Kaufberatung Dualboiler mit PID und Kaffeemühle

Diskutiere Kaufberatung Dualboiler mit PID und Kaffeemühle im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Halli Hallo, nachdem ich hier ein paar Tage intensiv gelesen habe muss ich nun aber doch um Kaufberatung bitten. Zuerst einmal, ich bin...

  1. #1 BananeDama, 20.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 20.03.2019
    BananeDama

    BananeDama Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2019
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    3
    Halli Hallo,

    nachdem ich hier ein paar Tage intensiv gelesen habe muss ich nun aber doch um Kaufberatung bitten.

    Zuerst einmal, ich bin absoluter Anfänger, habe wirklich quasi keine Ahnung.

    Wir möchten von einem Vollautomaten auf eine echte Espressomaschine umsteigen.
    Der Schritt entwickelte sich aus der Überlegung die Sage Oracle touch zu kaufen, aber ich denke mit einer
    Kaffemühle und einer echten Maschine sind wir besser gestellt.

    Unser Verbrauch ist 4 Latte Mac. bis max 15 pro Tag. Wir schwanken auch teilweise zu Espresso, aber meistens sind es doch Milchgetränke.

    Der Wartungsaufwand der Maschine sollte überschaubar sein, sowas wie Entkalkungsfunktionen finde ich gut, wenn sie wirklich das tun was sie sollen.

    Ansonsten möchte ich eine Maschine für die Ewigkeit haben, ohne viel basteln zu müssen, ich habe die handwerklichen Fähigkeiten, aber eigentlich keine Zeit mich damit zu beschäftigen.

    Da wir keine Ahnung haben wären Maschinen mit einer gewissen "Erfolgsgarantie" von Vorteil.

    Zum Thema Kaffemühle bin ich bisher bei dieser gelandet:

    Quarma M80E

    Warum? Nur weil ich sie als Empfehlung in einen der Beiträge gelesen habe.

    Zur Maschine:

    Profitec Pro 300 oder Pro 600 (sicher übertrieben)
    und
    Spazia Vivaldi

    habe ich mir gemerkt, weil sie sehr oft erwähnt werden.

    Generell gefällt mir optisch komplett Chrom besser als die Vivaldi.

    Digitale Anzeigen machen das Leben evt leichter um eine Wiederholbarkeit zu erreichen?


    Wie gesagt, kein Plan hat er aber den Willen :)

    Wenn Ihr mir/uns helfen könntet wäre es super!

    Viele liebe Grüße!
     
  2. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    1.395
    Mit einer der üblichen Empfehlung für kleine DB macht ihr nichts falsch, also Pro300, Mini Vivaldi, Lelit PL92T. Aber deine gewünschte Erfolgsgarantie bekommst du weder mit einer solche Maschine noch mit einer anderen ;)
     
  3. #3 BananeDama, 20.03.2019
    BananeDama

    BananeDama Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2019
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    3
    :)
    Gut dann muss ich wohl auf die Erfolgsgarantie verzichten, wird schon klappen.

    Gibt es vielleicht noch eine Maschine die etwas mehr kostet dafür aber viel besser ist?

    Oder ein Geheimtipp etc.

    Hört sich jetzt komisch an, aber ich bin immer bei allen Themen nach solchen Topempfehlungen am suchen :)
     
  4. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    1.395
    Die teureren Maschine lassen teilweise mehr Möglichkeiten zu, haben größere Kessel, teils andere Materialien usw. Sie machen aber nicht automatisch besseren Espresso oder guten Espresso einfacher. Die Grundfertigkeiten muss man mit jeder Maschine lernen und ab einer gewissen Qualität gelingt das auch mit den einfachen sehr gut. Stichworte Temperaturkonstanz, PID etc.

    Und das wichtigste überhaupt: Frische (wenige Wochen nach Röstdatum) vom Kleinröster!
     
  5. #5 BananeDama, 20.03.2019
    BananeDama

    BananeDama Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2019
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    3
    Alles klar! Danke!
     
  6. fruity

    fruity Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2017
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    44
    mach doch mal nen barista crash kurs, dann siehst du, ob dir das überhaupt spass macht oder nicht.
     
    slowhand gefällt das.
  7. #7 BananeDama, 20.03.2019
    BananeDama

    BananeDama Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2019
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    3
    Macht Spaß, ein Freund macht es inbrünstig und ich durfte mitmachen, ausserdem tun wir alles für guten Kaffee :)

    Wie schaut es den mit einer sehr guten Mühle aus im Preisbereich 400-700eur ?
     
    Koffeinius gefällt das.
  8. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    18.733
    Zustimmungen:
    20.190
    Klassische Empfehlung aktuell: Eureka Mignon Spezialita
     
    Mirre und slowhand gefällt das.
  9. #9 cbr-ps, 21.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 21.03.2019
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    18.733
    Zustimmungen:
    20.190
  10. #10 Koffeinius, 21.03.2019
    Koffeinius

    Koffeinius Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2013
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    403
    Nicht unbedingt ein Geheimtipp, aber leider derzeit schwer zu beziehen: Expobar Brewtus IV (DB mit PID und großen Boilern).

    Kommt auch deinem Wunsch nach:

     
  11. #11 Kantenhocker, 21.03.2019
    Kantenhocker

    Kantenhocker Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2007
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    737
    Maschine für die Ewigkeit gibt es nicht. An allen muss regelmäßig was gemacht werden.

    Ich würde nach einer Maschine suchen, die nicht rosten kann, also der tragende Rahmen aus Edelstahl ist.

    Und wenn du nicht selbst Basteln willst, möglichst bei einem Händler kaufen, der auch repariert.
     
    Koffeinius gefällt das.
  12. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6.115
    Zustimmungen:
    6.001
    Für das erste Kriterium würde mir schon was einfallen, da müsstet Du aber das zweite verändern und bereit sein, Dir "Ahnung" zu erarbeiten :rolleyes:
     
  13. #13 slowhand, 21.03.2019
    slowhand

    slowhand Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2017
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    515
    Da du ja Umsteiger vom VA bist, solltest du in jedem Fall einen Baristakurs im Vorfeld machen. Die kosten nicht die Welt (ca. 50..60 EUR) und man erhält das Rüstzeug zum Einstieg in die Welt der ST-Maschinen.

    Wir trinken auch sehr viele Milchkaffee-Getränke und ich würde dir die Lelit Bianca zusammen mit der bereits genannten Eureka Mignon Spezialita empfehlen. Die Bianca hat den Chromelook, der dich begeistert, hat Standardkomponenten verbaut und ist vom Konzept (Paddle-Spielzeug) etwas für die von dir gewünschte Ewigkeit.
     
  14. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    18.733
    Zustimmungen:
    20.190
    Wird in der letzten Zeit öfter mal empfohlen, aber zumindest mir ist der Umstieg ohne dass ich mir selbst ein ausserordentliches Talent bescheinigen würde selbständig ohne Kurs gelungen. Soo kompliziert ist es nun auch nicht, solange man sich durch die Raketenwissenschaft Diskussionen hier im KN nicht verrückt machen lässt;)
    Insbesondere unter Berücksichtigung dieses Aspekts sollte das wohl klappen:
     
  15. #15 slowhand, 21.03.2019
    slowhand

    slowhand Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2017
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    515
    Bei meinem Kurs damals waren 3 Paare, die jeweils zwischen 3 und 6 Monaten frei und ohne große Erfolge experimentiert hatten.
    Natürlich ist es nicht sooo kompliziert, aber es ist doch von Vorteil, wenn man mal mit eigenen Augen sieht, wie so der richtige Bezug aussehen muss und vor allem was man verstellen muss. Aus Wissen wird Können...
     
  16. #16 BananeDama, 21.03.2019
    BananeDama

    BananeDama Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2019
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    3
    Aktuell bin ich irgendwie bei der bezzera duo de gelandet, was haltet ihr davon?
     
  17. #17 slowhand, 21.03.2019
    slowhand

    slowhand Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2017
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    515
    Die war auch mal mein Favorit, musste dann aber der Bianca weichen.
    Am Ende kannst nur du deine Entscheidung treffen. Mich haben bei Bezzera die Kupferkessel gestört im Vergleich zu den Edelstahltanks bei ECM und Lelit in ähnlicher Preisklasse.
     
  18. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    18.733
    Zustimmungen:
    20.190
    Vielleicht spendierst Du noch ein, zwei Sätze zur Motivation deiner Entscheidung? Könnte helfen sie nachzuvollziehen und was dazu zu sagen.
    Für gute Espressogetränke ist sie sicher eine der möglichen geeigneten Werkzeuge für den Barista...
     
    Max1411 gefällt das.
  19. #19 BananeDama, 21.03.2019
    BananeDama

    BananeDama Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2019
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    3
    Die Motivation:
    Ich finde die Optik schön, habe hier gelernt, dass darf ich ruhig sagen :)
    Mich reizt es das an der Maschine manche Parameter wiederholbar sind, oder sagen wir mal programmierbar
    Sie macht Alarm wenn Filter gewechselt werden müssen, eine Reinigung ansteht
    Die BZ Gruppe müsste einfacher zu bedienen sein und leichter wiederholbare Ergebnisse bringen
    Ich mag das Display, auch wenn ich genau wegen des Displays mir nicht sicher bin ob die Maschine dann auch laaaaange hält

    Was die Kupfertanks angeht, gelesen habe ich, dass alle Maschinen auch die mit Edelstahltanks dann ja doch Kuperleitungen haben,
    daher wische ich das gerade etwas zur Seite.

    Ob ich mit meinen Schlüssen, die ich aus Berichten und Beiträgen ziehe richtig liege sei mal dahin gestellt :)
     
  20. #20 Dale B. Cooper, 21.03.2019
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    7.987
    Zustimmungen:
    2.825
    Witzigerweise ist die Realität oftmals ganz anders als man sich das vorstellt.
    Das Display der La Spaz dream finde ich eigentlich eher wirklich nicht gut gelöst und nicht gut bedienbar, aber hochwertiges Plastik sieht erheblich besser aus (als auf den Fotos) und lässt sich viel einfacher pflegen also große seitliche Chromflächen. Jedenfalls, wenn man keinen Putz- und Polierfetisch kultiviert. :) Maschine vor Ort angucken ist wirklich das Beste was du machen kannst.

    Viele Spaß bei der Auswahl,
    Dale.
     
Thema:

Kaufberatung Dualboiler mit PID und Kaffeemühle

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung Dualboiler mit PID und Kaffeemühle - Ähnliche Themen

  1. Entscheidungshilfe/Kaufberatung Dualboiler Verve/Bezzera Duo/LMLM

    Entscheidungshilfe/Kaufberatung Dualboiler Verve/Bezzera Duo/LMLM: Hallo an alle KNler, kurz zu mir: Ich habe seit ca. 2009 einen Expobar Brewtus und eine Compak K3 Mühle. Ich lese immer wieder mal hier, mal...
  2. Erstes Upgrade von Silvia: Kaufberatung Zweikreiser/Dualboiler

    Erstes Upgrade von Silvia: Kaufberatung Zweikreiser/Dualboiler: Hallo zusammen, wir haben seit vier Jahren eine Silvia. Weil ich gerne bastel, habe ich irgendwann den rancilio-pid eingebaut. Das funktioniert...
  3. Kaufberatung - "Low budget" Dualboiler/2Kreiser <1500€

    Kaufberatung - "Low budget" Dualboiler/2Kreiser <1500€: Grüße an Alle, nachdem ich inzwischen auch seit längerer Zeit hier mitgelesen habe, aber immer noch ein bisschen von den „Möglichkeiten“...
  4. Kaufberatung Dualboiler

    Kaufberatung Dualboiler: Liebe Kaffeefreunde Bei jedem Italienurlaub realisiere ich schmerzlich, wie dringend ich mein Espresso-Level anheben muss. Ich lebe derzeit mit...
  5. Kaufberatung: Dualboiler mit PID zu Niche Zero

    Kaufberatung: Dualboiler mit PID zu Niche Zero: Servus liebe Forenmitglieder, ich bin auf der Suche nach meiner ersten Siebträger-Maschine und benötige etwas eure Hilfe. Bei der Entscheidung...