Einsteiger: Compak K3 vs. Mahlkönig Vario 2

Diskutiere Einsteiger: Compak K3 vs. Mahlkönig Vario 2 im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, da ich mit dem Gedanken spiele mir eine Bezzera BZ10 zu kaufen, muß natürlich noch eine Mühle her. Es ist meine erste ST-Maschine und...

  1. #1 BerlinerKindl, 17.01.2012
    BerlinerKindl

    BerlinerKindl Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    da ich mit dem Gedanken spiele mir eine Bezzera BZ10 zu kaufen, muß natürlich noch eine Mühle her. Es ist meine erste ST-Maschine und somit auch meine erste Mühle.

    Ich schwanke zwischen den beiden o.g. Modellen, welche beide recht gut sein sollen.

    Für mich als Einsteiger stellt sich nun die Frage, welche der beiden Mühlen für mich vorteilhafter ist.

    Beim Mahlkönig habe ich den Vorteil das ich mir den Mahlgrad und die Mahlzeit leicht notieren kann, um beim testen anderer Kaffeesorten (muß ja noch meine Lieblingssorte finden) nicht immer wieder bei Null anfangen muß, um zu eine schon benutzte Kaffeesorte zurück zu wechseln. Ferner kann ich je nach verwendeten Sieb (1er/2er) beim Mahlkönig verschiedene Zeiten einstellen, welches bei der Compak K3 nicht geht.

    Für mich scheint der Weg zu einem genießbaren Espresso mit dem Mahlönig erstmal einfacher.

    Wäre dankbar für Hinweise, welche für einen Einsteiger besser geeignet ist.

    Vielen Dank.
     
  2. hawi

    hawi Gast

    AW: Einsteiger: Compak K3 vs. Mahlkönig Vario 2

    Die Vorteile, die Du dir von der Vario versprichst, kann ich bestätigen (wir benutzen seit gut zwei Jahren eine Vario II). Des weiteren produziert sie ein schönes, gleichmäßiges Mahlgut. Auch die Rasterung der Mahlgradeinstellung ist fein genug, man hat also nie die Schwierigkeit, dass der ideale Mahlgrad zwischen zwei Einstellungen liegen würde.

    Über die Compak kann ich nichts sagen, da ich sie nicht kenne.

    Grüße,

    hawi
     
  3. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.942
    Zustimmungen:
    525
    AW: Einsteiger: Compak K3 vs. Mahlkönig Vario 2

    Wenn du dich für weitere Mühlen interessierst, geh auf die Suchfunktion (rechts oben auf dieser Seite). Dort wirst du eine Menge Beiträge zu verschiedenen Mühlen finde.
     
  4. #4 ElPresso, 17.01.2012
    ElPresso

    ElPresso Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    51
    AW: Einsteiger: Compak K3 vs. Mahlkönig Vario 2

    Ich weiß nicht, was es da zu vergleichen gibt, ehrlich gesagt. Die Mahlkönig strotzt nur so vor Skalen, Einstellungen, Elektronik etc.; die K3 mahlt Kaffee und sonst nichts.

    Wenn's Dich nicht an den Rand des Ruins treibt und Dir die Mahlkönig vom Design her gefällt, nimm sie.
     
  5. hawi

    hawi Gast

    AW: Einsteiger: Compak K3 vs. Mahlkönig Vario 2

    Sorry für die blöde Frage, vielleicht kannst Du mir ja weiterhelfen: wieviele Skalen hast Du auf der Vario genau gezählt? Vielleicht hab' ich ja was verpasst, aber bei der Anzahl an Skalen auf unserer Vario würde ich jetzt nicht direkt von "strotzen" sprechen.

    Ditto für die Einstellungen. Welche Einstellungen ausser Mahlgrad und Mahldauer hast Du noch gefunden?

    Und als letztes die viele Elektronik... Welche Elektronik hast Du noch gefunden, ausser dem Timer für die Mahldauer?

    Danke für die Aufklärung. Offensichtlich habe ich unsere Vario bisher völlig unterschätzt... Vielleicht sollte ich doch mal die Bedienungsanleitung lesen. :roll:

    Und bei nochwas könntest Du mir weiterhelfen: Die aktuelle Compak K3 hat eine Mahlgradverstellung, einen manuellen Mahlmodus und einen Timer für eine oder zwei Portionen. Mehr Funktionen hat die Vario auch nicht. Wäre nett, wenn Du mir mal den Unterschied zwischen Strotzen und Nicht-Strotzen erklären könntest.
     
  6. #6 Milchschaum, 18.01.2012
    Milchschaum

    Milchschaum Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    3.918
    Zustimmungen:
    2.444
    AW: Einsteiger: Compak K3 vs. Mahlkönig Vario 2

    Stimmt nicht:
    Die K3 hat einen Timer, den man verdoppeln kann für eine doppelte Portion. Dieser Timer ist auch nicht beliebig einstellbar, es gibt eine Maximalmenge.

    Die Vario hat drei unabhängig von einander einstellbare Timer.

    Das war für mich seinerzeit das ausschlaggebende Kriterium für die Vario, weil bei meiner Maschine das Zweiersieb eine andere Menge braucht als eine doppelte Einerportion.

    Die K3 ist eine gute Mühle, sie liefert sehr gute Ergebnisse und ist robust gebaut. Aber was die Einstellmöglichkeiten angeht, ist die Vario überlegen.

    Viele Grüße
    :) Dirk
     
  7. #7 betateilchen, 18.01.2012
    betateilchen

    betateilchen Gast

    AW: Einsteiger: Compak K3 vs. Mahlkönig Vario 2

    und rein optisch finde ich sie auch gefälliger :)
     
  8. BeMaXX

    BeMaXX Mitglied

    Dabei seit:
    14.10.2010
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    26
    AW: Einsteiger: Compak K3 vs. Mahlkönig Vario 2

    Über Geschmack lässt sich bekanntlich ja streiten, aber wenn es nur nach der Optik gehen würde, wäre die K3 mein klarer Favorit.
    Funktionell hat die Vario aber mehr auf dem Kasten, insbesondere, wenn es darum geht den Mahrgrad wiederzufinden.

    Aber siehe auch hier... schönes Bild als Vergleich ;-)

    http://www.kaffee-netz.de/m-hlen/20...nig-vario-kommt-nach-eu-dt-64.html#post355627
     
  9. ivo60

    ivo60 Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2011
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    AW: Einsteiger: Compak K3 vs. Mahlkönig Vario 2

    .....schau mal hier: Kategorie:Mühlen ? KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
     
  10. emdee

    emdee Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2011
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    AW: Einsteiger: Compak K3 vs. Mahlkönig Vario 2

    Ich stand vor einem halben Jahr vor derselben Wahl.
    Habe mich dann fürs "Robustere" und gegen das Mikrowellendesign entschieden. Die passte optisch wirklich nicht zur Giulia. Zumal die Möglichkeit der V2 auch für Frenchpress zu mahlen, mir persönlich nichts nutzt, da man ja immer erst den Bohnenbehälter leermahlen müsste. Die K3 habe ich auch noch mit kleinem Bohnenbehälter (ca. 350g) genommen. Also Zweitmühle für FP behalten. Zum (für mich anfänglich unbedingt "benötigten") Timer:
    Ich nutze ihn garnicht. Durch häufigen Bohnenwechsel (Findungsphase) mahle ich nach Gewicht.
    Aber mit keiner der Mühlen macht der TO was falsch.
     
  11. #11 ElPresso, 18.01.2012
    ElPresso

    ElPresso Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    51
    AW: Einsteiger: Compak K3 vs. Mahlkönig Vario 2

    Kein Problem, gibt doch keine blöden Fragen.

    [​IMG] versus [​IMG]
     
  12. hawi

    hawi Gast

    AW: Einsteiger: Compak K3 vs. Mahlkönig Vario 2

    Mir ist schon klar, was die Vario kann. Isch abe schliesslich selbe eine... ;-) Und ich hab' natürlich auch die Bedienungsanleitung gelesen. Meine Nachfrage war etwas überspitzt formuliert, weil ich von ElPresso gerne mal wissen wollte, was an der Vario genau strotzt und wo er den großen Unterschied zur K3 sieht.

    OK, das kann man aus der Webseite von Compak so nicht entnehmen. Wobei ich jetzt vermuten würde, dass die drei einzelnen Timer der Vario nicht wirklich schwieriger zu bedienen sind als der eine halbgare Timer der K3. Worauf ich aber eigentlich hinaus wollte: die K3 hat offensichtlich auch eine Elektronik zur Zeitsteuerung, strotzt nach der Definition von ElPresso also auch. Deswegen wollte ich gerne mal wissen, wieso er/sie das der Vario vorwirft, der K3 aber nicht.

    Ist bei unserer Maschine auch so. Einersieb bei den meisten Kaffeesorten 8 - 8,5 sec, Doppelsieb 12,5 - 13 sec. Genau das ist einer der beiden Gründe, weswegen ich die Vario nicht mehr missen will. Den anderen, das supereinfache wiederfinden der Mahlgradeinstelleung, hast Du ja auch genannt.

    Grüße,

    hawi
     
  13. hawi

    hawi Gast

    AW: Einsteiger: Compak K3 vs. Mahlkönig Vario 2

    OK, ich sehe zwei Mühlen, bei denen man jeweils den Mahlgrad verstellen kann und eineinhalb oder drei Timer einstellen und verwenden kann.

    Bitte erklär' mir nochmal, was genau an der Vario strotzt, und an der K3 nicht.

    Grüße,

    hawi
     
  14. #14 kaffeeklaus, 18.01.2012
    kaffeeklaus

    kaffeeklaus Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2009
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    8
    AW: Einsteiger: Compak K3 vs. Mahlkönig Vario 2

    http://www.kaffee-netz.de/m-hlen/57260-einsteiger-compak-k3-vs-mahlk-nig-vario-2-a.html#post691493

    Außersem: Mahlgradverstellung an 2 Hebeln, 8 Knöpfe gegen 3.
     
  15. #15 BerlinerKindl, 18.01.2012
    BerlinerKindl

    BerlinerKindl Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    AW: Einsteiger: Compak K3 vs. Mahlkönig Vario 2

    Schon mal Danke für Eure Hilfe, auch wenn ich immer noch nicht sicher bin.

    Problem ist halt, das ich optisch zur Compak K3, technisch aber zur Vario II tendiere.

    Auch habe ich gelesen, das die Vario II beim Fausto Malabar ziemlich rumsauen soll. Ist das wirklich so schlimm und passiert das nur bei dieser Sorte?


    Das ist genau der Grund, warum ich mich Frage, welche für mich besser geeignet ist.

    Wie machst Du das mit dem Wiegen? Habe schon überlegt ob ich mir eine solche Feinwaage zulegen sollte? St rauf, nullen, mahlen und wiegen. So könnte man direkt in den ST mahl und müßte nicht immer umschütten, wobei ich dazu in etwa wissen müßte, was ein so ein 2er Bezzera ST wiegt. Ist der zu schwer funktioniert das so nicht.
     
  16. #16 Milchschaum, 18.01.2012
    Milchschaum

    Milchschaum Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    3.918
    Zustimmungen:
    2.444
    AW: Einsteiger: Compak K3 vs. Mahlkönig Vario 2

    Beim Malabar saut jede Mühle. Auch egal ob Fausto oder Langen oder sonst wer. :)

    Was Wunder gewirkt hat, war Tidakas Trichter. Ich habe bei der Vario den Siebträgerhalterhaken, der den Träger oben hält und gleichzeitig erdet, rausgeschraubt. Mit dem Trichter drauf hält der Träger auch ohne den Haken gut, und Rumsauen gibt es damit komplett null, nada, egal welche Sorte.

    Eine Feinwaage ist immer gut, gerade am Anfang. Aber auch jetzt noch benutzte ich die Waage, um ab und zu den Timer zu kontrollieren, bei einer neuen Bohnensorte, ...
    Ich bin sehr zufrieden mit der Tomopol 800: 800g reicht für den Siebträger inclusive. Dann muss man nicht das Sieb rausbauen. Man braucht nur eine Halterung, weil die Wiegefläche natürlich recht klein ist.

    Viele Grüße
    :) Dirk
     
  17. #17 BerlinerKindl, 18.01.2012
    BerlinerKindl

    BerlinerKindl Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    AW: Einsteiger: Compak K3 vs. Mahlkönig Vario 2

    Auf den Trichter hatte ich auch schon ein Auge geworfen ;-)

    Vielen Dank für den Tipp mit der Tomopol p800. Hätte nicht gedacht das ich da so günstig bei weg komme.
     
  18. hawi

    hawi Gast

    AW: Einsteiger: Compak K3 vs. Mahlkönig Vario 2

    Das ist mir schon klar. Was ich von ElPresso hören wollte, ist eine Erklärung dafür, warum er eine Mühle so disst, obwohl die andere prinzipiell sehr ähnliche Features hat. Für mich hörte sich das halt so an, als ob da im Unterton gewisse Vorurteile der Vario gegenüber mitspielen würden. Aber wie das bei Vorurteilen halt so ist: offensichtlich kann oder will er es nicht erklären.

    Und von wegen
    • Mahlgradverstellung an zwei Hebeln: Ich kenne keine andere Mühle, an der man den Mahlgrad so schnell so genau reproduzierbar einstellen kann. Wenn man das Prinzip mit den zwei Hebeln mal verstanden hat (funktioniert genauso wie am Mikroskop im Bio-Unterricht an der Schule oder wie an einem Teleskop), dann kann man es eigentlich auch schon fast wieder vergessen, weil man im Alltagsbetrieb für Espresso praktisch nur den linken Hebel für die Feineinstellung braucht. Wenn man zwischendurch mal was für den Filter oder für French Press mahlen will, braucht man natürlich auch den rechten Regler für die Grobeinstellung.
    • Sieben Knöpfe (den achten konnte ich beim besten Willen jetzt nicht finden): Damit kann man die Timer viel schneller und einfacher einstellen als mit der Kunststoffwelle auf der Unterseite der K3, wo man für jede Verstellung die Mühle komplett auf den Kopf stellen muss. Die Vario an der Stelle für komplizierter zu bedienen zu halten finde ich schon sehr sonderbar...

    Grüße,

    hawi
     
  19. #19 krone123, 18.01.2012
    krone123

    krone123 Mitglied

    Dabei seit:
    15.12.2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    AW: Einsteiger: Compak K3 vs. Mahlkönig Vario 2

    Stand vor derselben Wahl und habe mich schlussendlich für die Bezzera BB005 entschieden (konstante Qualität, hohe Sauberkeit, einfach zu reinigen, passt optisch besser zu den Chrom-Maschinen).
     
  20. hawi

    hawi Gast

    AW: Einsteiger: Compak K3 vs. Mahlkönig Vario 2

    Ich hab' auch eine Weile mal das mit dem Wiegen versucht. Ich habe (für mich persönlich, ist jetzt also nicht repräsentativ) aber die Erfahrung gemacht, dass es eher auf den Füllstand des Siebträgers und auf den Mahlgrad ankommt, als auf das Gewicht. Beim Wiegen habe ich bei unterschiedlichen Espresso-Sorten (und die wechseln wir relativ häufig) die Erfahrung gemacht, dass sich die Füllstände im Siebträger bei nominell gleichem Gewicht des Mahlguts doch ganz erheblich unterschieden haben. Das habe ich durch Anpassung mittels Mahlgrad nicht in den Griff bekommen, weil der Kaffee dann meist zu schnell oder zu langsam durchgelaufen ist. Mit dem Timer der Vario habe ich insofern sehr gute Erfahrungen gemacht, weil die Menge an Mahlgut sehr schön konstant ist, solange man die Sorte nicht wechselt. Bei einem Sortenwechsel muss man Timer und Mahlgrad meist ein bisschen anpassen, aber man hat das nach ein paar Mal ziemlich gut im Gefühl. Wiegen tue ich heute überhaupt nicht mehr.

    Viele Grüße,

    hawi
     
Thema:

Einsteiger: Compak K3 vs. Mahlkönig Vario 2

Die Seite wird geladen...

Einsteiger: Compak K3 vs. Mahlkönig Vario 2 - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Mahlkönig ProM Mahlscheiben

    Mahlkönig ProM Mahlscheiben: Neu in OVP. NP 125 € für 90 € inkl. Versand per DHL. Foto erst Dienstag möglich. Sind aber wie gesagt neu und unbenutzt. Die Gewährleistung ist...
  2. [Mühlen] Mahlkönig ProM Allround

    Mahlkönig ProM Allround: Verkaufe meine 2.ProM auch noch wegen Umstieg auf Ditting 804. Hier mit Original-Hopper und Service 2019 wegen defekter Sicherung für 130€ (dabei...
  3. Brühgruppentemperatur vs. Kesselmanometer

    Brühgruppentemperatur vs. Kesselmanometer: Hallo zusammen, hier mal wieder etwas aus der Rubrik: Wer misst, misst Mist. Ich habe an meiner Rocket Appartamento ein Brühgruppenthermometer...
  4. [Maschinen] Budget 250€ für ST Maschine zum Einstieg

    Budget 250€ für ST Maschine zum Einstieg: Hallo Zusammen, wie wahrscheinlich einige von euch will ich weg von einer Nespresso Kapsel Maschine. Mein Budget ist leider zur Zeit sehr niedrig...
  5. Dienes 88/2-Schraube Mahlwerk verloren

    Dienes 88/2-Schraube Mahlwerk verloren: Liebe Spezialisten, ich habe wohl im Zuge von Schlafmangel und Stress die Flügelschraube samt Feder meiner Dienes 88 zur Verstellung des...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden