Faemina Wiederbelebung

Diskutiere Faemina Wiederbelebung im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; So, wie schon angekündigt nach all der guten Beratung durch euch gibts nun die Fotos meiner kürzlich erstandenen Faemina. Auf der Suche nach einem...

Schlagworte:
  1. bichel

    bichel Mitglied

    Dabei seit:
    26.08.2018
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    20
    So, wie schon angekündigt nach all der guten Beratung durch euch gibts nun die Fotos meiner kürzlich erstandenen Faemina.
    Auf der Suche nach einem kleinen Hebler hat sich irgendwo aufgrund von Sentimentalität und Interesse an dem Design das "haben-wollen" feeling bei der Faemina bemerkbar gemacht ( beim 300 Seiten Pavoni Fred war ich nicht sicher ob mir das nicht in einem Stockholmsyndrom enden würde ;))
    Meine Erwartungen: gebrauchstauglich und einfachere Wiederholbarkeit der Ergebnisse durch die Feder. Einfache, solide Technik, wertige Basis für die Restaurierung und preislich sollte das finale Projekt auch noch vertretbar sein, also max. ca 700,00 tutto completto.

    Es ist würde ich sagen ein Übergangsmodell von 1. auf 2. Generation.
    Schwarzes Bakelit, Schauglas per Hand öffenbar, braunes Rückenschild, rotes Etikett vorne, alter Siebträger mit schraubbarem Auslauf, 1er und 2er Sieb, Abklopfbehälter und schwarze Kippschalter. Die Typennummer stimmt mit der Nummer unten auf dem Boiler überein (guter Hinweis von turriga), 4692. Also irgendwo zwischen v1.1 und v1.2- interessant irgendwie. Hier das Suchrätsel: 01.jpg

    Sie wurde wohl seeeehr lange nicht mehr genutzt und zuletzt nicht pfleglich behandelt- das Zerlegen dauert- man braucht viel Geduld finde ich, Kriechöl macht vieles einfacher und bislang konnte alles zerstörungsfrei gelöst werden. Getauscht werden müssen die Gummifüßchen- da hab ich noch nichts passendes gefunden (der Waschmittel-Schmäh zur Reaktivierung der alten hat nicht funktioniert).
    Dichtungen sowieso- Francesco sei dank ist das hoffentlich bald möglich. Die alte Siebträgerdichtung hat sich wacker geschlagen, schlussendlich aber doch dem Stemmeisen nachgegeben :)
    Einzig die Kolbenbuchse macht gerade Probleme- mit Holzklötzen und Inbus bin ich noch nicht weiter gekommen- das provisorische Werkzeug werde ich noch verbessern müssen. Bis dahin darf alles in Öl baden.

    Mich würde eure Meinung bzgl Chromfuß interessieren. Er ist doch sehr pockig, die losen Teile habe ich mal mit einem Plektrum gelöst.- Ist es möglich den Fuß mit einigen kleinen Fehlstellen zu polieren und das Chrom zu erhalten und eine relativ homogene Oberfläche für den alltäglichen Gebrauch zu erhalten? Ich würde ihn nur ungern komplett abschleifen, aber bislang habe ich die dunkleren Stellen vom Alu nicht wegbekommen. Wie habt ihr das gemacht- erst mit der Filzscheibe und Politur und dann mit der Schwabbelscheibe?
    02.jpg
    Bei mehr Zeit werde ich die restlichen Fotos einstellen.
    Bislang bin ich super glücklich mit der Schönheit !
     
    vectis, Sansibar99, Meistersuppe und 2 anderen gefällt das.
  2. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    859
    Zustimmungen:
    599
    Hallo @bichel,

    nette Fotos soweit.
    Wegen des Chroms wird es wohl so sein wie mit allen lädierten Teilen, die verchromt sind, egal ob am Auto, Motorrad oder eben einer Faemina.
    Entweder man möchte den ursprünglichen Zustand wiederherstellen (lassen), oder man gibt sich mit Kompromissen zufrieden, was aber gerade bei verchromten Teilen eigentlich nie zufriedenstellend gelingt.

    Für eine teure Neuverchromung wären einige Arbeitsgänge erforderlich, die nur eine Galvanik-Betrieb durchführen kann und den müsste man erst einmal finden.

    Die abgeplatzten Stellen aufzupolieren dürfte meines Erachtens nur dazu führen, dass die alte Chromschicht nur weiter abblättert und Du das Aluminium nie zu einem Glanz poliert bekommst, dass es nicht auffallen würde. Poliertes Aluminium kann zweifellos sehr gut und fast hochglänzend aussehen, kommt aber in keinem Fall an den Glanz einer Verchromung oder Vernickelung heran.

    Bis Du denn sicher, dass der Fuß Deiner Faemina aus Aluminium ist?
    Ich frage nur, weil bei den alten "Etichetta Rossa" das Fußteil etwas massiver gearbeitet war als bei den Nachfolgemodellen. Es ist bei meiner auch schwerer und ich meine, dass es anfangs wie der Kessel aus Bronze gefertigt wurde, was als Ausgangsmaterial für das Aufbringen einer Kupferschicht und die anschließende Verchromung ohnehin geeigneter als Aluminium wäre.

    Es gibt allerdings Galavanik-Betriebe, die alle möglichen Gegenstände verchromen ohne die an sich vorher erforderliche Kupferschicht aufzubringen. Nur halten tut das dann nicht lange. Bei Aluminium als Grundstoff ist das vorherige Aufbringen einer Kupferschicht allerdings "Stand der Technik".
    Ich habe das bei einem Rohrgestell eines Sessels mal machen lassen. Es war entsprechend teuer, aber die dann abschließende Verchromung des Gestells ist glatt wie der berühmte Baby-Popo und die Chromschicht widerstandsfähig. Meinen Sessel habe ich vor zwanzig Jahren so aufbereiten lassen und der sieht immer noch aus als hätte man das letzte Woche gemacht.

    Viel Erfolg!
     
    plärre gefällt das.
  3. bichel

    bichel Mitglied

    Dabei seit:
    26.08.2018
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    20
    Hey vectis,
    ich werde mir den Fuß nochmal genauer bzgl Materialität ansehen. Bzgl einer Neuverchromung bin ich aufgrund der hohen Kosten (irgendwo habe ich mal 200€ gelesen) eher noch abgeneigt. Ich denke ich habe mal einen Beitrag von turriga gesehen mit einer Gas-Faemina wo der Fuß aufpoliert wurde, aber das Chrom noch Original erhalten wurde. Klar eine makellose Oberfläche wird es dann nicht, aber aktuell fände ich es noch sehr schade die originale Oberfläche zu verlieren- was weg ist, ist weg- darum werde ich mal versuchen das Chrom irgendwie zu erhalten. Vllt finde ich den Fred der Gas-Faemina noch um die Oberflächengüte zu beurteilen. Aber wer weiß vllt bekommt meine Faemina schlussendlich doch noch den Baby-Popsch ;)

    Etwas off topic, aber, da hier wohl einige Faeministas vertreten sind: was habt ihr denn an Handmühlen im Einsatz? Ich tüftle ob ich eine Moderne a la Comandante oder Knock als "Sorglos-Option" nehmen soll oder etwas älteres wie ne Zassenhaus oder PeDe als historisch passenderes.

    Danke und bis bald- dann wieder mit Fotos...
     
  4. #4 Sansibar99, 07.04.2019
    Sansibar99

    Sansibar99 Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    2.895
    Zustimmungen:
    2.801
    Biddeschön:
    Restauration Faema Faemina Gas
     
  5. bichel

    bichel Mitglied

    Dabei seit:
    26.08.2018
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    20
    Ahhh Danke- das war es. Sieht zumindest in SW sehr gut aus.
    Der Fuß ist denke ich schon aus Alu, zumindest die Fehlstellen sehen ganz danach aus.
    So jetzt gibts ein paar Fotos. Habe leider vergessen die Vorher-Fotos zu machen.
    gesamt-deckel.jpg Der Deckel samt Ventilen. Die Abschlusskappen waren bei mir gleich ausgeführt- nicht wie bei Francesco angeführt mit und ohne umlaufender Nut. Eine Frage- reicht ein O-Ring bei euch- im Paket waren zwei?
    deckel-aussen.jpg
    Durchgeputzt und poliert kaum wieder zuerkennen ohne den ganzen Schmodder und Kettenraucherodeur.
    deckel-innen.jpg
    Auch die inneren Werte passen jetzt.
    IMG_20190412_211707599.jpg
    Muss auch mal gereinigt werden-hilft nichts. Der Siebträger ist ja wirklich der Hammer und ernst zunehmend gewichtig. Habt ihr den Siebträger modifiziert, damit man beim Ausklopfen das Sieb nicht verliert?- im HB habe ich von eingefästen Federn und hier glaub ich von gefaltetetn Alufolie-Paketen gelesen.
    hebel.jpg
    Der Hebel sieht noch ganz gut aus. Die Schaltermarkierungen sind auch noch fast makellos erhalten.
    klopf.jpg
    Die Abtropftasse hat außen leider zwei kleine Fehlstellen im Chrom- innen in der Schale sind die Fehlstellen wie gewohnt größer. Abklopfbehälter ist auch endlich gereinigt und etwas aufpoliert- ich kann jetzt auch bestätigen- Alu polieren riecht nach Hundepark.

    Bis dann- hoffentlich mit endlich demontierter Brühgruppe.
     
    coar, vectis, onluxtex und einer weiteren Person gefällt das.
Thema:

Faemina Wiederbelebung

Die Seite wird geladen...

Faemina Wiederbelebung - Ähnliche Themen

  1. [Zubehör] Faema Faemina 1st Gen. Schalter + Siebträger

    Faema Faemina 1st Gen. Schalter + Siebträger: Hallo liebe Gemeinde, ich möchte meine erst kürzlich erworbene Faema Faemina restaurieren + in den original Zustand zurückversetzen und Suche...
  2. Faemina-Checks vor dem Kauf

    Faemina-Checks vor dem Kauf: Servus liebe Faemina-Spezialisten, Ich bin aktuell auf der Suche nach einer Faemina. Die Gastromaschinen haben trotz vielfachem Vermessen einfach...
  3. [Zubehör] Epico Heldentamper in 58,5 + Olivenholz

    Epico Heldentamper in 58,5 + Olivenholz: Guten! liebe Gemeinde, sollte jemand primär den oben genannten Tamper besitzen und gern verkaufen wollen, da bin ich ;) Die suche nach Feama...
  4. [Zubehör] Faemina Werkzeug - Kolbenbuchse

    Faemina Werkzeug - Kolbenbuchse: Hallo liebe KNler, ich bin auf der Suche nach einem Werkzeug / Stirnlochschlüssel für die Faemina Kolbenbuchse. Wer es hat oder kennt, weiß was...
  5. [Maschinen] Suche Faema Faemina erste Generation (Red Label)

    Suche Faema Faemina erste Generation (Red Label): Hallo zusammen, ich suche eine Faema Faemina der ersten Generation mit dem roten Label und braunen Bakelit. Gerne auch zur Restauration. Die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden