromloser Handhebler

    Flair Signature, stromloser Handhebler: Hallo Leute, wer hat einen zum Verkauf? Flair oder auch Flair Pro, am besten mit 2 Brühgruppen. Der Cafelat Robot und ROK Presso wären...
  3. Frage zu "kleinen" Handheblern

    Frage zu "kleinen" Handheblern: Ich hab eine Frage an die Besitzer/ Kenner von den kleineren Handheblern mit Feder. Bei YouTube kann man sich ja jede Maschine in Aktion...
  4. [Maschinen] Suche gasbetriebenen Handhebler

    Suche gasbetriebenen Handhebler: Ich hab ein Aurora Brugnetti im Einsatz und suche einen gasbetriebenen Handhebler für Familienfeiern im Freien. Hat jemand sowas im Verkauf?
  5. Landkarte. Wo findet sich "noch/wieder" ein Handhebler im öffentlichen Espresso-Ausschank?

    Landkarte. Wo findet sich "noch/wieder" ein Handhebler im öffentlichen Espresso-Ausschank?: Hallo, als Äquivalent zum E61 Ausschank fänd ich es interessant, wo man noch einen Hebelkaffee für Bares bekommt. Ich fange mal mit Flughafen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden