Welcher Heimröster für Anfänger?

Diskutiere Welcher Heimröster für Anfänger? im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo Board, ich überlege momentan mit dem Heimrösten anzufangen. Leider bin ich aufgrund der Auswahl etwas überfordert. Ich habe das Board hier...

  1. lohr

    lohr Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Board,

    ich überlege momentan mit dem Heimrösten anzufangen. Leider bin ich aufgrund der Auswahl etwas überfordert. Ich habe das Board hier durchsucht und habe folgendes gefunden: I-Roast(1+2), Behmor 1600, Gene, Nesco Home Roaster, Alpenröster, diverse Popcornmaschinen... Die Beiträge sind auch etwas älter, wenig aktuelle.

    Nun versuche ich einen diesen zu erwerben, gerne auch gebraucht aber ich kann in der Bucht nichts finden bei Amazon auch nicht (auch relativ selten hier im Board). Könnt ihr mir helfen :) Ich würde als Einstieg nicht mehr als 200€ ausgeben, natürlich lieber günstiger. Soll jetzt nicht in Richtung "geiz ist geil" werden, sondern sollte es doch nicht meins sein möchte ich einfach nicht zu viel verlieren.
     
  2. cawa71

    cawa71 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2010
    Beiträge:
    1.627
    Zustimmungen:
    849
    AW: Welcher Heimröster für Anfänger?

    Moin,
    Bemor und Gene wirst du wohl kaum gebraucht finden. Den Gene gibt es für ca. 380€ neu. Den Behmor gar nicht soweit ich weiß, oder mit ganz viel Gück.
    I-roast und ähnliche gibt es häufiger in der Bucht. Da solltest du auch deutlich unter 200€ beiben.
    Ich persönlch nutze einen Frittengrill mit dem ich schon gute Resultate erziele. Grill ca 20-30€ in der Bucht. Bisschen Kleinkram und bisschen Arbeit und ein brauchbarer Röster ist fertig.

    Gruß Sascha
     
  3. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.303
    Zustimmungen:
    651
    AW: Welcher Heimröster für Anfänger?

    Gene, 360€
    Wenn er dir nicht zusagt, für 300 wirst du ihn bestimmt wieder los
    Wenn er dir zusagt, ist er bis über die Röstbiene/Huky bis hin zum professionellen Trommelröster, m.M. nach das beste Gerät für den Einstieg sofort qualitativ gute bis sehr gute Röstungen zu erhalten.

    Ich würde keine 200EUR in Mist versenken, auch keine xxx€ in den Behmor. Ich weiß Einige sind damit zufrieden, denke aber denen fehlt die Erfahrung am Gene, an prof. Klein-Trommelröstern oder man hat sich an die Nachteile halt irgendwann gewöhnt :D

    Wie gesagt, du verlierst beim Wiederverkauf des Genes m.M. nach noch am wenigsten, wenn das Gerät nicht zu alt wieder in den Marktplatz kommt.
    Dafür ist die Einarbeitungszeit enorm kurz, das Gerät ist fast Idiotensicher konzipiert und lediglich mit externen Maßnahmen "verbesserungswürdig" (Kühlung)
     
  4. #4 silverhour, 29.10.2012
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.943
    Zustimmungen:
    5.522
    AW: Welcher Heimröster für Anfänger?

    Die meisten Beiträge sind meist etwas älter? Das macht nichts, so richtig viel hat sich da auf dem Markt für Haushaltsröster in den letzten Jahren auch nicht getan. Es sind nunmal echte Nieschenprodukte mit kleinen Stückzahlen. Entsprechend selten sind sie natürlich auch bei amazon und in der Bucht zu finden.

    Gerade wenn es zum Einstieg preiswert sein soll, dann würde ich zu einem Popcorn-Röster für den Herd raten: Popcorn-Topf

    Grüße, Olli
     
  5. #5 rainman013, 29.10.2012
    rainman013

    rainman013 Mitglied

    Dabei seit:
    18.02.2011
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
  6. #6 ElPresso, 30.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.2012
    ElPresso

    ElPresso Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.774
    Zustimmungen:
    50
    AW: Welcher Heimröster für Anfänger?

