Carimali BJ. ? wieder in Gang setzen

Diskutiere Carimali BJ. ? wieder in Gang setzen im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; Liebe Forumsmitglieder, ich habe da eine alte Carimali, die seit ca. 15 Jahren in meinem Besitz ist und die ich wiederbeleben möchte....

  1. #1 Carimali19, 20.04.2021
    Carimali19

    Carimali19 Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2021
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    50
    Liebe Forumsmitglieder,

    ich habe da eine alte Carimali, die seit ca. 15 Jahren in meinem Besitz ist und die ich wiederbeleben möchte.

    Restaurierungsthreads gibt es ja hier einige, an denen ich mich orientieren werde. Trotzdem wird die eine oder andere Frage wahrscheinlich noch auftauchen.

    Hier mal der ursprüngliche Zustand, war bisher praktisch nur Dekorationsobjekt.

    Was mich aber mal interessieren würde ist das ungefähre Baujahr bzw. ob es einen Hinweis gibt, wann das Ding gebaut wurde und ob jemand dieses Modell kennt.

    Danke schon mal.

    LG
    Norbert
     

    Anhänge:

    antony, kafin, zuerisee und 6 anderen gefällt das.
  2. #2 turriga, 20.04.2021
    Zuletzt bearbeitet: 20.04.2021
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    9.858
    Zustimmungen:
    19.908
    Sehr schön, nicht nur das es eine weitere Maschine dieses namenlosen Typs 571 gibt, sondern dass sie sogar von reiner Deko wieder zum Leben erweckt wird, noch dazu in solch außergewöhnlichen Erhaltungszustand.
    Hier stehen auch zwei Exemplare dieses Typs und auch mindestens ein weiterer Boardy hat auch noch eine.
    Ausgeliefert wurde diese auch mit unterschiedlichen Brühgruppen, einmal den schlanken, hohen und komplett zylindrisch verkleideten wie bei deiner und dann noch die Variante der BG AC/ 3EI mit oben „frei“ aufsitzenden Federn (allerdings ebenfalls oben dann noch mit Schmuckkappe abgedeckt), wie sie auch in den Muranos verbaut waren. Ein weiterer Unterschied war, ob ein Kessel verbaut wurde oder ob wie hier das Kesselchen direkt noch außen an der Brühgruppe dran hängt, quasi eine Art Velox, was bei Carimali schon bei der Murano und auch noch bei deutlich späteren Modellen so zweigleisig gehandhabt wurde.
     
    fiwos, wuest, Sansibar99 und 3 anderen gefällt das.
  3. #3 Carimali19, 23.04.2021
    Carimali19

    Carimali19 Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2021
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    50
    Ich werde nächste Woche mit dem Zerlegen der Maschine beginnen und dies hier auch dokumentieren.

    Ich werde mich da weitgehend auf diese (Restauration La Carimali Handhebelmaschine von 1963) Restaurierung vom User zuerisee orientieren, da Brühgruppe und Thermostat (Danfoss RT107) ident zu sein scheinen.

    Es werden sicher Fragen auftauchen und da hoffe ich auf Eure Mithilfe.

    Was ich in jedem Fall schon mal suche ist ein Bakelitknopf mit der Beschriftung "Acqua" von Carimali für den Wasserzulauf wie am Foto. Vielleicht hat den ja jemand irgendwo herumliegen.

    Bis dahin LG
    Norbert
     

    Anhänge:

    Henning S. und zuerisee gefällt das.
  4. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    3.458
    Zustimmungen:
    3.530
    Ich wünsche Dir alles Gute bzw. viel Erfolg, aber wenn ich einen hätte, würde ich ihn nicht hergeben;)

    Aber falls eine Art Nachbaulösung in Frage käme, hier gibts Spezialisten für 3-D-Druck und dann noch Boardie @ThisAmplifierIsLoud , der unlängst erst als gewerblicher Anbieter mit einer guten Fertigung für einen kleinen Drehknopfaufsatz von sich Reden machte:
    [Vorstellung] - Bessere Skala für Eureka Mignon

    Seiner Signatur zufolge macht er nämlich gewerbliche CNC-Fräsarbeiten und könnte ja vielleicht so ein Drehrad nach Vorlage (wenn die jemand zur Verfügung stellen würde) anfertigen.
    Nur so als Idee bzw. Vorschlag.
     
    ThisAmplifierIsLoud gefällt das.
  5. #5 Carimali19, 30.04.2021
    Carimali19

    Carimali19 Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2021
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    50
    Hier mal BIlder vom Zerlegen. Innenleben gibt's fast gar keines, ausser dem bekannten Danfoss Regler und einen Heizstab für den Tassenwärmer. Mal schauen, ob der noch funktioniert. Ebenso die Heizung für den integrierten Kessel, der ja hier auch direkt auf der Brühgruppe sitzt.
     

    Anhänge:

    vectis, Henning S. und zuerisee gefällt das.
  6. #6 Carimali19, 30.04.2021
    Carimali19

    Carimali19 Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2021
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    50
    Die Heizung ist schön knusprig überzogen, viel Wasser hat da nicht mehr in den Kessel reingepasst, was da alles rausgerieselt ist....

    Hoffentlich funktioniert die noch.
     

    Anhänge:

  7. #7 Carimali19, 30.04.2021
    Carimali19

    Carimali19 Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2021
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    50
    Interessant auch, dass scheinbar eine Beleuchtung für die Vorderseite unter dem Carimali Schild verbaut war. Im Gehäuse sieht man noch die Führungen, wo die Verdrahtung gelaufen ist. Diese werde ich auch wieder Instandsetzen. Da wären Tips nicht schlecht, wo die angeschlossen wurde und ob es da evtl. mal einen Schalter dafür gegeben hat oder ob es einfach beim Einschalten der Maschine "hell" geworden ist.
     

    Anhänge:

  8. #8 Carimali19, 30.04.2021
    Carimali19

    Carimali19 Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2021
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    50
    Zerlegung der Hebelmechanik funktioniere nur durch abziehen der beiden Kugellager. Die kommen neu. Interessant, dass der Stempel nur drei statt der damals üblichen vier Dichtungsringe hat. Eventuell wurde der schon mal ersetzt?

    Feder sieht noch gut aus, die Kolbenstange leider nicht so. Den Kolbenboden habe ich noch nicht demontieren können, ist im Moment noch in WD40 eingeweicht...
     

    Anhänge:

  9. #9 turriga, 30.04.2021
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    9.858
    Zustimmungen:
    19.908
    Es waren verdeckt in der Trennung zwischen Gehäuse- Ober- und Unterteil wohl seitlich links und rechts, als auch hinten ingesamt 3 Röhren dort verbaut, was der Maschine bei Beleuchtung etwas Schwebendes verleiht. Bei den Röhren und der Schaltung samt Verdrahtung muss ich erst selbst nochmal nachschauen, da die beiden Maschinen noch nicht soweit , bzw. On hold sind.
     
    Carimali19 gefällt das.
  10. #10 Carimali19, 30.04.2021
    Carimali19

    Carimali19 Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2021
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    50
    Hier noch der Danfoss, sieht noch sehr gut aus.
     

    Anhänge:

  11. #11 Carimali19, 30.04.2021
    Carimali19

    Carimali19 Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2021
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    50
    COOL!!
     
  12. #12 turriga, 30.04.2021
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    9.858
    Zustimmungen:
    19.908
    Das lässt sich ja sehr leicht mit dem Ohmmeter in Erfahrung bringen, macht auch durchaus Sinn, dies vor dem Entkalken zu tun, vielleicht ja komplett überflüssig, wenn kaputt.
     
    Carimali19 gefällt das.
  13. #13 turriga, 01.05.2021
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    9.858
    Zustimmungen:
    19.908
    War die eine der äußeren Lagerschalen tatsächlich zuvor schon gebrochen oder hast du da bei der Demontage „kräftig nachgeholfen“? Nur reinigen und neu fetten recht da dann natürlich nimmer.;)
    Es gab damals eine sehr unterschiedliche Anzahl der Dichtringe, die die Firmen konzeptionell gewählt haben, mal nur 2, mal 3 oder auch 4, aber auch Abstreifpakete aus textilem Schichtmaterial und auch zusätzliche Messingringe waren nicht unüblich.
     
  14. #14 Carimali19, 02.05.2021
    Zuletzt bearbeitet: 02.05.2021
    Carimali19

    Carimali19 Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2021
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    50
    Ich hatte kein Werkzeug zum Abziehen der Lager von Innen, deshalb musste ich die von innen nach außen "raustreiben". Ging bis auf eine kleine Macke ziemlich gut, die werde ich noch wegfeilen.

    Die Heizstäbe dürften beide noch funktionieren, wenn die Messungen stimmen.

    Der Kolbenboden wehrt sich noch immer vehement. Hab über Nacht nochmal ordentlich mit WD40 nachgelegt.

    Ansonsten gehen Anfang kommender Woche mal die Innenteile zum Entrosten und Beschichten und ich werde mich der Hülle widmen. Ich werde die Teile mal putzen und innen versuchen, wie sich der Lack aufarbeiten lässt.

    Mit sind da noch zwei Ideen gekommen, wo Eure Expertenmeinung gefragt ist:

    1. sollte man den Heizstab für den Tassenwärmer eventuell extra zuschaltbar machen? Wenn ich mir einen schnellen Espresso runterdrück, wärme ich mir die Tasse mit heissem Wasser aus der Wasserleitung vor, da brauche ich nicht alle Tassen anwärmen.

    2. Zur Sicherheit würde ich auch gerne den Kessel mit einem Expansionsventil ausstatten, ähnlich wie es @zuerisee im unteren Bild gemacht hat.

    Da ich rechts von der Brühgruppe Platz hätte wäre es doch vielleicht nett, an diesem Platz das Manometer sichtbar zu platzieren (roter Kreis im zweiten Bild) Loch in die Metallplatte ist ja gleich gemacht. Oder ist das ein Sakrileg und soll ich das Manometer unsichtbar innen verbaut lassen?

    Danke schon mal für Meinungen.

    LG Norbert
     

    Anhänge:

  15. #15 Henning S., 02.05.2021
    Zuletzt bearbeitet: 02.05.2021
    Henning S.

    Henning S. Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2016
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    391
    Es ist eine wirklich seltene und gut erhaltene Maschine, von daher bitte auf keinen Fall ein Loch in das Blech schneiden.
     
    ezlbaak, zuerisee, Sansibar99 und 2 anderen gefällt das.
  16. #16 Carimali19, 02.05.2021
    Carimali19

    Carimali19 Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2021
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    50
    Ok, ich werde dies beherzigen! LG
     
    vectis, Jfh, Henning S. und einer weiteren Person gefällt das.
  17. #17 Carimali19, 05.05.2021
    Carimali19

    Carimali19 Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2021
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    50
    Zwischendurch, während die Teile beim Entrosten, grundieren bzw. pulverbeschichten sind, mal ein paar "Fun Facts":

    Das Kesselchen fasst ohne Heizstab ca. 500 ml , mit eingebauten Heizstab ca. 425 ml. Also ganz schön wenig, wenn man nicht gerade einen Espresso runterdrückt.

    Den Kesselstein, der beim Zerlegen rausgerieselt ist, hatte 130 Gramm. Da sind die Mengen, die direkt auf der Heizspirale waren, noch nicht mitgerechnet. Da hätte ich vor dem Entkalken desselben wiegen müssen, was ich aber vergessen habe. Das war aber auch einiges, wie man auf dem Foto weiter oben sehen kann.

    Die 130 g füllen eine normale Kaffeetasse.

    Der Kolbenboden wehrt sich immer noch, heute Abend bin ich bei einem Freund in seiner Werkstatt zu Gast. Mal schauen, ob der helfen kann.

    LG Norbert
     

    Anhänge:

    Jfh gefällt das.
  18. #18 Carimali19, 07.05.2021
    Carimali19

    Carimali19 Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2021
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    50
    Gestern waren wir mit dem Kolbenboden endlich erfolgreich. Merke: Hartnäckige Schraubverbindungen aus Messing lassen sich schlußendlich durch Klopfen/Hämmern mit einem stumpfen Messingmeißel lösen. WD40 Bäder und anheizen dagegen haben gar nichts gebracht. Jetzt mal Putzen, die Teile schauen noch sehr gut aus. Einzig die Kolbenstange ist rostig. Mal schauen, ob die rettbar ist oder ob Ersatz her muss.

    LG
     
  19. #19 turriga, 07.05.2021
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    9.858
    Zustimmungen:
    19.908
    Schön, dass du diese auseinander bekommen hast. WD40 ist auch nicht das prädestinierte Kriechöl mit der besten Wirkung, da wirkt diese hier im KN öfter schon beschriebene Eigenmischung Aceton/Getriebeöl tatsächlich besser ( mit Kerosin statt Aceton angeblich nochmal besser). Und ob dies und auch die Hitzeeinbringung nicht doch auch wichtige Verbesserungen gebracht haben, die nur alleine noch nicht wirksam und ausreichend genug waren, weißt du ja hinterher auch nicht. Schläge mit Hammer und Meisel sind halt gerade bei älteren Messingteilen generell nicht gerade ungefährlich, dass die dann Schaden nehmen, aber hat ja nun alles geklappt.
     
    Carimali19 gefällt das.
  20. #20 Carimali19, 13.05.2021
    Carimali19

    Carimali19 Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2021
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    50
    Heute hab ich das schlechte Wetter genutzt und die lackierten bzw. verchromten Teile zu putzen. Ein paar "Kampfspuren" bleiben naturgemäß, die Patina soll ja erhalten bleiben, die hat sie sich über die vielen Jahre ihres Einsatzes mit harter Arbeit verdient. Dichtungen und Kugellager sind auch bestellt. Über die restlichen Sachen werde ich mich am Wochenende hermachen...
     

    Anhänge:

    Jfh und Sansibar99 gefällt das.
Thema:

Carimali BJ. ? wieder in Gang setzen

Die Seite wird geladen...

Carimali BJ. ? wieder in Gang setzen - Ähnliche Themen

  1. Carimali Eta Beta 1 Wiederbelebung erste Fragen

    Carimali Eta Beta 1 Wiederbelebung erste Fragen: Hallo liebe Forumsgemeinde, möchte mich kurz vorstellen, da ich schon seit geraumer Zeit begeisterter Mitleser bin. Bin seit vielen Jahren...
  2. Carímali Eta Beta V1 - 2 GRP Wiederbelebung

    Carímali Eta Beta V1 - 2 GRP Wiederbelebung: Guten Morgen! Durch einen Sehr glücklichen Umstand ist mir die oben genannte Maschine aus dem Jahre 2004 inklusive zweier Mühlen geschenkt...
  3. Carimali Uno Nr. 71369 Wiederinbetriebnahme-Bericht

    Carimali Uno Nr. 71369 Wiederinbetriebnahme-Bericht: Moin Moin, an meinem "Einsteigergerät" habe ich festgestellt dass mir ein Siebträger wirklich Spaß macht, da muss jetzt auch etwas...
  4. Carimali Uno-Ruine 22646 Wiederaufbauversuch

    Carimali Uno-Ruine 22646 Wiederaufbauversuch: Da ich meine Carimali Eco (siehe Signatur) grundsätzlich wieder am laufen habe und ich beim Basteln echt Spaß hatte, habe ich mir Migg's Uno-Ruine...
  5. Mal wieder eine Carimali Uno Restauration

    Mal wieder eine Carimali Uno Restauration: Tach, da bin ich doch von meiner Linie abgekommen und hab mir statt einer weiteren Nuova Simonelli Personal/MAC eine Carimalli Uno erstanden. Aber...