Cooling Flush bei E61, wann und wie lang?

Diskutiere Cooling Flush bei E61, wann und wie lang? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, hier wird ja öfter über Leerbezüge philosophiert. Der Artikel "How I stopped worrying and learned to love HXs" auf home-barista hat mir...

  1. #1 Arduino, 25.09.2008
    Arduino

    Arduino Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    hier wird ja öfter über Leerbezüge philosophiert. Der Artikel "How I stopped worrying and learned to love HXs" auf home-barista hat mir schon geholfen, aber fremdsprachenbedingt einige Fragen offen gelassen. Da wird davon gesprochen, dass ein Leerbezug bei einer E61-Maschine nach dem Sprotzeln beendet werden sollte, das dauere aber manchmal bis zu 30 Sek. Bei meiner Isomac Tea dauert es aber keine fünf, muss ich trotzdem länger "flushen"? Und wie lange sollte dann die "Regenerationsphase" sein? Denn hier ist ja immer wieder die Rede davon, dass man unmittelbar vor dem Bezug noch einen Leerbezug machen solle, das wäre dann ja ganz anders...?
    Danke!

    EDIT: Übrigens, Kesseldruck zwischen 1-1,2 bar, Brühdruck laut Manometer 9,5 bar, Vorheizzeit min. 45 Min.
     
  2. #2 Bubikopf, 25.09.2008
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: Cooling Flush bei E61, wann und wie lang?

    Das ist abhängig von der Kesseldruckeinstellung, der Größe und Anordnung des HX, der Länge der Leitungen Von HX zur BG und ob Reduzierhülsen verbaut sind.
    Die Tea hat einen 125ml kleinen waagrecht eingebauten Hx, keine Reduzierung des TS, und etwa 25cm lange Zuleitungen zum Brühkopf ( grob geschätzt, nicht gemessen ). Bei den Parametern ist die BG etwa auf Brühtemperatur, der HX wird je nach Kesseldruck zu heiss . Bei 5 sek " fauchen " schätze ich den Kesseldruck auf etwa 1,2 Bar. Übermäßige Leerbezüge kühlen den HX zu weit runter und man bekommt keinen sauberen Temperaturverlauf bei Bezug hin, die Temp. fällt zu stark ( wg des kleinen HX ). Du solltest also ( bei der Tea ) den Leerbezug bis zum Ende des Sprotzelns ( 5 Sek ) machen und dann zügig den Bezug starten, wird der Espresso verbrannt bitter, etwas längeren Leerbezug ( -10sek ) machen. Ist der Espresso aber säuerlich und die Crema zu hell, nach dem Leerbezug länger warten bis der Bezug gestartet wird oder den Kesseldruck etwas erhöhen ( bis 1,3 Bar , immer oberer Abschaltpunkt ). Willst Du das genau nach dem oben genannten Artikel machen, musst Du einfach experimentieren, aber wie geschrieben ist bei dem kleinen HX nur eine einigermassen genaue Einflussnahme auf die Brühtemperatur von +/- 2°C möglich, darüber hinaus wird der Temperaturverlauf beim Bezug kritisch .
    Gruss Roger
     
    FrancisoNL gefällt das.
  3. #3 gunnar0815, 25.09.2008
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    AW: Cooling Flush bei E61, wann und wie lang?

    Sei doch froh das deine Maschine nicht so sehr zur Überhitzung neigt. Überhitzung ist ja nicht grade toll. Um ewig warten bis sie endlich die richtige Temperatur zu haben auch etwas nervig.
    Eventuell könntest du den Druck wirklich erhöhen auf 1,3 dann klappt es auch mit dem Milchschaum besser.
    Gunnar
     
  4. #4 jenselxn, 25.09.2008
    jenselxn

    jenselxn Mitglied

    Dabei seit:
    29.02.2008
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    AW: Cooling Flush bei E61, wann und wie lang?

    Ich habe auch irgendwie immer noch das Problem, dass ich nie halbwegs genau weiss wie lange ich flushen sollte. Bekomme es zwar oftmals hin, habe aber manchmal ein deutlich zu bitteres Ergebnis und das nervt. Habt Ihr den ST draussen zum flushen? Irgendwo hier im Board hab ich gelesen, der sollte draussen bleiben, weil letzlich der ganz ST heiss ist und das flushen lediglich den "Durchfluss" kühlt, d.h. der ST ist ruckzuck wieder zu heiss. Dan Kehn wiederum schreibt aber in seinem Artikel quasi das Gegenteil... Mann ey!

    Andererseits lernt man so seine Kiste natürlich wirklich kennen (oder vl. auch hassen? Nee... zumindest im Moment noch nicht :-?)

    Habe einen Fred hier im Board bzgl. Temp.Fühler an der kleinen Schraube oben am Brühkopf gesehen. Ich weiss ja nich... aber vl. kann man mit einer derartigen Konstruktion zumindest das "surfen" besser lernen? :roll:

    Gruß
    jense
     
  5. #5 gunnar0815, 25.09.2008
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    AW: Cooling Flush bei E61, wann und wie lang?

    Mache es ohne Siebträger sonst hört man ja nichts.
    Gunnar
     
  6. #6 jenselxn, 25.09.2008
    jenselxn

    jenselxn Mitglied

    Dabei seit:
    29.02.2008
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    AW: Cooling Flush bei E61, wann und wie lang?

    Meinst vom sprotzeln? Ok, ich werd's mal ausprobieren.

    Mal was anderes: Ich hab den Kesseldruck auf ~0.8 bar stehen. Ehrlich gesagt, so richtig sprotzeln tut's eh nicht. Es läuft halt, sagen wir mal, etwas hektischer. Muss ich dann überhaupt großartig flushen? Ich glaub ich erhöhe den Druck mal auf 1.1 - 1.2 bar. Nur mal schauen wie's dann sprotzelt...

    Gruß
    jense
     
  7. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: Cooling Flush bei E61, wann und wie lang?

    Wenn es "sprotzelt" ist das auch mit Dampf verbunden, der aus dem Duschsiebt strömt. Dann ist das Brühasser objektiv zu heiß. Wenn es nur schneller herausläuft, muss es nicht zu heiß sein. Wenn du es genau wissen willst, musst du mal ein geeignetes Thermometer reinhalten.
     
  8. #8 jenselxn, 25.09.2008
    jenselxn

    jenselxn Mitglied

    Dabei seit:
    29.02.2008
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    AW: Cooling Flush bei E61, wann und wie lang?

    Wo reinhalten? Nehme an in die Tasse, oder? :oops:. Das kühlt doch zu schnell ab, oder nicht?

    Test: Ich geh jetzt in die Küche, Maschine läuft seit ca. 3 Stunden ohne Bezug, ich zieh mir jetzt direkt ohne Leerbezug einen raus, will wissen ob der deutlich bitter ist. Wenn nicht, liegt's wohl eher am Mahlgrad.

    Gruß
    jense
     
  9. #9 jenselxn, 25.09.2008
    jenselxn

    jenselxn Mitglied

    Dabei seit:
    29.02.2008
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    AW: Cooling Flush bei E61, wann und wie lang?

    Oh mann, der ist ganz ohne Leerbezug auch nicht bitterer. Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, ich kann die Leerbezüge (fast) ganz weglassen. Nen höheren Kesseldruck brauch ich nicht als 0,8 bar. Milchaufschäumen klappt prima. Sollte lieber noch mal ein bisschen mit dem Mahlgrad spielen.

    Danke nochmal für Eure Tipps.

    @Arduino: Vielleicht solltest Du testweise den Kesseldruck auch mal runterdrehen. Hier gibt's einige Leute die mit ~0,7 bar fahren. Ich hatte ursprüngl. auch 0,7 (kaffee-total). Viel Erfolg!

    Gruß
    jense
     
  10. #10 Bubikopf, 25.09.2008
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: Cooling Flush bei E61, wann und wie lang?

    Arduino hat eine Tea, ist von der Konfiguration nicht mit der Cuadra zu vergleichen. Die Parameter hab ich oben beschrieben. Bitte vergleicht hier nicht Äpfel und Birnen, nicht alle Maschinen mit E61 sind gleich. 0,7Bar sind für eine Tea absolut zu wenig, kalter Kaffee und kaum Dampf. Die BFCs haben z.B. einen senkrecht verbauten HX und als Kompensation für die daraus resultierende höhere TS Strömung eine Flussbegrenzung im TS Kreislauf, kommt aufs gleiche raus wie Tea mit waagrechtem HX. Eine Cuadra mit
    0,8 Bar Kesseldruck überhitzt den HX kaum und die BG ist auch etwas unter Brühtemperatur. 3 verschiedene Wege nach Rom.
    Gruss Roger
     
    FrancisoNL gefällt das.
  11. #11 jenselxn, 26.09.2008
    jenselxn

    jenselxn Mitglied

    Dabei seit:
    29.02.2008
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    AW: Cooling Flush bei E61, wann und wie lang?

    Moin Roger,
    wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal die Fresse halten :oops:. Ich werde mich dran halten... bin ja auch noch laaaange nicht so weit wie viele von Euch hier, aber immer wieder saufroh das es Euch gibt :mrgreen:

    [​IMG]

    Dann noch mal ganz kurz: Du meinst die BG ist eher untertemperiert? Sollte ich den Druck mal 'n bisschen erhöhen?
     
  12. #12 Bubikopf, 26.09.2008
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: Cooling Flush bei E61, wann und wie lang?

    Es gibt hier irgendwo einen Thread wo beschrieben wird warum Hr.Hotz die Cuadra auf 0,8 Bar einstellt, Überhitzen wird weitgehend vermieden und ein sehr kurzer Leerbezug ( wenn überhaupt ) reicht aus um HX abzukühlen und BG auf Temperatur zu bringen. Willst Du aber ala " HX Love " Artikel die Brühtemperatur variieren per Leerbezug und Erholzeit, musst Du den Kesseldruck schon etwas erhöhen, einige Kaffeesorten werden bei der Einstellung nicht heiss genug gebrüht und werden sauer. Die 0,8 Bar sind bei dem 1,8l Kessel sicher für Dampf suboptimal, bei einer BFC mit 1,2l Kessel würde bei dem Kesseldruck nur noch ein laues Lüftchen kommen. Ich hab hier eine Oscar stehen mit 1,8l Kessel bei 1,25 Bar, den Dampf find ich OK, bei 0,8 Bar wäre mir das absolut zu wenig.
    Gruss Roger
     
  13. #13 jenselxn, 26.09.2008
    jenselxn

    jenselxn Mitglied

    Dabei seit:
    29.02.2008
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    AW: Cooling Flush bei E61, wann und wie lang?

    Mir reicht aktuell die Dampfpower aus, liegt warscheinlich auch ganz simpel an der Tatsache, dass ich nur ne 350ml Kanne schäume. Warscheinlich siehts bei 600ml oder gar nem Liter ganz anders aus.

    Wie dem auch sei, der Presso ist ja Gott sei Dank ratzfatz eingestellt, deshalb werde ich einfach noch ein bisschen experimentieren.

    Danke nochmal und Gruß
    jense
     
  14. #14 gunnar0815, 26.09.2008
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    AW: Cooling Flush bei E61, wann und wie lang?

    Meine UNO mit 3,9 L Boiler überhitzt mit 0,9-1,1 Bar auch fast überhaupt nicht. Nur LatteArt Schaum war fast nicht möglich. Hab sie wegen des besseren Aufschäumverhalten jetzt auf 1,1 bis 1,3 Bar.
    Außerdem wie Bubikopf schon schreibt kann man so auch mal heißer Brühen. 0,8 Bar wären mit definitiv zu gering.
    Vielleicht ist dieser Artikel dazu auch ganz interessant
    http://www.kaffee-netz.de/grunds-tz...sseldruck-kesslegr-e-kommt-es.html#post229754

    Gunnar
     
  15. #15 jenselxn, 26.09.2008
    jenselxn

    jenselxn Mitglied

    Dabei seit:
    29.02.2008
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    AW: Cooling Flush bei E61, wann und wie lang?

    Ihr seid Euch ja ziemlich einig... Das muss wohl die Power von 9.056 Posts sein! :shock:

    Ich werde weiter rumspielen...
     
  16. #16 gunnar0815, 26.09.2008
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
  17. #17 jenselxn, 26.09.2008
    jenselxn

    jenselxn Mitglied

    Dabei seit:
    29.02.2008
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    AW: Cooling Flush bei E61, wann und wie lang?

    Und sich dann amüsieren, wenn die "Neulinge" schreien, weil nix mehr geht... toll :lol:

    Ok, ich kehre in mich, werde testen und lesen, und zusehen das ich das nächsten Board-Treffen in meiner Nähe (warscheinlich München) mal erwische.

    Schönes WE,
    jense
     
  18. #18 gunnar0815, 28.09.2008
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
  19. #19 Arduino, 29.09.2008
    Arduino

    Arduino Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    AW: Cooling Flush bei E61, wann und wie lang?

    Alles klar, dann war ich ja doch nicht so auf der falschen Fährte mit meinen bisherigen Gewohnheiten. Vielen Dank!
     
  20. #20 BlauerPanther, 10.02.2017
    BlauerPanther

    BlauerPanther Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2017
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    97
    Auch ich stelle mir gerade die Frage, wann und wie lange ich einen Cooling Flush bei meiner ECM Mechanika IV machen muss.
    So richtig ist die Frage hier ja noch nicht beantwortet...
     
Thema:

Cooling Flush bei E61, wann und wie lang?

Die Seite wird geladen...

Cooling Flush bei E61, wann und wie lang? - Ähnliche Themen

  1. E61 Brühgruppenmanometer zum Nachrüsten

    E61 Brühgruppenmanometer zum Nachrüsten: Hab ich soeben durch Zufall entdeckt. (sorry, wenn schon bekannt) Manometer für E61 Gruppen M6 Skala 0 16bar 19,90 € Günstige ECM Fluss Profil...
  2. Kapseladapter für E61-Siebträger, Erfahrungen?

    Kapseladapter für E61-Siebträger, Erfahrungen?: Hallo zusammen, bei eBay gibt es einen Kapseladapter, so dass man in einem E61-Siebträger Kapseln verwenden kann (siehe Link). Hat jemand von...
  3. 3D-Drucker stl-Datei für Sette 270-Trichter & E61 Siebe ?

    3D-Drucker stl-Datei für Sette 270-Trichter & E61 Siebe ?: Hallo zusammen, User Phoenixxx3 hatte im Februar 2019 in diesem Thread eine stl-Datei zum Download angeboten, um sich per 3D-Druck einen Trichter...
  4. [Erledigt] diverses Zubehör für E61/VBM

    diverses Zubehör für E61/VBM: Hallo ihr da ich meine VBM verkaufe hier einiges Zubehör: Sieb VST 18g ridged inkl. Zertifikat und OVP 20€ Blindsieb 58mm 3€ LM Style...
  5. [Zubehör] FAEMA e61 Logoglas

    FAEMA e61 Logoglas: suche Logoglas/Glasrückwand für FAEMA e61 1gruppig
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden