Preiswerte Handmühle für French Press

Diskutiere Preiswerte Handmühle für French Press im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Ich bin auf der Suche nach einer preiswerten, aber dennoch praktischen und einigermaßen haltbaren Handmühle für eine kleine French Press Kanne im...

Schlagworte:
  1. AS-X1

    AS-X1 Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2019
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    86
    Ich bin auf der Suche nach einer preiswerten, aber dennoch praktischen und einigermaßen haltbaren Handmühle für eine kleine French Press Kanne im Büro.

    Ich hatte überlegt meine nicht mehr benötigte Iberital Challenge mit ins Büro zu nehmen, aber die wirkt mir dort doch etwas zu nerdig und ich finde sie dafür auch zu laut.

    Bei Anbietern wie Amazon wird man mit billigen Handmühlen mir unbekannter Hersteller ja förmlich erschlagen, die Bewertungen sind dann bis einschließlich den Harios sehr durchwachsen. Ob die Mühle nun 15 oder 40€ kostet ist für mich nicht so entscheidend, wichtiger wäre das ich lange Freude an dem Teil habe und nicht ewig kurbeln muss, ohne gleich ein Vermögen (Commandante) auszugeben.

    Habt ihr einen Tipp?
     
  2. #2 Wrestler, 06.02.2020
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.982
    Zustimmungen:
    2.377
    Xeoleo M450, oder wie viel Mühle kann man für weniger als 50€ erwarten?
    Kaufberatung: Kleine Mühle für zwischendurch

    ich wäre mit einer günstigen mühle aufgrund des schlechten handlings unzufrieden.
    in der regel erzeugen die billigen mühlen zu viele fines, die beim brühen nicht so gewollt sind.
    meine hario skerton könnte ich dir gerne geben.
    viele berichten, dass sie irgendwann genervt waren und doch mehr investiert haben. so ging´s mir auch.
    in meinen augen ist die anschaffung einer c40 zwar teuer, sie dürfte jedoch einmalig bleiben.
    ich fasse die mühle immer wieder gerne an, das konzept hat mich überzeugt und das mahl ergebnis ist einfach klasse.
     
    Silas, AS-X1, Oldenborough und einer weiteren Person gefällt das.
  3. Pappi

    Pappi Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2015
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    2.051
    Jo hab ich......:) ich nutze seit ein paar Jahren die Lido 2 (Handmühle) für French Press, Filter und Aeropress. Ich bin mit dieser Handmühle gerade für die genannten Zubereitungsmethoden sehr zufrieden.
    70 Gramm (Fassungsvermögen) machen mit der Mühle für mich keine große Mühe, gerade für French Press ;)
    Der Service des Hersteller ist m.E. ganz hervorragend und der Preis von ca. 210 € m.E. gerechtfertigt.
     
  4. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    20.748
    Zustimmungen:
    22.824
    Das passt nicht zusammen, wobei ich auch bei der Comandante finde, dass sie ihren Preis Wert ist.

    @AS-X1 Du hast eine Menge Geld für dein Espresso Equipment ausgegeben. Willst Du wirklich für dein Brühequipment jetzt einen faulen Kompromiss eingehen und ganz unten ins Regal greifen?
     
  5. #5 StSDijle, 06.02.2020
    StSDijle

    StSDijle Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2014
    Beiträge:
    720
    Zustimmungen:
    425
    Ich kan de Xeoleo wärmstens empfehlen. Es ist wirklich ein guter Kompromiss. Meine 50mm Version ist sehr solide und viel leichtgängiger als billigere Mühlen. Auch bleibt der Mahlgrad richtig wo er eingestellt war und das Mahlgut erscheint mir sehr gleichmäßig, zumindest im Vergleich zu billigeren. Ich kann leider nicht sagen, wie sich das zu den teuren Handmühlen verhält, da ich keine besitze. Ich hab einen längeren Bericht über die Xeoleo vor 2 Wochen oder so hier geschrieben.
     
    seb20 und AS-X1 gefällt das.
  6. Seneca

    Seneca Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2017
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    226
    Die Aergrind von Knock habe ich mir für meine Aeropress im Büro angeschafft. Sie ist zwar deutlich schwergängiger als meine Comadante daheim, aber ein guter Kompromiss. Liegt bei mir gut in der Hand. Zur Auswahl stand damals auch als budgettechnisch kleinstmögliche Lösung die Skerton Plus, die mir jedoch zu klobig war.

    Nehm am besten mal ein paar Mühlen in die Hand, wenn möglich - an der Haptik entscheidet sich nämlich auch viel im täglichen Einsatz. Das hat zumindest bei mir damals den Entschluss zur teureren Ausführung der Zweithandmühle gegeben.
     
    StSDijle gefällt das.
  7. Pappi

    Pappi Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2015
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    2.051
    Jo stimmt passt nicht so ganz ;).
    Ob die "günstigen" Mühlen wirklich gute Mahlqualität für French Press erzeugen können? Gerade für FP sind die meisten Mühlen m.E. nicht gut genug, zu viel Fines
     
    Silas und cbr-ps gefällt das.
  8. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    20.748
    Zustimmungen:
    22.824
    Da bin ich auch skeptisch.
     
    Pappi gefällt das.
  9. #9 StSDijle, 06.02.2020
    StSDijle

    StSDijle Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2014
    Beiträge:
    720
    Zustimmungen:
    425
    Wobei aber auch zu sagen ist, dass das sehr davon abhängt wie man seine FP macht. Ich bin dazu übergegangen, etwas feiner zu mahlen und die FP mehr als Dekantierkanne zu benutzen (also das Sieb nur auflegen). Rest das Aufblühens mehr wie zum Cupping. Also 60-90g(das muss ja jeder selber wissen) Kaffee pro Liter kochendes Wasser drauf (mit Schwung das aller Kaffee verteilt ist); 4-5min stehenlassen; Kaffeeschaum unterrühren und abschöpfen was oben schwimmen bleibt; Sieb auflegen und nochmals 4-5min setzen lassen.

    Da bei dieser Methode die Fines ganz am Anfang schnell absinken und zu einem recht festen Satz werden, ist deren Einfluss auf den Aufguss im Verhältnis klein. Natürlich ist besseres Mahlgut immer besser, aber

    LG
    S
     
    Silas und Apoc991 gefällt das.
  10. AS-X1

    AS-X1 Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2019
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    86
    Ja so sehe ich das auch, was nutzt das HighEnd Gerät welches sein Geld wert ist, wenn man in einer ganz anderen Preislage sucht.

    „@AS-X1 Du hast eine Menge Geld für dein Espresso Equipment ausgegeben. Willst Du wirklich für dein Brühequipment jetzt einen faulen Kompromiss eingehen und ganz unten ins Regal greifen?[/QUOTE]“

    Berechtigter Einwand, aber ich trenne relativ erfolgreich gedanklich zwischen häuslichen Genusskaffee (aus dem Siebträger), häuslichem Frühstückskaffee (mit meist wenig Zeit und Muße, aber für den Alltag dennoch ok (aus der elektrischen 0815 Mühle -schimpft sich Gourmet Maxx- und Philips Gourmet Filtermaschine) und Arbeits-/Bürokaffee, wo mir momentan nur eine grauenvolle Plörre aus einer in die Jahre gekommenen Senseo zur Verfügung steht (soweit komme ich aber dann doch nicht von meinen Ansprüchen runter).

    Daher die Idee einer der reichlich vorhandenen Stempelkannen mit ins Büro zu nehmen. Bin eigentlich davon ausgegangen, dass die Ansprüche an die Mühle da eher gering sind, da ja nicht besonders fein gemahlen werden muss.
    Wenn ich jetzt nach der Espressoinvestition eine Commandante/Lido oder wie auch immer 200€ Mühle ins Büro schleppe, fühlt mir meine Frau den Puls - und ich könnte sie sogar gut verstehen.
     
  11. AS-X1

    AS-X1 Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2019
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    86
    Da die Xeoleo die einzige Mühle in dem von mir geplanten Preisrahmen ist, für dich ich jetzt mehr Gutes als Schlechtes gelesen habe, teste ich die mal. Bestellung läuft, danke für den Tipp.
     
  12. #12 followtherabbit, 08.02.2020
    followtherabbit

    followtherabbit Mitglied

    Dabei seit:
    25.11.2018
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    25
    Ahoi :)

    Nutze im Büro eine Bodum Travel Press, nachdem sich das Pendant von Espro bereits beim Zudrehen das Deckels vor Befüllung verabschiedet hat (eingerissen). Die Bodum hat zwar keinen dichten Deckel, ist dafür aber spülmaschinenfest (nutze 2 im Wechsel).

    Als Mühle habe ich die Porlex Tall. Eine Commandante wäre bestimmt qualitativ besser, aber mir fürs Büro zu teuer. Und zuhause mag ich es lieber ekektrisch.
     
  13. #13 StSDijle, 08.02.2020
    StSDijle

    StSDijle Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2014
    Beiträge:
    720
    Zustimmungen:
    425
    Soweit ich weiß hat die ein sehr ähnliches Mahlwerk wie die Hario skerton und ist auch nicht besser gelagert. Wenn es irgendwie geht würde ich da mal vergleichen. Ich kann nur sagen, dass die Xeoleo besser als die Skerton ist.
     
  14. AS-X1

    AS-X1 Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2019
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    86
    Für die Skerton gibt es ja ein Upgrade für die Lagerung des Mahlwerks, aber mir missfällt, dass man da gleich mit den Basteln anfängt. Der Preisvorteil der Hario ist dann auch nicht mehr gegeben. Ich bin jetzt gespannt auf die Xeoleo.
     
  15. seb20

    seb20 Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2020
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    91
    habe mir die Xeoleo (50mm) dann auch mal bestellt, um im Büro meine Porlex Mini zu ersetzen. Bin gespannt. Zum Ausprobieren sollte es allemal reichen.
     
    StSDijle gefällt das.
  16. #16 StSDijle, 07.03.2020
    StSDijle

    StSDijle Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2014
    Beiträge:
    720
    Zustimmungen:
    425
    Dann bin ich auf deinen Vergleich gespannt!
     
  17. seb20

    seb20 Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2020
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    91
    Kam heute schon. Tipps für einen Einstiegsmahlgrad?
     
  18. #18 StSDijle, 07.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 07.03.2020
    StSDijle

    StSDijle Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2014
    Beiträge:
    720
    Zustimmungen:
    425
    Bei meiner passten die Empfehlungen vom Waschzettel ganz gut, eher Richtung gröber. Bei 6klicks kommt bei mir etwas raus, dass perfekt in die ibrik kann. Man kurbelt sich dann aber den Wolf. Espresso ist mir mit 10-12 gelungen guter Filter fängt bei 18 an und kommt oft auch bei 24. Alles vom 0punkt, also den Mahlgrad ohne Gewalt bis Anschlag zugedreht und dann zurückgezahlt.

    Ach es ging hier ja um FP. Also für selbige mahle ich nur wenig gröber als für den Filter(24-28) und Brühe dann etwas unorthodox: ich gieße auf und lass das ganze 4min stehen, dann rühre ich um und alles was dabei nicht beginnt abzusinken, schöpfe ich ab. Dann setze ich das Sieb nur auf und lasse die Chose nochmal min 4min stehen.

    Mit der obigen Methode bekommt man eine recht klare Tasse und der Einfluss von Fines ist minimal, da diese schon ganz am Anfang absinken und damit viel weniger Wasserkontakt haben als wenn man sie mit dem Stempel nochmal aufrührt.
    LG
    S
     
    seb20 gefällt das.
  19. #19 Sheygetz, 08.03.2020
    Sheygetz

    Sheygetz Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    19
    Ich kann dir die Handmühle Lorenzo von GEfu empfehlen, die liegt so bei 38€. Test hier. Ich finde sie deutlich besser als die Hario Mini (für V60, Melitta, FP), die sie abgelöst hat. Eine C40 hatte ich hier, fand aber den Mehrwert zu gering und habe sie retourniert.
     
  20. #20 Aeropress, 08.03.2020
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    9.443
    Zustimmungen:
    5.923
    Ich kenne ja die Mühle nicht aber warum zum Geier verlinkt man so einen wertlosen "Affiliate Test". )(wo der Tester die Mühle zwar gut findet aber Porlex und Skerton am Ende lieber mag :) )
    Was hat das Teil denn für ein Mahlwerk, da steht hochwertig, aber nirgends wird im Text erwähnt um was es sich denn handelt, geschweige denn mal ein Bild davon.
     
Thema:

Preiswerte Handmühle für French Press

Die Seite wird geladen...

Preiswerte Handmühle für French Press - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] (gefunden) Suche preiswerte Handmühle

    (gefunden) Suche preiswerte Handmühle: Handmühle gesucht, Skerton, Porlex o. ä. Ein freundlicher Boardie hatte eine Mühle für mich, Beitrag bitte als erledigt markieren. Dankeschön!...
  2. [Zubehör] Preiswerte Handmühle zum Überbrücken gesucht

    Preiswerte Handmühle zum Überbrücken gesucht: Hallo, da ich auf eine Möglichkeit warte, die Feldgrind bestellen zu können und eine 60 Jahre alte Handmühle meiner Großeltern nutze, bin ich...
  3. Preiswerter Vollautomat mit Latte und abnehmbarer Milchtank

    Preiswerter Vollautomat mit Latte und abnehmbarer Milchtank: Hallo zusammen, durch Corona ist der Kaffeekonsum zuhause doch deutlich gestiegen (habe eine Senseo pad Maschine). Auch wenn es jetzt bisschen...
  4. Mühlenmotor (Quick Mill Omre o.ä.); Preiswerter Glashopper

    Mühlenmotor (Quick Mill Omre o.ä.); Preiswerter Glashopper: Moin zusammen, da mir ein schicke Omre 0.111 zugelaufen ist die wieder zum Leben erweckt werden will suche ich auf diesem Weg nach folgendem:...
  5. Suche preiswerten Espresso, der Fehler verzeiht

    Suche preiswerten Espresso, der Fehler verzeiht: Hallo geschätzte Kaffee-Community, ich brauche mal die Schwarmintelligenz. An meinem neuen Job habe ich ein schönes Setup vorgefunden – Eine...