    Gene und Behmor sind schon im preisgünstigeren Segment sehr empfehlenswert. Probleme: Behmor ist in Europa seit langem vergriffen und wird vorerst auch nicht mehr hergestellt (der Hersteller widmet sich neuen Herausforderungen...). Und Gene ist - wenigstens für meine Verhältnisse - einfach zu klein, da müsste ich zu oft rösten (Eigenbedarf 2 Personen). Ich röste immer 400g Chargen, weniger würde ich nicht nehmen. Das schließt auch all die anderen ganz billigen Geräte aus (Home Roaster, Popcorntöpfe...).

    Ansonsten sehr nett ist die Röstbiene, spielt aber in anderen Preisdimensionen, und soweit ich verstanden habe ist die Biene 1 nicht mehr in Produktion, die Biene 2 wendet sich eher an Profis. Aber wenn ich was kaufen wollte, würde es die Biene 1 werden, ist halt eine amtliche, bewährte Konstruktion.

    Alle weiteren mir von Recherchen bekannten Geräte sind ebenfalls tendenziell 4stellig.

    Wenn Du keine zwei linke Daumen hast, wäre DIY noch ein Weg. Da geht's ab 50,- € los, je nachdem was Du machen willst, welche Geräte (Grill o.ä.) Du schon hast und wie leidensfähig Du bist. Teilweise gibt es da Lösungen, die professionellen Geräten im Ergebnis in keiner Weise nachstehen. Es muss ja nicht viel mehr getan werden als die Bohnen zu bewegen und dabei zu erhitzen. ;) Ich würde Wert drauf legen, dass Du nicht während der kompletten Röstzeit aktiv sein musst (irgendwas in der Hand halten oder so). Nach ein paar Wochen verliert sich ein wenig die Faszination daran, und wenn es zu frickelig wird, dann schläft es doch wieder ein...
     
  7. cawa71

    cawa71 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2010
    Beiträge:
    1.627
    Zustimmungen:
    849
    AW: Welcher Heimröster für Anfänger?

    Der Gene ist mir auch zu klein. Ich habe mich dieses We mit meinem Grill erstmals an 500 Gramm gewagt. War vom Resultat recht angetan. Trotzdem beobachte ich jeden Gene der in der Bucht auftaucht.
    Der Behmor ist im Prinzip nix anderes als die umgebauten Grills die hier im Umlauf sind. Auf den würde ich nur zurück greifen wenn ich drei linke Hände hätte. Mit meinen 1,5 linken war der Grillumbau kein Problem.
     
  8. #8 ElPresso, 30.10.2012
    ElPresso

    ElPresso Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.774
    Zustimmungen:
    50
    AW: Welcher Heimröster für Anfänger?

    Naja, Behmor (auch Gene) hätten natürlich insofern im Vergleich zum Grill die Daseinsberechtigung, dass sie Temperatur, Programmierung, Abluftreinigung etc. doch schon etwas komfortabler mitbringen. Nicht, dass man es notwendig braucht, wenn man sich an Geruch, Farbe und Geräusch orientiert, aber nett wär's schon.

    Aber wie gesagt, zu beiden gibt es die beiden genannten "harten" K.O.-Kriterien, die das alles (für mich) irrelevant machen.
     
  9. #9 gberndt, 01.11.2012
    gberndt

    gberndt Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    1
    AW: Welcher Heimröster für Anfänger?

    Der Dieckmann Röstmeister (einfach googeln) ist als Einsteigergerät sicher auch eine Empfehlung. Auch die von ihm angebotenen Bohnen, welche bereits enthäutet sind erleichtern zu akzeptablem Preis den Einstieg in die Welt der Heimröstens (sonst fliegen einem schon einige Häutchen um die Ohren - Im Garten oder auf dem Balkon ist das aber auch nicht schlimm). Wenn dann Upgradebedürfnisse kommen läßt sich auch dieses Gerät zu guten Preisen weiterveräßern.

    Gruessle

    GBerndt
     
  10. lohr

    lohr Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    AW: Welcher Heimröster für Anfänger?

    Super, vielen Dank für die vielen Antworten!
    Ich bin mir noch nicht 100% sicher und werd mir wahrscheinlich zu Weihnachten mir ein kleines Geschenk holen ;)
     
  11. #11 Luftikuss, 03.03.2013
    Luftikuss

    Luftikuss Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    AW: Welcher Heimröster für Anfänger?

    Hallo Lohr,

    welches Weihnachtsgeschenk ist es denn jetzt geworden?
    Ich überlege auch gerade, auch mal selber zu rösten und stelle mir das sehr spannend vor. Wahrscheinlich lernt man dabei auch am schnellsten etwas über die Bohnen- und Geschmacksqualität und -Veränderung. Hast Du denn mittlerweile ein paar Erfahrungen sammeln können und wie sind diese?
     
  12. #12 kritiker, 03.03.2013
    kritiker

    kritiker Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2012
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    AW: Welcher Heimröster für Anfänger?

    ich würde mir eienen gene holen hab den hottop supergerät design ist nicht meins da ist das von gene schon eher was soll ja auch in die küche passen
     
  13. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.303
    Zustimmungen:
    651
    AW: Welcher Heimröster für Anfänger?

    Diktierst du die Texte via Smartphone?
     
  14. #14 Gandalph, 03.03.2013
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    9.663
    Zustimmungen:
    9.429
    AW: Welcher Heimröster für Anfänger?

    :) - aber bedenke...! - er ist der Kritiker !
     
  15. #15 silverhour, 03.03.2013
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.943
    Zustimmungen:
    5.522
    AW: Welcher Heimröster für Anfänger?

    naja, wenneskeinerverstehtdannwirdleiderniemandantworten. smartphoneshebelndiegsetzederorthographienichtaus.
     
  16. #16 kritiker, 04.03.2013
    kritiker

    kritiker Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2012
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    AW: Welcher Heimröster für Anfänger?

    Sorry !

    War gestern unterwegs, dann hab ich ein altes IPAD (4 Jahre) im Gepäck, jedoch schluckt das oft Buchstaben und auch andere Eingaben(zu langsam). Das Ding ist eigentlich nur noch zum Lesen geeignet!
     
  17. dynix

    dynix Mitglied

    Dabei seit:
    01.11.2004
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    AW: Welcher Heimröster für Anfänger?

    Ist aber ein selten altes iPad...

    War nicht der offizielle Verkaufsstart in den USA(!) erst irgendwann im Mai 2010?

    Sorry, für OT, mich interessieren auch mehr die Röster...
     
Thema:

Welcher Heimröster für Anfänger?

Die Seite wird geladen...

Welcher Heimröster für Anfänger? - Ähnliche Themen

  1. Milchschaumdüse für Anfänger

    Milchschaumdüse für Anfänger: Hallo Zusammen, ich babe mittlerweile seit 3 Jahren eine Gaggia Baby Twin, eine Graef Mühle und einen Tchibo Milchaufschäumer. Als...
  2. Anfänger - gebt Ihr mir ein Feedback, bitte?

    Anfänger - gebt Ihr mir ein Feedback, bitte?: Hallo zusammen, danke erstmal für die vielen interessanten und hilfreichen Infos hier im Forum. Hat mir schon bei vielen Anfänger-Fragen...
  3. Grundaustattung Brühkaffee für Anfänger

    Grundaustattung Brühkaffee für Anfänger: Hallo Kaffee-Netz Gemeinde, ich lese schon länger immer mal wieder mit (großes Lob für das informative und umfassende Forum) und habe beschlossen...
  4. Einsteiger Kaufberatung und Tipps Siebträger

    Einsteiger Kaufberatung und Tipps Siebträger: Liebe Forumsgemeinde - wieder ein neuer hier! Ahnungslos und schon viereckige Augen vom vielen Stöbern im Forum! Bisheriger Werdegang. in Sachen...
  5. Gaggia New Classic Instandhaltung

    Gaggia New Classic Instandhaltung: Hallo allerseits Im Laufe dieser Woche werde ich erstmals Kaffee mit einer Siebträgermaschine machen. Ich habe mir eine Gaggia New Classic und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden