Kyocera Handmühle

Diskutiere Kyocera Handmühle im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Nach meinen erst guten und dann zunehmend schlechteren Erfahrungen mit einer Handkaffeemühle mit Stahlmahlwerk habe ich mir kürzlich bei Ebay...

  1. #1 Jan Kluczewitz, 07.06.2010
    Jan Kluczewitz

    Jan Kluczewitz Mitglied

    Dabei seit:
    20.06.2009
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    2
    Nach meinen erst guten und dann zunehmend schlechteren Erfahrungen mit einer Handkaffeemühle mit Stahlmahlwerk habe ich mir kürzlich bei Ebay die Kyocera Handkaffeemühle mit Keramikmahlwerk neu für 50 Euro gekauft. Nach anfänglicher Skepsis, bin ich nun sehr zufrieden (ich trage in diesem Faden nach, falls sich das wieder ändern sollte). Man kann die Mühle komplett zerlegen und so auch die Einzelteile des Mahlwerks gründlich und einfach reinigen (nicht, dass ich das ich das ständig machen würde). Der Auffangbehälter lässt sich anschrauben und muss daher nicht festgehalten werden. Auch wenn die Optik eher einfach und wenig stylisch ist, ist dennoch alles robust und stabiler, als es beim Ansehen den Eindruck macht.

    Der Geschmack ist prima und das Mahlgut sieht auch super aus. Das scheint auch an der Konstruktion zu liegen. Irgendwie haben sie es hinbekommen, dass das Mahlwerk rund läuft. Man kann es also auseinander und wieder zusammenschrauben und trotzdem eiert es nicht (wie bei meiner alten Handmühle). Das Mahlgut wirbelt schneeflöckchengleich im durchsichtigen Auffangbehälter umher und ist schön gleichmäßig und fluffig. Aus irgendeinem Grund scheinen alle Bohnen bei mir zurzeit auch noch denselben Mahlgrad zu haben. Der lässt sich einfach verstellen und ich habe mir mit einem wasserfesten Stift eine Markierung gemacht, sodass das Verstellen auch kein Problem wäre.

    Insgesamt bringt die günstige Mühle bei guter Bedienbarkeit ein sehr gutes Ergebnis. Für mich unbedingt ein Kauftipp (Langzeiterfahrungen stehen noch aus), insbesondere für Neulinge, die noch nicht so viel Geld investieren wollen).

    Hier gibt es übrigens ein Bild der Mühle und insgesamt im Netz auch einige andere, positive Erfahrungsberichte.
    http://www.dibartoli.com.au/img/prod_img/Kyocera-Hand-Grinder.JPG
     
  2. #2 _Steve_, 07.06.2010
    _Steve_

    _Steve_ Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2007
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
  3. #3 Walter_, 07.06.2010
    Walter_

    Walter_ Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    16
    AW: Kyocera Handmühle

    Kannst Du evtl. ein Bild vom Mahlwerk posten, ich wüßte gerne ob sie tatsächlich das gleiche Mahlwerk hat wie meine Hario Skerton...
     
  4. #4 Jan Kluczewitz, 07.06.2010
    Jan Kluczewitz

    Jan Kluczewitz Mitglied

    Dabei seit:
    20.06.2009
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    2
    AW: Kyocera Handmühle

    Ja, es gibt viele Bilder im Netz und auch hier, weshalb ich nicht noch welche gemacht habe. Hier ist eins vom Mahlwerk (allerdings nur von unten/außen):
    http://www.orphanespresso.com/assets/images/Kyocera%208.jpg
    Oder in Diesem Video ab 1:40: YouTube - How to make a caffe latte at home (without an espresso machine) using a french press - part 1 of 2

    Hier gibt es das Kyocera Mahlwerk als Ersatz (wobei man für den Preis ja fast eine neue Mühle bekommt) und dabei ist ein Bild, des zerlegten Mahlwerks:
    Kyocera Coffee Grinder Replacement Burr Assembly

    Hilft Dir das weiter (sonst mache ich gerne noch ein Foto)? Abgesehen davon bin ich im Netz in den Foren immer wieder darauf gestoßen, dass dieses Mahlwerk in verschiedenen Mühlen verbaut ist (z.B. in der Porlex).
     
  5. #5 Walter_, 07.06.2010
    Walter_

    Walter_ Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    16
    AW: Kyocera Handmühle

    Danke, wenn Dein Mahlwerk mit dem bei OE abgebildeten ident ist, brauchst Du kein Foto mehr zu machen. Das Mahlwerk ist definitiv nicht das gleiche das in meiner Skerton ist...
     
  6. #6 Jan Kluczewitz, 07.06.2010
    Jan Kluczewitz

    Jan Kluczewitz Mitglied

    Dabei seit:
    20.06.2009
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    2
    AW: Kyocera Handmühle

    Jetzt habe ich doch tatsächlich noch mal nachgesehen (bei der Gelegenheit hätte ich eigentlich doch noch ein Foto machen können) und es scheint genau das Mahlwerk zu sein. Zumindest der untere Teil sieht identisch aus (den oberen habe ich nicht rausgenommen, weil ich mir nicht sicher bin, ob ich den Mahlgrad verstelle. Also wenn bei Dir auch der untere Teil schon anders aussieht, dann ist es offensichtlich nicht dasselbe Mahlwerk.
     
  7. #7 meepmeep, 08.06.2010
    meepmeep

    meepmeep Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2005
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    93
    AW: Kyocera Handmühle

    Hatte vor einigen Tagen die Kyocera bei eBay in Japan ersteigert, 44 Euro Sofortkauf incl. Versand. Zoll fiel nicht an. Heute kam das Teil an. Direkt getestet und für "GUT" befunden! Der Mahlgrad war schnell gefunden und bereits der 2. Espresso lief schön ölig und mit satter Crema aus der Domobar.

    Die Anschaffung war für den Urlaub gedacht, zusammen mit der mypressi wird das vermutlich ein gutes Team.

    Also auch von mir: Empfehlung!
     
  8. #8 hundsboog, 09.06.2010
    hundsboog

    hundsboog Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2009
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    122
    AW: Kyocera Handmühle

    Also was der Heiner da alles in seinen Caffe lahtiiiiiii so alles mit reinhaut ist ja echt ein herrlicher Chemiecocktail! Das kann man doch nicht ohne Vorwarnung posten :-D :lol:
     
  9. #9 Jan Kluczewitz, 09.06.2010
    Jan Kluczewitz

    Jan Kluczewitz Mitglied

    Dabei seit:
    20.06.2009
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    2
    AW: Kyocera Handmühle

    Yikes. Das habe ich mir gar nicht angesehen. Zumindest ist die Sprühsahne extra-creamy. Aber jetzt weiß ich zumindest, dass er bei 4:20 das Mahlwerk sogar auseinander nimmt. Da könnte man endgültig sehen, welches Mahlwerk die Mühle hat.
     
  10. #10 Jan Kluczewitz, 02.09.2010
    Jan Kluczewitz

    Jan Kluczewitz Mitglied

    Dabei seit:
    20.06.2009
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    2
    AW: Kyocera Handmühle

    So, jetzt nach ein paar Monaten Erfahrung und Dauereinsatz, gibt es einen weiteren Kurzbericht über die Mühle.
    Die Kurbel, die man auf die Mühle steckt, ist inzwischen ziemlich ausgeleiert und schon so oft beim Kurbeln aus der Hand gefallen, dass der Plastikring am Ansatzpunkt zur Mühle abgebrochen ist (ist aber praktisch kein Problem). Der Plastikgriff, der mit einem Metallstift befestigt ist, wackelt auch schon ziemlich. Ich bin mal wieder in der Krise mit meinem Kaffee, weil mir gerade nichts so recht gelingen will. Ich weiß nicht, ob es an der Mühle liegt, aber als sich sie das letzte Mal auseinandergenommen habe, sah das Mahlwerk so aus, als ob es sich langsam selbst vermahlen würde. Kann das sein? An den Stelle, wo die beiden Elemente des Mahlwerks aufeinander treffen und aneinander reiben habe ich auf jeden Fall das Gefühl, dass da ziemlich viel glattere Reibefläche ist.
    Das könnte zumindest meine mäßigen Geschmackserfolge in letzter Zeit erklären, denn dann würde der Kaffee eventuell nicht mehr in so schöne Flakes vermahlen werden.
    Hat sonst noch jemand Erfahrung mit dem Problem oder speziell mit der Mühle?
     
  11. #11 Röstaroma, 02.09.2010
    Röstaroma

    Röstaroma Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2004
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kyocera Handmühle

    Meine Kyocera tut seit rund 6 Monaten ihren Dienst im Büro. Mahlleistung 5x/Woche täglich 4 - 6 Espressi. Abnützung kann ich noch nicht nennenswert feststellen. Im Grunde ist es erstaunlich, dass die Mühle vernünftigen Espresso hervorbringt, denn die "Schneiden" des Mahlwerks sind alles andere als scharf. Da wirkt sogar das Mahlwerk meiner hochbetagten Dienes im Vergleich rasiermesserscharf. Das Mahlgut hat mit der viel gepriesenen Korngröße und -verteilung auch nicht viel zu tun. Die Streuung der Korngröße ist weit. Dennoch, der Espresso, denn die Oscar daraus zaubert steht einem mit ordentlicher Mühle gemahlenen Espresso in nichts nach. Geschmacklich hat meine Mühle glaube ich nicht nachgelassen, außer ich hätte mich an schleichende Verschlechterung unbemerkt gewöhnt. Mechanisch ist bei meiner auch noch alles ok.

    Grüße

    Norbert
     
  12. #12 Jan Kluczewitz, 02.09.2010
    Jan Kluczewitz

    Jan Kluczewitz Mitglied

    Dabei seit:
    20.06.2009
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    2
    AW: Kyocera Handmühle

    Hallo Norbert,

    danke für Deine Beschreibung. Das macht mir Mut und Hoffnung, dass es doch an was anderem liegt und ich mich nicht schon wieder nach einer neuen Mühle umgucken muss. Vielleicht bin ich auch ein bisschen rabiat? Schließlich hat meine Zassenhaus Heidelberg auch relativ schnell die Kurbel gestreckt. Wie gesagt, mahlen geht noch, aber die 5-Kant-Verbindung ist schon ziemlich ausgenudelt und ich rutsche auch gerne mit der Kurbel ab. Passiert pro Mahlgang ungefähr zweimal, wenn ich nicht extrem langsam kurbele.
    Also noch Mal Dank und Gruß,

    Jan
     
  13. 54321

    54321 Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2010
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    2
    AW: Kyocera Handmühle

    Dann versuche es doch mal mit einer Messingmühle. Kann ich nur empfehlen.
     
  14. #14 Jan Kluczewitz, 02.09.2010
    Jan Kluczewitz

    Jan Kluczewitz Mitglied

    Dabei seit:
    20.06.2009
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    2
    AW: Kyocera Handmühle

    Danke für den Tipp. Hast Du noch weitere Informationen wie ein Modell oder einen Link?
     
  15. #15 meepmeep, 02.09.2010
    meepmeep

    meepmeep Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2005
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    93
    AW: Kyocera Handmühle

    Ich habe die Kyocera jetzt seit einigen Monaten im Hardcore-Einsatz und kann keinen Verschleiß am Mahlwerk feststellen. Das Teil mahlt nach wie vor einwandfrei.
     
  16. 54321

    54321 Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2010
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    2
    AW: Kyocera Handmühle

    Ich habe in der letzten Zeit viele verschiedene Modelle gehabt und jede ist auf ihre Art anders. Es hat ja auch nicht jeder die gleichen Vorlieben.
    Aber von allen am liebsten ist mir die hier oft besprochene Sözen.

    http://www.kaffee-netz.de/m-hlen/36492-neue-s-zen-handm-hle.html

    Klein, handlich, geringster Kraftaufwand und bei normaler Behandlung wohl auch unkaputtbar.;-)
    Der runde Auffangbehälter ist ideal um das Mahlgut in das Sieb zu schütten. Auch der Durchmesser stimmt genau.
    Das trifft natürlich auch auf andere Messingmühlen zu. Ich habe eigentlich 3-4 Mühlen im Einsatz. 2-3 für den Siebträger mit unterschiedlichen Einstellungen passend für jedes Sieb und eine für die Bialetti.
    Das geht natürlich auch mit einer, aber so entfällt das jeweilige Verstellen.
    Lese dir mal die Sözen Threads durch. Damit sind durchweg alle sehr zufrieden.
    Ich hatte beide Versionen und würde die schmale vorziehen.
     
  17. #17 Gandalf2904, 01.10.2010
    Gandalf2904

    Gandalf2904 Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kyocera Handmühle

    "Wunderbar!
    - So muss Kaffee schmecken!" :-D

    Dann mal viel Erfolg!
     
  18. #18 brutus.buckeye, 01.10.2010
    brutus.buckeye

    brutus.buckeye Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2005
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    4
    AW: Kyocera Handmühle

    Von diesem Hersteller gibt es bei Amazon eine andere Mühle mit dem Namen Genua.

    Zitat einer Bewertung : "schon nach der 2. Mahlung ist das komplette Gehäuse auseinandergebrochen und ich hatte das Mahlwerk in der Hand".
     
  19. #19 fresholi, 01.10.2010
    fresholi

    fresholi Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2009
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kyocera Handmühle


    Ja, mach mal! ;-)
    hatte die auch schon gesehen, aber mich nicht durchringen können.
    Wäre also super zu erfahren, ob die was kann!
     
  20. #20 Bonsai-Brummi, 01.10.2010
    Bonsai-Brummi

    Bonsai-Brummi Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    2.566
    Zustimmungen:
    943
    AW: Kyocera Handmühle

    Das geht ganz einfach: Aus irgendeiner Konkurs- oder Erbmasse für zweifuffzich die Rechte am wohlklingenden oder gar renommierten Firmen-/Markennamen erwerben - und schon kannst Du ganz legal auf jeglichen Plunder "Qualität aus Tradition - seit Achtzehnhundertgummibaum" o.ä. draufschreiben :roll:

    [/OT] :oops:
    c.s.
     
Thema:

Kyocera Handmühle

Die Seite wird geladen...

Kyocera Handmühle - Ähnliche Themen

  1. [Zubehör] Suche gute Handmühle für Espresso & gelegentlich Filterkaffee

    Suche gute Handmühle für Espresso & gelegentlich Filterkaffee: Hallo zusammen, ich suche eine Handmühle in der Kategorie Commandante, falls sich jemand von seiner trennen möchte. Gerneauch andere hochwertige...
  2. Kaufberatung: Handmühle für Frenchpress/Filterkaffee/Espressoherdkocher (ca. 100€)

    Kaufberatung: Handmühle für Frenchpress/Filterkaffee/Espressoherdkocher (ca. 100€): Hallo Kaffe-Nerds, ich suche eine Handmühle für ca. 100 - maximal 150 Euro, welche sich für Frenchpress/Filterkaffe/Espressoherdkocher eignet....
  3. [Maschinen] Comandante gesucht

    Comandante gesucht: Wenn jemand von euch seine Comandante loswerden möchte, ich hätte Interesse. Mir geht das dauernde Umstellen des Mahlgrades zwischen Gaggia CC und...
  4. [Erledigt] Made by Knock, o.gl. Handmühle

    Made by Knock, o.gl. Handmühle: Ich suche für meine Tochter eine Knock Handmühle o.gl. Mühle bis max € 100,00. Freue mich auf Angebote. Bin im engl. KN fündig geworden.
  5. [Zubehör] Kinu m47 phoenix

    Kinu m47 phoenix: Hallo, da ich meine Baratza Sette 270wi verkauft habe, suche ich jetzt eine kinu m47 phoenix, um gelegentlich Espresso mit meiner Gaggia zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden