Ersatzteile für Handmühle Comandante, Lido und Kinu

Diskutiere Ersatzteile für Handmühle Comandante, Lido und Kinu im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Eigentlich bin ich seit über 20 Jahren bekennender Espressotrinker mit großzügig bemessenem Maschinenpark. Jetzt denke ich über die Anschaffung...

  1. #1 Dömchen, 06.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 07.01.2020
    Dömchen

    Dömchen Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2019
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    160
    Eigentlich bin ich seit über 20 Jahren bekennender Espressotrinker mit großzügig bemessenem Maschinenpark.
    Jetzt denke ich über die Anschaffung einer der obigen Handmühlen für Brühkaffee nach. Eigentlich recht einfach, nach einigen Lesen hier, sollte man meinen.
    Vorteil der Kino M47 ist die Größe, Mahlgeschwindigkeit und die Mahleignung bei Espresso und es gibt ein gesondert bestellbares Mahlwerk, zumindest ein halbes, für Brühkaffee.
    Vorteil der Comandante ist die Größe und sofortige Eignung für Brühkaffee.
    Vorteil der Lido ist die sofortige Eignung für Brühkaffee, es gibt eine Lido E für Espresso.
    Also wegen der Größe und Geschwindigkeit würde es die Kinu, aber...

    Wenn man Ersatzteile sucht, bietet nur OE fast jedes Teil als Ersatzteil an. Zum Beispiel Mahlwerke für Kinu und Comandante habe ich nicht gefunden. Hat jemand Bezugsquellen?

    OE bietet zwar ein zweiteilige Mahlwerk als Ersatz an, jedoch ein Werk für alle Lido, auch die E. Ist doch merkwürdig, das Espressomahlwerk sollte doch anders sein. Hat jemand eine Erklärung?

    Wieso soll bei der Kinu nur der innere Mahlkonus für Brühkaffee getauscht werden, der äußere ist für Espresso und Brühkaffee gleich?

    Muss ich also bei Comandante und Kino die Mühlen entsorgen, wenn nach 100 KG die Mahlwerke nachlassen?

    Wer kann Licht ins Dunkel bringen?
     
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    12.064
    Zustimmungen:
    11.681
    Ich würde es jeweils bei den Herstellern versuchen, die beide direkte Kontaktmöglichkeiten bieten. Wobei ich für 100Kg Brühkaffee (meinst Du, dann ist der Kegel schon durch?) mit der Comandante 7-8 Jahre brauche. Danach hätte ich kein Problem mit einem Neukauf, zumal es dann bestimmt auch mal wieder interessante Alternativen gibt.
     
    Oldenborough und whereiscrumble gefällt das.
  3. #3 whereiscrumble, 07.01.2020
    whereiscrumble

    whereiscrumble Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2019
    Beiträge:
    822
    Zustimmungen:
    2.590
    100kg schafft sie locker. Meine letzte NB (Blackie) hat in fast 6m 24kg mahlen müssen und ich würde behaupten, dass sie eingemahlen war. Von Verschleiß keine Spur. Bei meiner erster Nitro Blade (Wenge) konnte ich hingegen nach einiger Zeit etwas Verschleiß deuten. Dies machte sich aber nicht im Mahlprozess sondern lediglich im Beverage bemerkbar. Aber das war auch gar nicht schlimm, denn es wurde "fruchtiger"..

    Comandante bietet grundsätzlich keine Mahlwerke zum Verkauf an! Sie gehen davon aus, dass die NB ein Leben lang hält und Qualität verspricht. Sollte es mal zu Schwierigkeiten kommen, wird NUR durch Comandante das Mahlwerk komplett ersetzt. Eine manuelle Korrektur des Nutzers ist nicht erwünscht. Entgegen der Erwartung von Kinu wird hier das Mahlwerk komplett abgestimmt..nicht nur der Kegel..sondern auch die Outer Burr.

    Die Frage kann dir nicht einmal Kinu beantworten. Grundsätzlich heißt es inoffiziell, dass sie Bedenken haben, dass der Nutzer das Gerät kaputt macht oder sich verletzt (beim kompletten Wechsel). Lediglich ein Wechsel des Mahlkegels macht wenig Sinn und wird von anderen Mühlenherstellern kritisch gesehen. Selbst Kanso hat bei der Hiku das komplette Set Up getauscht bzw. lässt tauschen. Der Wechsel des Kegels ist daher ein "Glücksspiel".

    Out of the Box wäre also die Nitro Blade und die Lido mMn vor der Kinu zu sehen, was das homogene Mahlgut für den Filterbereich angeht. Du darfst aber das Handling nicht vergessen. Die Lido und der sehr spezielle Einstellmechanismus können den Nutzer schonmal den einen oder anderen Nerv kosten. Das Fassungsvermögen ist bei ihr natürlich größer als bei der NB.
    Aber das muss man subjektiv entscheiden, was einem mehr liegt.
     
    infusione, Dömchen, Oldenborough und einer weiteren Person gefällt das.
  4. #4 oldsbastel, 07.01.2020
    oldsbastel

    oldsbastel Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2018
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    528
    Nicht nur bei den Handmühlen beschränkt sich der Wechsel auf den Mahlkegel. Auch Baratza macht das beispielsweise, wobei in diesem Fall tatsächlich auch die Mühle durch den Nutzer zerlegt werden müsste. Aber auch in diesem Fall habe ich mich schon gefragt, was das soll.
     
    infusione, Oldenborough und whereiscrumble gefällt das.
  5. Senftl

    Senftl Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    1.027
    Zustimmungen:
    1.089
    (OT?)
    Bei der Sette und deren Kegel könnte es sein das es ähnlich ist wie bei der etzMax, dazu hat @Max1411 letztens mal was in dem Thread gepostet
     
    infusione und Oldenborough gefällt das.
  6. #6 Dömchen, 07.01.2020
    Dömchen

    Dömchen Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2019
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    160
    @whereiscrumble
    Ich bin begeistert. :)

    Respekt vor der Mahlleistung. Ich verbrauche im Jahr ca. 80 Kilo elektrisch gemahlene Espressobohnen (mit Gästen), davon soll ein Teil jetzt in Brühkaffee umgewandelt werden. Ich hoffe nicht, dass es dazu führt, das ich 50 Kilo jährlich händisch kurbeln werde.

    Den Komplettwechsel, sofern überhaupt benötigt, finde ich konsequent.

    Die Amerikaner haben mehr Angst vor Prozessen als Europaer, vielleicht daher die "krude", aber daher logische, Erklärung zum "halben" Mahlwerkwechsel.

    Was bleibt ist, die Kinu ist wahrscheinlich die schnellste und wertigste Handmühle, dafür mit Zusatz-Filtermahlwerk in der Topausführung mit dann ca. 370 € auch die Teuerste, die Lido ist mir zum Mitnehmen auf Reisen eigentlich zu groß, passt aufgestellt in keine Küchenschublade und scheint schwieriger in der Einstellung bzw. Wiederauffinden der Einstellung. Alles gemessen an der Comandante. Die Kino M47 Classik wäre ansonsten natürlich der Geheimtip schlechthin, weil nur eine Handmühle mit zwei Mahlwerken (-hälften), jeweils für Brühkaffee oder Espresso.
    Wäre da nicht die negative Einschätzung bezüglich des halben Mahlwerkwechsels !

    Warum OE zur Lido nur eine Mahlwerkhälfte (identisch für Lido 2/3 und E) anbietet, bleibt ungeklärt. Hier muß ich wohl wirklich mal hinschreiben.
     
    whereiscrumble gefällt das.
  7. #7 oldsbastel, 07.01.2020
    oldsbastel

    oldsbastel Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2018
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    528
    Kann natürlich sein, die Kegel auf den Ring abgestimmt sind.
     
  8. #8 oldsbastel, 08.01.2020
    oldsbastel

    oldsbastel Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2018
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    528
    Was für ein Mahlwerk ist denn serienmäßig in der Kinu? Kann man das Mahlwerk beim Kauf wählen?
     
  9. #9 whereiscrumble, 08.01.2020
    whereiscrumble

    whereiscrumble Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2019
    Beiträge:
    822
    Zustimmungen:
    2.590
    ItalMill (Hybrid) ist Standard. Pour Over Burr sind optional erhältlich.
     

    Anhänge:

    Oldenborough gefällt das.
  10. #10 Alles außer Espresso, 08.01.2020
    Alles außer Espresso

    Alles außer Espresso Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2014
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    269
    Das kann ich als bekennender Lido 2-Fan nicht bestätigen. Zwar benötigt man für Filterkaffee i.d.R. keine stufenlose Einstellung aber im Einzelfall ist diese Möglichkeit schon sehr angenehm. Der Mechanismus funktioniert auch nach 5 Jahren häufiger Nutzung immer noch tadellos. V.a. aber kann ich schnell zwischen mehreren Einstellungen wechseln ohne mühsam Klicks zu zählen, um dann wieder zu vergessen, wo ich beim letzten Mal war... In dieser Hinsicht hat mich die Comandante bisher schon mehr Nerven gekostet (ich weiß, es gibt den Trick mit dem Zahlenschloss usw., das ist mir persönlich jetzt aber wieder ein Ticken zu umständlich).

    Yep! Als Reisemühle ist die Lido vollkommen ungeeignet, viel zu groß und zu schwer.
    Ungeeignet ist sie auch für die Espressovermahlung. Fein genug bis Puderzucker könnte sie zwar problemlos. Aber gerade wenn's bei den Bohnen heller wird, bekommt man das nicht gekurbelt (also wirklich gar nicht!). Wie das mit der Lido E aussieht, kann ich nicht sagen.

    Die großen Vorteile der Lido gegenüber der Comandante - sofern man sie nicht als Reisemühle benutzen will und auch keinen Espresso brüht - sind m.E. dreierlei: Zunächst ist die Lido deutlich schneller, gefühlt mindestens drei- bis viermal so schnell.
    Dann ist das Design, die Kurbel mit dem Einfülltrichter zu verschmelzen, so genial wie praktisch (und wunderschön - ich weiß, viele empfinden geradezu das Gegenteil. Aber hey, was soll diese fixe Kurbel-Deckel-Kombi bei der Comandante? ;)).
    Schließlich das eigentlich ausschlaggebende Argument: das Mahlgut meiner 2014er Lido 2 ist dem meiner Comandante für Brühkaffee deutlich überlegen. Soweit ich weiß, haben OE seit dem ersten Mühlenbatch allerdings das Burrset gewechselt, in meiner sind noch die Italmill-Burrs verbaut. Warum jetzt diese gerade so gut sind, weiß ich auch nicht. Mögen sie jedenfalls ewig halten...:rolleyes:
     
    whereiscrumble gefällt das.
  11. #11 whereiscrumble, 08.01.2020
    whereiscrumble

    whereiscrumble Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2019
    Beiträge:
    822
    Zustimmungen:
    2.590
    Ja, @Alles außer Espresso hat schon recht. Aber mal Hand aufs Herz.. Alle 3 genannten Mühlen sind gut, aber im Handling halt unterschiedlich. Persönlich liegt mir hier die Handhabung der Nitro Blade am meisten. Geschwindigkeit sehe ich hier nicht als mein primäres Ziel. Natürlich ist die NB langsamer als die Lido, aber die Kinu mit Pour Over Burr ist noch langsamer. Die NB ist nun aber nicht störend langsam und angenehmer zu kurbeln als Hario und Co. Die Mahlgradeinstellung der Mühlen ist halt unterschiedlich. Aber hier gibt es halt keine pauschale Klassifizierung von gut oder schlecht. Das "Klicken" bei der NB stört mich persönlich wenig und viel muss ich bei Filter da auch nicht beachten..die Anzahl der Klicks liegt bei mir im Standard bei 22 Klicks. Ich lasse sie auf dieser Einstellung bei meinen V60-02 Brews und ändere je nach Bohne und/oder Wechsel des Drippers die Klickzahl. Großartig zu rechnen oder neu einzustellen, gibt es da nicht viel. V60-01 dann 1-2 Klicks feiner, AP 2-3 Klicks feiner, Cupping 3-4 Klicks gröber..
    Ob nun die Comandante oder die Lido besseres Mahlgut produziert?! Darüber lässt sich sicherlich streiten. Will ich aber gar nicht, denn schließlich muss es zum eigenen Brühverfahren passen und das Ergebnis soll schmecken. italMill Burrs liegen meinem Stil zB eher weniger ;)
    Also eine schwere Entscheidung, die man nicht für andere beantworten kann. Mit dem Mahlgut aller 3 Mühlen kann man gut arbeiten.
     
    Alles außer Espresso gefällt das.
  12. #12 Dömchen, 08.01.2020
    Dömchen

    Dömchen Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2019
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    160
    Das macht wirklich Spass, sehr interessant und vor allem nette Diskussion.

    Also, ich fasse mal zusammen:

    Lido 2 ist ein schwereres und größeres Gerät, aber wohl schneller als die Comandante, das habe ich den Videos schon entnommen. Obwohl ich amerikanischen Unternehmen eher kritisch gegenüber stehe, finde ich Doug sympatisch. Ich denke, er befasst sich sehr akribisch mit dem Thema. Auch seine (Hebel)-Maschinenauswahl (Olympia, Faema) trifft meinen Geschmack. Und alle Ersatzteile zu liefern und die Transparenz zu seinen Mühlen finde ich auch gut. Der deutsche Maschinenbauer wird natürlich Kritikpunkte haben, M4 Schrauben usw., aber man muß die Schrauben ja nicht anknallen und kann diese ggf. Tauschen. Wichtiger wäre mir, das es kein „Indianergewinde“ ist.

    Besonders stylisch finde ich weder die Lido, eher noch die Comandante, da ist dann aber die Kinu weit vorn. Mit gefällt eher das „Industriedesign“ der Pharos 2.0 bzw. der M68 (mit genial gelöster Kurbel), beide allerdings dann für Espresso. Das Design bei der Handmühle ist mir weniger wichtig. Ob die offene Konstruktion mit Einfüllschacht immer vorteilhaft ist, z. B. wenn die Mühle umfällt ? Bei dem Gewicht hoffentlicht nicht auf den Fuss.:eek:

    Die Kurbel/Deckellösung der Comandante finde ich auch nicht toll. Warum durchsichtiger Kunstoff, ich höre doch und merke es beim Kurbeln, wenn ich fertig bin. Wird wohl Gründe haben.

    Das die Jungs und Mädels von Comandante (auch Kinu) eine eher weniger informative Seite haben, ist möglicherweise dem chinesischen Kopierdrang geschuldet. OE hat da wohl weniger Sorge. Bei Commandante habe ich allerdings den Eindruck, ich wähle eine deutsche Seite an und bekomme eine mäßig übersetzte englische Seite.

    Vielleicht kann mir @whereiscrumble netterweise erklären, was auf dem angehängtem Bild mit den Mahlkränzen zu sehen ist. Links ItalMill, rechts pour Over. Ich kann nicht zuordnen, habe aber auch noch keine konische Mühle gehabt. Wo sind die Unterschiede, die Zacken ?

    Im Moment wäre bei mir die Lido 2 vorne, entschieden ist noch nichts.

    Ungeklärt bleibt, warum in der ganzen Lido Reihe immer die gleichen Mahlwerkwerke, nämlich für Brühkaffee verbaut werden, also auch in den Espressomühlen Lido E und ET.

    Es gibt eine Info auf der OE Seite zum Mahlgut, diese bezieht sich aber auf den Vorgänger der Lido 2, die werde ich heute abend mal lesen.
     
    Alles außer Espresso gefällt das.
  13. #13 whereiscrumble, 08.01.2020
    whereiscrumble

    whereiscrumble Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2019
    Beiträge:
    822
    Zustimmungen:
    2.590
    Ja, so ganz deutlich sieht man die Unterschiede nicht. Rechts ist Hybrid, links Pour Over. Leicht unterschiedliche Form der Schneiden..

    Vielleicht noch zum Service. Bei Comandante hat man immer kompetente Ansprechpartner und Lösungen werden immer schnell gefunden. Der direkte Kontakt zu OE kann etwas schwieriger sein. @animus128 kann hier ua berichten.

    Ersatzteile zur Comandante, die man ersetzen kann, bekommt man ua problemlos bei Supremo. OE kann man mE nicht direkt in Deutschland beziehen. Kinu verschickt aus Deutschland die Teile.

    Du hast es teils angesprochen. Der Preis..scheint für dich kein Thema zu sein. Aver die M47 Classic hat aktuell schon einen gehobenen Preis. Dafür bekommt man schon fast die NB und die Lido 2/3. Muss man halt mal gucken, wer die Geräte ab und zu im Angebot hat. Die Lido gab es ua bei CoffeeHit Ende letzten Jahres um 135 €.

    Die Kurbel/Deckellösung von der Comandante stört mich weniger. Hier gäbe es jedoch eine "Tunemöglichkeit" eines externen Anbieters:
    Falls man es benötigt oder einfach nur schön findet..why not. Darüber hinaus werden gerne der Knauf optional gekauft und ein "Seidenkleid". Optisch kann man neben den zig Farben also noch vieles individuell gestalten. Da wirkt die Lido eher klassisch "öde".
    Aso, die Deckellösung fehlt dann bei der Kinu..das wird dir schnell auffallen, wenn du mahlst. Für meine Phoenix habe ich mir zwei Anti-Popcorning Elemente bestellt, weil es mich gestört hat..ebenfalls von dem obigen Anbieter. Bevor die Elemente hier eintreffen, ist meine Phoenix aber schon wieder durch eine NB ersetzt worden und hat einen glücklichen Abnehmer gefunden.

    Die HPs sind für mich nicht wichtig. Der direkte Kontakt ist mir wichtiger. Und der ist bei Comandante top. Auf der HP findet man zumindest gute FAQ Punkte zur Reinigung, Mahlgradeinstellung, Punkt Zero etc.

    Lass dein Herz entscheiden. Alle drei Mühlen werden hier gerne genutzt. Die Lido und die NB mehr für Filter, die Kinu mehr für Espresso. Alle unterscheiden sich vom Handling, dem Mahlgut etc Wertig sind sie alle und grundsätzlich sollten sie alle über Jahre zuverlässig ihren Dienst verrichten.

    Am besten mal alle in die Hand nehmen und jeweils ein Probebrew machen. Dann findet sich schnell ein Favorit.
     
    Oldenborough gefällt das.
  14. #14 Dömchen, 08.01.2020
    Dömchen

    Dömchen Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2019
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    160
    Ist doch auch mal schön, wenn der Preis nicht das Wichtigste ist. :) Das hat nichts mit Arroganz zu tun, aber in Anbetracht meines Bohnenverbrauchs und bezogen auf die Nutzungsdauer von 4, vielleicht sogar 8 oder mehr, Jahren spielt der Preisunterschied keine große Rolle. Bei der M68 käme ich ins Grübeln, ob es mir das Wert wäre, das Design gefällt mir, aber die steht als Espressomühle ja dankenswerterweise nicht zur Debatte.
     
    Oldenborough und whereiscrumble gefällt das.
  15. #15 whereiscrumble, 08.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 08.01.2020
    whereiscrumble

    whereiscrumble Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2019
    Beiträge:
    822
    Zustimmungen:
    2.590
    Nein, so war das auch nicht gemeint; mit der Arroganz. Aber grundsätzlich spielt für einige ja der Preis eine Rolle. Deshalb wollte ich es nur kurz erwähnt haben. :)

    Schließlich beleuchten wir ja alle Punkte. Ich bin zumindest von der NB zur Kinu und schnell wieder zurück. Ich hatte "nur" die Phoenix, so dass es finanziell nicht so wehgetan hat, aber dennoch hat es wehgetan. Der Verlust hätte halt besser in speziellere Bohnen umgesetzt werden können.

    Ggf interessant: [Verkaufe] - Kinu M47 Classic
     
    Oldenborough gefällt das.
  16. #16 Alles außer Espresso, 09.01.2020
    Alles außer Espresso

    Alles außer Espresso Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2014
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    269
    Das ist für mich auch nicht verständlich. Ich habe in meinem obigen Post deshalb auch extra darauf hingewiesen, dass sich meine Aussagen und meine Zufriedenheit mit der Mühle auf die im ersten Produktionsbatch verbauten ItalMill-Burrs beziehen. Augenblicklich werden in den Lidos nach meiner Kenntnis Burrs von Etzinger verbaut, zu deren Mahlverhalten kann ich nichts sagen. Man kann mit OE bzw. mit Barb aber durchaus per Mail kommunizieren, manchmal braucht man ein wenig Geduld...

    Ist mir glücklicherweise noch nie passiert, schädlich wär's wohl v.a. für deinen Fuß :eek:, über die Mühle würde ich mir eher keine Gedanken machen. Aber ich hab sie tatsächlich in einem "toten Winkel" abgestellt, weil die auf der Arbeitsfläche so schön auf Ellenbogenhöhe ist, eine falsche Drehung und... ;)

    Klarer Vorteil für die Comandante! Da meine Frau für ihre Espressi die OE Pharos in Gebrauch hat, habe ich mal eine größere Ladung Ersatzteile in den USA für beide Mühlen geordert. Der Versand hat aber gut 6 Wochen gedauert und natürlich ordentlich Versandkosten, Steuern, Zoll verschlungen.

    Stimme voll zu, keine Frage. Irgendwie fühlte ich mich dazu aufgerufen, mal eine Lanze für die m.E. unterbewertete Lido 2 zu brechen. Die Comandante ist ja in diesem Forum schon fast so etwas wie eine heilige Kuh. Und sicherlich nicht unberechtigt. Obwohl ich meine NB nur selten in Gebrauch habe und dazu tendiere, mich von solchen Dingen rasch zu trennen, habe ich es bisher noch nicht fertig gebracht und auch nicht vor.
     
    cbr-ps, Senftl und whereiscrumble gefällt das.
  17. #17 pavonist, 09.01.2020
    pavonist

    pavonist Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2010
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    123
    Die Classic ist teuer, die Phoenix am günstigen Ende. Mit der Option des zweiten Mahlkegels (wenn das Resultat denn stimmt) wäre sie dann sogar sowas wie ein Preisknaller.
    Ich kann das nicht einschätzen, ob der Aufwand mit dem Morsekegel sich auch im Resultat niederschlägt.
     
  18. #18 whereiscrumble, 09.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 09.01.2020
    whereiscrumble

    whereiscrumble Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2019
    Beiträge:
    822
    Zustimmungen:
    2.590
    Ich habe zur Phoenix und dem PO Burr bereits etwas geschrieben, mE im Kinu Thread und bei Kaffeekram gekauft..
    Die Kinu gebe ich hier nicht grundlos auf den letzten Platz.

    Der "Ich habe gerade Kaffeekram gekauft" Thread

    Kinu M38, M47 und M68 Handmühlen

    Hierbei handelt es sich natürlich nur um subjektive Eindrücke und der Kegel scheint ua mit der Classic v1 gut zu harmonieren. Daher möchte ich das Thema nicht pauschalisieren. Aber verschweigen möchte ich es auch nicht.
    Und da der TE sich auch die Classic bewusst rausgesucht hat, sollte die Phoenix hier nicht thematisiert werden.
     
  19. #19 pavonist, 09.01.2020
    pavonist

    pavonist Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2010
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    123
    Habe ich gerade erst gesehen. Das klingt eher enttäuschend.
    Habe ich da nicht herausgelesen.
     
  20. #20 Dömchen, 09.01.2020
    Dömchen

    Dömchen Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2019
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    160
    Genau, eine weitere Variante ins Spiel gebracht und dann ist TE wahrscheinlich völlig verwirrt.;)

    Zum Thema Mahlwerke herschte ja bislang Konsens, konisches Espressomahlwerk (Kinu) = Espresso, konisches Brühkaffeemahlwerk (Comandante) = Brühkaffee. So habe ich das bisher immer gelesen.

    OE hat aber die Mahlwerke zu den Lido Mühlen gewechselt, von Espresso- auf Brühkaffeemahlwerk, jeweils konisch und zwar dasselbe Mahlwerk (2 Hälften) sowohl für Lido 2 und Lido E, einziger Unterschied bleibt die feinere Verstellmöglichkeit der Lido E.

    Ich habe jetzt den Artikel von OE

    OE Lido Grind Analysis

    zum Thema Mahlgut, so gut ich konnte, übersetzt und hoffentlich richtig verstanden. Er vertritt wohl die Meinung, dass je nach Abstand der Mahlwerkshälften zueinander unterschiedliche Mengen Fines produziert werden, als bei grober Einstellung weniger und je näher die Mahlsteine zueinander stehen, desto mehr.
    Da er sich mit dem Thema ja als Pionier auch bereits lange befasst und Mühlenhersteller ist, finde ich das bemerkenswert. Vielleicht habe ich aber auch falsch übersetzt.
     
    whereiscrumble gefällt das.
Thema:

Ersatzteile für Handmühle Comandante, Lido und Kinu

Die Seite wird geladen...

Ersatzteile für Handmühle Comandante, Lido und Kinu - Ähnliche Themen

  1. Comandante

    Comandante: Ich suche für einen Freund eine Comandante Handmühle. Abholung in Hamburg oder Hannover ist kein Problem, ansonsten weiche ich auch gern auf den...
  2. [Verkaufe] Handmühle 1zpresso K Pro

    Handmühle 1zpresso K Pro: Hallo liebe Kaffee-Netzgemeinde, ich biete eien neuwertige Handmühle 1zpresso K Pro an. Diese ist seit Anfang Januar in unserem Besitz und hat...
  3. BZ99 Ersatzteilsuche: Rohr Kessel zu Wasserventil

    BZ99 Ersatzteilsuche: Rohr Kessel zu Wasserventil: Sorry, admins, habe den Thread ins falsche Forum gepostet.... Sollte doch in Reparatur, könnt ihr verschieben? Servus, das Bezzera Rohr mit der...
  4. Drehgriff Rocket Giotto

    Drehgriff Rocket Giotto: Hi an alle, ich hätte eine kleine Frage zum Drehventil meiner Rocket Giotto Type V. Die Farbe des schwarzen R ist etwas abgegangen. Weiß jemand...
  5. [Verkaufe] Porlex Mini Handmühle

    Porlex Mini Handmühle: Verkaufe eine gebrauchte Porlex Mini, wurde gereinigt. Preislich dachte ich an 20€ inkl. Versand, oder macht mir einen Preisvorschlag. Ich benutze...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden