Erfahrungen mit der Graef Marchesa?

Diskutiere Erfahrungen mit der Graef Marchesa? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, wie im anderen Thread schon angekündigt neheme ich schonmal eine Maschine und "frage mal drauf los"... Bei der Suche nach einer...

  1. #1 ChrisGM, 12.11.2019
    ChrisGM

    ChrisGM Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2019
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    6
    Hallo zusammen,

    wie im anderen Thread schon angekündigt neheme ich schonmal eine Maschine und "frage mal drauf los"...

    Bei der Suche nach einer passenden Siebträgermaschine bin ich immer wieder auf Hybridmaschinen gestoßen, die von den einen als tolle Einstiegsmaschinen in die Welt der Siebträger gelobt wurden, weil sie mehr Einflußnahme auf den Extraktionsprozess erlauben, aber doch einige Automatisationen besitzen, die es dem Anfänger etwas erleichtern. Das klang für mich als tatsächlicher Anfänger erstmal recht interessant, allerdings kam auch sehr schnell die Skepsis dazu, weil diese in den Foren von fast allen erfahrenen Siebträger-Fans sofort zerissen wurden... nun viel mir unter den Herstellern der Hybridmaschinen die alteingesessene Firma Graef aus dem Sauerland auf, die allerdings neben den benannten Hybridmaschinen auch die Marchesa im Angebot hat.
    Die erste Frage, die ich mir stellte: ist das noch eine Hybridmaschine? Sie hat schließlich keine integrierte Mühle, allerdings Mengenprogrammierung für 1 oder 2 Tassen und einen Thermoblock statt eines klassischen Boilers. Insgesamt anscheinend jedoch auch wieder viele einstellbare Parameter (Brühtemperatur via PID, manuelle Espressozubereitung möglich, einwandige Siebe, verstellbare Dampf-Feuchtigkeit). Vom Grundkonzept würd ich sie so spontan (aus meiner unerfahrenen Sicht also irgendwo zwischen Hybridgerät (à la "Sage Barista express" und co) und den klassischen Einsteiger-Siebträgern einordnen.
    Auch wenn mich da jetzt bestimmt viele für steinigen würden, klingt die Maschine für mich ganz interessant, um einen Einstieg in die Siebträger-Liga zu finden (der anscheinend unausweichliche kommenden Wunsch nach einem Upgrade sehe ich allerdings auch, womit man sich dann fragt, ob man dann den Umweg über so ein Gerät überhaupt machen soll).
    Die zweite Frage ist dann konkret zu diesem Gerät: gibt es hierzu schon irgendwelche Langzeiterfahrungen und Tests? Einerseits ist Graef ja eine sehr solide Firma, die sich in anderen Gerätearten einen recht guten Namen gemacht hat und diesen bestimmt nicht leichtfertig mit billig-Schrott aufs Spiel setzen will. Andererseits scheint die technische Basis (wie bei Sage) aus Australien bzw. Fernost zu kommen, da das Innenleben wohl von Sunbeam stammt. Hierzu habe ich wenig bis keine Tests gefunden und würde schon gerne was zur Zuverlässigkeit und Lebensdauer der Komponenten erfahren... Die Mühlen von Graef, die ja (vom relativ großen Totraum abgesehen) laut vielen Tests recht gut abschneiden (natürlich kein Vergleich mit Eureka oder ähnlichen Herstellern) und oft zum Einstieg empfohlen werden scheinen auf jeden Fall auch (rein optisch zumindest) von Sunbeam zu sein und lassen mich doch etwas hoffen, daß auch die Marchesa nicht ganz billige Komponenten verbaut hat...

    Vielleicht kann ja irgendjemand schon etwas zu der Marchesa sagen (ob positiv oder negativ), mich interessiert hier auch die allgemeine Meinung zu solch einem Gerät, ich persönlich tendiere aktuell eigentlich eher Richtung klassischem Siebträger, aber wenn es ein vernünftiges Gesamtkonzept hat und die einzelnen Komponenten solide und langliebig sind, fände ich ein Gerät wie die Marchesa zumindest nicht uninteressant...
     
  2. Tigr

    Tigr Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2013
    Beiträge:
    968
    Zustimmungen:
    411
    Ich habe mit einer Graef ES 86 angefangen. Nach den Bildern des Herstellers ist die Marchesa das Nachfolgemodell der ES85 bzw. ES 86.
    Hinzugekommen ist der PID. Der Preis hat sich stattlich geändert. Im Bündel hatte ich mit Mühle knapp 400 bezahlt...vor 7 Jahren

    Nach den Maschinen oder auch generell nach Graef ES kannst du hier im KN suchen. Da gibt es ein paar.

    Heute ware mir die Maschine für den Preis von 600,- zu teuer. Ich würde auf die empfohlenen anderen Einsteigergeräte verweisen, also Lelit, Quickmill...
     
  3. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    10.693
    Zustimmungen:
    9.997
    Wenn Du dir die Frage jetzt schon so beantwortest, warum willst Si dir das dann antun. Kauf doch lieber gleich was Richtiges, lies ansscliessend nicht zu viel über Upgrade Optionen hier oder lass es nicht zu nah an dich rankommen und sei zufrieden.
    Diese Strategie „ich kauf erstmal eine Kompromisslösung und plane kurz- oder mittelfristig ein Ugrade“ kann ich nicht verstehen. Rausgeschmissenes Geld und mit faulen Kompromissen vertane Lebenszeit.
     
  4. Hokum

    Hokum Mitglied

    Dabei seit:
    23.01.2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    die marchesa kostet 500, nicht 600, also steht wohl preislich irgendwo zwischen lelit 41tem und 41 plus tem.

    die spielereien wie beheizte brühgruppe, thermoblock mit programmierbarer pid und programmierbare wassermenge finde ich schon interessant, vor allem wegen der kurzen aufheizzeit. haltbarkeit ist vielleicht ein thema. und wer einen zweikreiser will kann bei graef auch zur baronessa greifen. ich wüsste daher nicht warum bei der maschine unbedingt der wunsch nach dem upgrade kommen müsste, aber natürlich, wenns nur ums neue spielzeug geht, kommt der so oder so.

    hier gibts erfahrungen zur großen schwester
    Erfahrungen Graef ES 902 Baronessa
     
  5. #5 benötigt, 12.11.2019
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    177
  6. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.936
    Zustimmungen:
    4.358
    Einwandige Siebe sind dabei, also sollte mit einer Espresso-tauglichen Mühle zumindest schon mal die Extraktion klappen. Die Temperaturstabilität könnte bisschen wackelig sein, aber irgendwas ist in der Preislage ja immer.
    Und die Kombi Thermoblock + PID ist vielleicht eher was für den Hochglanzprospekt als Marketing-Hülse, denn einen Thermostaten haben die Durchlauferhitzer eh auf die eine oder andere Weise.

    Allerdings könnten wir zielgenauer beraten, wenn wir was genaueres über Deine Anforderungen wüssten.
    Fragenkatalog für Kaufberatung im Forum - Maschinen – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
     
  7. #7 ChrisGM, 12.11.2019
    ChrisGM

    ChrisGM Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2019
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    6

    Was mich an der Graef hat überlegen lassen war/ist, daß sie ziemlich gut meine Platzprobleme in der Küche umgeht (siehe mein anderer Thread). Sie hätte die passende Höhe und der Wassertank würde sich nach vorne entnehmen lassen...
     
  8. #8 ChrisGM, 12.11.2019
    ChrisGM

    ChrisGM Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2019
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    6
    ich weiß nicht, ob es noch aktuell ist, aber am Sonntag gabs die Marchesa bei uns um die Ecke im Euronics St. Augustin im Bundle mit der Graef CM 850 für 499.. das fand ich auch ganz interessant, allerdings weiß ich nicht viel über die Mühle... :rolleyes:
     
  9. #9 ChrisGM, 12.11.2019
    ChrisGM

    ChrisGM Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2019
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    6

    den Fragenkatalog hab ich in meinem anderen Thread schon ausgefüllt :)

    Welche Siebträgermaschine für Einsteiger?
     
  10. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.936
    Zustimmungen:
    4.358
    taugt für den Einstieg, bei wenig Bezügen täglich ist jedoch eine Handmühle empfehlenswerter, weil Dir sonst im Mühlenraum das dort noch rumliegende Kaffeemehl bis zum nächsten Bezug oxidiert und grausam stirbt. Das schmeckt man.

    ah ok. Vorbildlich sogar :)
    Parallelthreads sind anstrengend.

    Bei 4-6 Getränken am Tag ist der Verlust abgestorbenen Mehls nicht mehr so tragisch, die Kombi könnte also klappen.
    Aber: Markenware ist auch gebraucht preisstabiler; rechne bei Graef mit einem spürbaren Wertverlust nach Kauf - trotz Angebot.
     
  11. Tigr

    Tigr Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2013
    Beiträge:
    968
    Zustimmungen:
    411
    Übrigens: Zeitangabe bis zur Erstbenutzung (betriebsbereit) ist ungleich aufgeheizte Maschine.
    Die Graefs sind zwar nach 2 min benutzbar, aber der Siebträger braucht auch seine 10min oder länger, bis er einigermaßen warm ist.
    Und vorher gibts keinen leckeren Espresso.
     
  12. #12 yoshi005, 13.11.2019
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    1.511
    Ich persönlich habe wenig Zweifel, dass die Graef einen guten Espresso macht, die Features sind für den Preis schon ok.

    Was die Fernost-Maschinen von den klassischen italienischen Marken unterscheidet, ist die Bauart. Wenn Du in die Maschinen schaust, wirst Du bei Lelit und Co weniger Kunstoff, mehr echte Schrauben und Metallkomponenten finden, während Graef- und Sage-Maschinen auf Kunstoff aufbauen mit vielen Steckverbindungen und mehr proprietären Teilen. Das macht die italienischen Maschinen wartungsfreundlicher und vermutlich langlebiger. Dafür bieten Graef und Co. viele Features zu einem guten Preis.

    Anstelle der Marchesa würde ich eine Lelit plus PID nehmen, da hat man bewährte Technik zum gleichen Preis.
     
    Cappu_Tom gefällt das.
  13. Tigr

    Tigr Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2013
    Beiträge:
    968
    Zustimmungen:
    411
    Also das Feature die Dampffeuchtigkeit einzustellen war bei den älteren Maschinen Makulatur, denn die Dampfpower war ohnehin zu wenig. Da rettete auch diese Einstellung nichts mehr.
    Flowmetrische Tassenprogrammierung ist klasse und sehr sinnvoll.
    Die Temp des Thermoblocks um bis zu 3 Grad anzuheben ist auch gut. Wobei ich so richtig keinen spürbaren Unterschied ausmachen konnte.
    Für Espr3sso ganz gut zu gebrauchen
    Da gibt's für den (Listen)preis aber besseres!
    Für Milchgetränke nur bedingt gut.
     
  14. #14 ChrisGM, 13.11.2019
    ChrisGM

    ChrisGM Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2019
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    6
    hatte auch erst überlegt, alles in einen Thread zu packen, aber dachte es wäre übersichtlicher das zu trennen, sonst hat man so viele Gesprächs-Stränge in einem Thread.... deshalb hatte ich mich für den zweiten Thread entschieden... :)


    Hatte in einem Test-Video auch schon gesehen, daß die Graef-Mühlen da echt viel Totraum haben und demtentsprechend viel altes Kaffee-Mehl sammeln... wär halt für den Einstieg gewesen und da mein Geburtstag naht hätt' ich dann schon einen guten Wunsch gehabt :);)
     
  15. #15 ChrisGM, 13.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 13.11.2019
    ChrisGM

    ChrisGM Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2019
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    6
    Dann tut sie sich ja zeitlich nicht viel im Vergleich zur Lelit...


    Sowas ist natürlich schon schade, wäre ja schön trockenen Dampf zu bekommen...
    Hatte mich auch schon gefragt, wodür man das einbaut...oder gibt es ein Szenario, für das man möglichst feuchten Dampf benötigt (Latteart vielleicht? Aber das brauch ich persönlich noch weniger als Milchschaum überhaupt ;):D)

    Das war auch eines der Features, die ich gern hätte, zwar kein unumgängliches "must have", aber halt schön... für 'nen Espresso eigentlich nicht zwingend notwendig, aber manche unserer Freunde hätten halt auch gern mal 'ne Tasse Café (keinen Americano)... und da könnte man ja die zweite Taste für programmieren und für einen Espresso dann dementsprechend die normale Taste oder den manuellen Bezug wählen...
    Wie gesagt, alles eher Comfort-Frage aber da stimme ich dir zu, und in der Preiskategorie haben das nur ganz wenig Maschinen
     
  16. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    10.693
    Zustimmungen:
    9.997
    nein, gibt es nicht, wobei gem. einer anderen Diskussion hier „trockener Dampf“ eh eine seltsame Definition ist, da Dampf nun mal aus Wasser besteht und das unweigerlich wieder kondensiert wenn es abkühlt.
    Wenn Du Schaum nicht oder kaum brauchst ist die Diskussion eh hinfällig, dann brauchst Du auch keinen Dampf...
     
  17. #17 ChrisGM, 13.11.2019
    ChrisGM

    ChrisGM Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2019
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    6
    Hatte in nem Test gefunden, daß die ES 90 zumindest keine Wasserschläuche hat, weil sie mit einem Ventilsystem arbeitet. Sagt aber wahrscheinlich nix drüber aus, ob da nicht doch viel Kunststoff drin ist... und ich weiß halt auch nicht, ob die Marchesa komplett baugleich ist (von der zweiten Pumpe abgesehen natürlich)

    Das fand ich halt auch das interessante an dem Gerät... und die in meinem anderen Thread angesprochen Platzproblematik....
     
  18. Tigr

    Tigr Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2013
    Beiträge:
    968
    Zustimmungen:
    411
    Aber bitte überlege, ob du eine Maschine kaufen möchtest, bei der du weißt, dass es für den Preis wirklich bessere gibt, nur weil der Wassertank nach vorne entnehmbar ist.:)
     
  19. #19 ChrisGM, 13.11.2019
    ChrisGM

    ChrisGM Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2019
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    6
    Nee, brauche wirklich hochselten mal Milchschaum... mit der Dampf-Feuchte war jetzt auch eigentlich nur aus Interesse, hätte ja sein können, daß ich als Anfänger da irgendwas nicht kenne ;)
     
  20. #20 ChrisGM, 13.11.2019
    ChrisGM

    ChrisGM Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2019
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    6
    Naja, das Problem ist, ich kann in meiner Küche kein Gerät nutzen, bei dem man den Wassertank noch oben oder hinten entnimmt :confused: Das Regalfach, wo die Maschine reinkommt (ist leider auch der einzig mögliche Platz) ist grade mal 36 cm hoch...da bekommt der Wassertank leider eine Priorität, die ihm normalerweise nicht zusteht ;)...
    Das ist leider auch das Problem, was mich bislang von der Lelit oder der Rancilio Silvia abgebracht hat...
    Alternativ wären ja die Quickmill Maschinen mit ihrem seitlichen Wassertank möglich... aber da auch die mit einem Thermoblock ausgestattet sind bin ich über die Graef gestolpert... ;) So bin ich dann zu diesem Thread gekommen...
     
Thema:

Erfahrungen mit der Graef Marchesa?

Die Seite wird geladen...

Erfahrungen mit der Graef Marchesa? - Ähnliche Themen

  1. Neue ECM Synchronika nach 4 Monaten defekt

    Neue ECM Synchronika nach 4 Monaten defekt: Leider ist meine 4 Monate alte ECM Synchronika nach so kurzer Zeit schon defekt. Rotationspumpe läuft während des Bezugs, aber es wird kein Druck...
  2. Erfahrungen mit Geyser Euro Wasserfilter?

    Erfahrungen mit Geyser Euro Wasserfilter?: Hallo Leute, da bei mir gerade als absoluter Kaffeeneuling eines zum anderen kommt, bin ich nun am Punkt "Wasser" angelangt. Man liest viel, wenn...
  3. [Verkaufe] 2 Siebträger und Zubehör für Graef ES85 58mm

    2 Siebträger und Zubehör für Graef ES85 58mm: Hi, Wegen Maschinen- Wechsel hätte ich hier einiges an Zubehör rumliegen, das ich günstig abgeben könnte: 1er Siebträger 2er Siebträger 2...
  4. Jemand Erfahrung mit der Springlane Emilia?

    Jemand Erfahrung mit der Springlane Emilia?: Hallo, einer Freundin, welche gerne Espresso trinkt, würde ich gerne einmal meine Handmühle leihen, damit sie sich entscheiden kann ob sie sich...
  5. Graef CM 702 Mahlgrad feiner einstellen

    Graef CM 702 Mahlgrad feiner einstellen: Hallo, ergänzend zu meiner ersten Frage zum Pumpendruck meiner Maschine, hätte ich dann jetzt noch die Frage, ob es möglich ist bei meiner Graef...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden