Durchlaufzeit Delonghi Dedica 685

Diskutiere Durchlaufzeit Delonghi Dedica 685 im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, ich benutze seit einiger Zeit die Delonghi Dedica 685 und die zugehörige Mühle Delonghi Dedica 521.M. Ich habe mir mittlerweile...

  1. #1 Stechpalme, 05.12.2020
    Stechpalme

    Stechpalme Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich benutze seit einiger Zeit die Delonghi Dedica 685 und die zugehörige Mühle Delonghi Dedica 521.M.
    Ich habe mir mittlerweile die besseren Siebe von Graef organisiert, allerdings habe ich das Gefühl, dass da so einiges nicht stimmt.

    Die optimale Durchlaufzeit soll ja ca 25 Sekunden für 20-25ml Kaffee sein. Eine Feinwaage habe ich jetzt leider nicht zur Hand.
    Was genau versteht man da unter der Durchlaufzeit? Wie viel Flüssigkeit in der Zeit unten raus kommt oder wie lange es dauert bis der Wasserstrahl unten heller wird?

    Beides wird bei mir nicht passen, ich bekomme mindestens 50-60 ml in der Zeit raus und der Strahl wird nach maximal 10 Sekunden heller. An der Mühle habe ich schon den feinsten Mahlgrad eingestellt und ich drücke schon ordentlich fest drauf.

    Der Kaffee schmeckt natürlich auch nicht gut, sondern ziemlich bitter.

    Muss ich etwas an der Maschine umstellen oder sollte ich mir eine bessere Mühle organisieren? Ich habe schon ein paar mal gelesen, dass die nicht fein genug mahlt.

    Vielen Dank schon mal.
     
  2. #2 Brewbie, 05.12.2020
    Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    2.181
    Moin, nein, ja.

    Eureka Mignon Specialita ist hier die meist empfohlene für unter 500,- EUR.
     
    NiTo gefällt das.
  3. #3 Bianca_Steuernag, 05.12.2020
    Bianca_Steuernag

    Bianca_Steuernag Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2015
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    140
    Ja, da wird die Mühle dar limitierende Faktor sei., Du kannst auch eine Graef cm800 kaufen, die kann auch espressofein mahlen, ist allerdings bei der Homogenität des Mahlguts nicht so super und hat auch leider nur eine stufige Mahlgradeinstellung.
     
  4. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    11.005
    Zustimmungen:
    5.375
    Hast oder hattest du eine?
     
  5. #5 S.Bresseau, 06.12.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    22.383
    Zustimmungen:
    10.763
    Darf ich? :)
     
    benötigt und NiTo gefällt das.
  6. #6 The Rolling Stone, 06.12.2020
    The Rolling Stone

    The Rolling Stone Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2015
    Beiträge:
    2.545
    Zustimmungen:
    2.155
    DIe Mühle ist der eine Faktor, der Kaffee der andere. Möchtest du mehr Info zu den Bohnen erzählen?
     
    cbr-ps gefällt das.
  7. #7 benötigt, 06.12.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    5.695
    Zustimmungen:
    4.380
    Sind denn schon alle anderen Faktoren bedacht worden? Bohnen? Puckvorbereitung? Menge?
    Sicher ist die Mühle ein limitierender Faktor, aber in die beschriebene Situation könnten noch mehr Sachen reinspielen.

    Hier mal eine Aufstellung mit Sachen, die auch probiert werden können, ohne sofort zu investieren.
    Diskussion: Ein Erste-Hilfe-Kasten für Espresso
     
    cbr-ps gefällt das.
  8. #8 Stechpalme, 06.12.2020
    Stechpalme

    Stechpalme Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal danke für eure Antworten!
    Ich habe mehrere Sorten Gorilla Kaffee (Bar Crema, Superbar Crema und Espresso Impianto) und eine frisch geöffnete Lavazza Espresso Batista Gran Crema benutzt, aber bei allen ein ähnliches Ergebnis bekommen.
    Zur Menge kann ich ohne Feinwaage leider nichts sagen, aber die Graef-Siebe waren immer relativ voll.

    Die Eureka Mignon ist zwar ein guter Tipp unter 500€, aber insgesamt trotzdem noch ziemlich happig. Ich habe mir die Sage Dose Control Pro angeguckt, die gibt's teilweise unter 170€, kann da jemand was zu sagen?
    Viel mehr möchte ich ehrlich gesagt nicht ausgeben, irgendwann ist das Perlen vor die Säue bei meiner Dedica 685
     
  9. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    11.005
    Zustimmungen:
    5.375
    Frisch geöffnet ist nicht gleich frisch geröstet.
     
    benötigt gefällt das.
  10. #10 benötigt, 06.12.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    5.695
    Zustimmungen:
    4.380
    Die Firma S. steht im Ruf, viele tolle Sachen in der Werbung zu versprechen und nichts davon in der Praxis zu halten.
    Wenn Du hier konkret nach Empfehlungen für die Mühle suchst, wird es sehr, sehr dünn.

    Die Eureka Specialita ist auch mit EUR 380 noch unter dem, was Du annimmst.
    Eine gute Mühle hat auch nur teilweise mit Deiner aktuellen Maschine zu tun, sondern ist eine langfristige Investition auch bei einem Gerätewechsel.
    Grundsätzlich bist Du selbst mit einer guten gebrauchten Espressomühle noch gut bedient und hältst die Kosten gering.
    Eine andere Option wäre eine gute Handmühle, die auch bei EUR 200 liegt.

    Aber wie zuvor gesagt, ich sehe noch Potential bei der Optimierung des Mahlgutes in der aktuellen Situation. Abhängig von Deiner Bezugsquelle können Gorilla und insbesondere Lavazza schon überlagert bei Dir angekommen sein. Wie wäre es mal mit Bohnen von einem guten lokalen Röster? Zeitfenster nach Röstdatum >2 Wochen und <2 Monate?
     
  11. #11 BrühBirne, 08.01.2021
    BrühBirne

    BrühBirne Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2019
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    3
    Hi,
    ich hoffe die Frage ist noch aktuell...ich bin auch kein Experte, aber ich kann etwas zum Zubereiten von Kaffeegetränken mit der 685 sagen, da ich sie inzwischen ein gutes halbes Jahr benutze. Sie sollte mein Einstieg in die Welt der Siebträger sein und ich bereue das bisher nicht [Ich benutze ein offenes Sieb - also nicht das originale]. Jetzt kommt allerdings das "aber": Ich hatte eine 0815 Mühle von Krupp und hatte genau die gleichen Probleme wie du. Entweder super sauren Espresso (bei vorgemahlenem Pulver vom örtlichen Röster - war wohl zu grob) oder bittere Plörre oder sogar garnix, weil das Mehl das Sieb verstopft hat. Man beriet mich hier und ich habe mir bei Kleinanzeigen die CM800 besorgt und erstmal die gleichen Probleme gehabt. :) Der entscheidende Hinweis kam von @cbr-ps mit der Menge variieren zu müssen und dabei bleibt dir die Anschaffung einer Feinwaage nicht erspart. [Allerdings kosten die nicht viel Beispiel ] Mit der allerdings kann man die Menge konstant halten was mit bloßem Auge definitiv nicht möglich ist. Ansonsten weißt du mit der 685 nie, ob dein Mahlgrad nicht evtl. perfekt war, aber leider zu viel Mehl im Sieb ist - oder umgekehrt.

    Bevor du dir die CM800 kaufst: Sie geht...aber das Fehlen einer stufenlosen Mahlgradeinstellung ist eher hinderlich. Ich habe alle hier innerlich für etwas abgehoben gehalten, also sie mir von der Wichtigkeit der Mühle erzählten, aber ich kann mich dem nur anschließen. Mit der dedica bekomme ich nen vernünftigen Kaffee/Espresso hin, aber mit ner falschen Mühle definitiv nicht. Mein Eindruck ist, dass dafür die Bedingungen der Zubereitung (Extraktion unter hohem Druck in kurzer Zeit) einfach nicht genug Spielraum für Varianzen lassen - dies gilt eben insbesondere für den Mahlgrad.

    Zusammenmgefasst: Als erste eine Feinwaage und wenn dann nichts besser wird wäre meine nächste Stellschraube eine gute Mühle. Ich habe mir gerade bei Ebay eine Bezzera BB005 gekauft...mal sehen wie es damit so wird.

    Viel Erfolg noch, und lass vom Ergebnis hören.
     
    cbr-ps und Brewbie gefällt das.
  12. Asino

    Asino Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2020
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    12
    Hi.
    Die "Kaffeemacher" haben kürzlich 12 Handmühlen unter 100 Euro getestet und 3,5 davon waren auch für Espresso gut, eine davon hat weniger als 50 Euro gekostet.
    Zum testen und eventuell auch für die Zukunft, weil ich nutze auch eine Handmühle, wäre das eine Option. Es muß nicht immer gleich eine Comandante sein!
    Gruß
     
  13. Gorin

    Gorin Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2017
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    28
    Hatte bis vor einer Woche noch die ec685 mit meiner Comandante in Benutzung. Hat für einen ordentlichen Espresso mit der Maschine gesorgt.
     
  14. Asino

    Asino Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2020
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    12
    Das schließt nicht aus das es mit einer anderen nicht klappt, trotzdem freut es mich das du mit Kombination zufrieden bist.
    Ich denke das man erst versuchen sollte ob man überhaupt eine manuelle Mühle möchte und da vielleicht nicht gleich mit der Oberklasse beginnt.
    Qualitativ macht man händisch nichts falsch, im Gegenteil, aber nicht jeder mag das,
    Gruß
     
  15. Gorin

    Gorin Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2017
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    28
    Da hast du recht, bin auch gerade dabei mir nen „Motorantriebe“ für meine Comandante zu bauen. Hilfreiche Anregungen hab ich aus dem Forum. Warte allerdings zZ auf den Getriebemotor von Conrad
     
  16. Asino

    Asino Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2020
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    12
    Echt, was kostet sowas?
    Ich wollte das nicht an meiner 1zpresso JX PRO. Das ist als würde man einen SUV tiefer legen, obwohl das auch manche machen.
    Sorry für den Vergleich
     
  17. Gorin

    Gorin Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2017
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    28
    Kann ich noch nicht genau sagen, hab um die 50€ Bis jetzt ausgegeben und ein paar Teile im Keller gehabt. Optik ist für mich erstmal sekundär. Sollte alles funktionieren und auch helle Bohnen problemlos gemahlen werden kann man da schon noch etwas in die Optik investieren.
     
  18. Gorin

    Gorin Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2017
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    28
    Es gibt aber auch schon fertige Lösungen für die Comandante. Waren mir aber zu teuer und zu wenig Bastelei
     
  19. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    2.899
    Zustimmungen:
    2.413
    Inwiefern? Was bedeutet für dich Oberklasse? Es gibt eine Menge elektrisch angetriebener Mühlen, die mit der Mahlgutqualität der C40 nicht mithalten können. Und dabei kommt noch der Totraum hinzu.
     
  20. Asino

    Asino Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2020
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    12
    Ich meine mit Oberklasse nur die manuellen Mühlen. Dazu gehört die Comandante, die Kinu M47 und meine Mühle.
    Es gibt aber auch manuelle Mühlen die halb soviel kosten oder sogar weniger.
    Schau dir mal den Video an.

    Also nochmal, ich meinte die Oberklasse der Handmühlen.
    Gruß
     
Thema:

Durchlaufzeit Delonghi Dedica 685

Die Seite wird geladen...

Durchlaufzeit Delonghi Dedica 685 - Ähnliche Themen

  1. delonghi 685 Durchlaufzeit Definition?

    delonghi 685 Durchlaufzeit Definition?: Guten Tag zusammen, Das Intro ich bin - wie so viele - mit der delonghi 685 in die Welt der Siebträger eingestiegen. Prinzipiell läuft alles gut,...
  2. Durchlaufzeit bei größerer Menge

    Durchlaufzeit bei größerer Menge: Hallo zusammen, Ich bin seit kurzem auch in der Welt des Filterkaffees unterwegs und habe mir zu diesem Zweck V60 Filter und eine Comandante...
  3. Frische Bohnen, Filter-Mahlgrad, trotzdem hohe Durchlaufzeit

    Frische Bohnen, Filter-Mahlgrad, trotzdem hohe Durchlaufzeit: Ich habe bislang bereits gemahlender Supermarktkaffe für meine Filterkaffees verwendet. :rolleyes: Mit dem Ziel die Kaffee-Qualität in der Tasse...
  4. Durchlaufzeit wird immer länger (Comandante und V60)

    Durchlaufzeit wird immer länger (Comandante und V60): Ich habe ein besorgniserregendes Problem. Die Durchlaufzeiten werden bei gleichem oder sogar gröberem Mahlgrad immer länger. Gemahlen werden die...
  5. Zu starker Kaffee bei zu hoher Durchlaufzeit

    Zu starker Kaffee bei zu hoher Durchlaufzeit: Hallo zusammen :), ich les jetzt schon eine Weile rum und hab schon einiges versucht, bin aber derzeit mit der Qualität meines Espressos nicht...