Rösten mit der Popcornmaschine

Diskutiere Rösten mit der Popcornmaschine im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Nun wollte ich es endlich mal austesten...und habe es auch gestern getan. (4 Durchgänge a 100gr.) Rösten in der Popcornmaschine ist schnell....

  1. #1 brebber, 05.06.2013
    brebber

    brebber Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2012
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    9
    Nun wollte ich es endlich mal austesten...und habe es auch gestern getan. (4 Durchgänge a 100gr.)
    Rösten in der Popcornmaschine ist schnell.
    Rösten in der Popcornmaschine ist unkompliziert.
    Rösten in der Popcornmaschine stinkt.
    Rösten in der Popcornmaschine macht Spaß.

    Meine Pocornmaschine hat ca. 1000Watt und schaffte bei einem Test ohne Bohnen 290°C.
    Soll wohl reichen.
    Hat es auch.

    Der erste Crack war ca. bei 2.30min. hörbar und zog sich bis Minute 4.
    Der zweite Crack lag dann ungefähr bei Minute 5.

    Zwar ist das Rösten in der Popcornmaschine ungenau, aber zum Üben der einzelenen Röststufen brauchbar.
    Ganz habe ich sie wohl nicht getroffen, aber hey:
    Ich werde weitermachen!

    Hier ein paar Impressionen...

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  2. #2 blaubar, 05.06.2013
    blaubar

    blaubar Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2008
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    26
    AW: Rösten mit der Popcornmaschine

    So kommt man auf den Geschmack. Jetzt bist du in der Nähe von Industrieröstungen, die auch in kürzester Zeit über die Bühne gehen.
    Wenn du experimentell den nächsten Schritt machen willst, kauf dir einen Heissluftföhn (ab 20Euro) und ein Bratenthermometer (ab 10 Euro), ev. noch einen ausgedienten Brotbackautomat (ebay 15 Euro...), damit kommst du dann schon zu den richtigen Parametern (15-20 Min bei ca. 200 - 240 Grad). Bei diesen längeren Röstzeiten können die Säuren abgebaut werden, was dem Geschmack sehr zuträglich ist. (3-10 Tage warten nicht vergessen kommt noch dazu)
    Eigentlich ist so die Kontrolle sogar besser als bei Röstgeräten. Näher kann man nicht mehr dran sein.
     
  3. #3 brebber, 06.06.2013
    brebber

    brebber Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2012
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    9
    AW: Rösten mit der Popcornmaschine

    Klingt interessant. Ich schau mal.
    PS: Meinst Du echt, dass der Kaffee so lange ausgasen sollte? Im Buch von Claus Fricke steht was von 12 Std. Ich dachte nach 3 Tagen spätestens dreht sich der Prozess um, und das ausgasen ist ab dann eher schlecht für den Geschmack.
     
  4. #4 blaubar, 06.06.2013
    blaubar

    blaubar Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2008
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    26
    AW: Rösten mit der Popcornmaschine

    Es hängt etwas von der Sorte ab. Aber unter drei Tagen ist es jammerschade, den Kaffee zu probieren, weil er einfach noch nicht ok ist.
    ZB Malabar braucht mindestens 7 Tage. Und auch die anderen Kaffees schmecken m.M. nach nach einer bis zwei Wochen deutlich runder als früher.
    Es ist einfach ein Erfahrungswert.
     
  5. #5 feuervogel, 06.06.2013
    feuervogel

    feuervogel Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2010
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    6
    AW: Rösten mit der Popcornmaschine

    blaubar: kannst du das noch näher erläutern? also wie genau würdest du jetzt mit deinem beschriebenen equipment rösten?

    könnte man so eine popcornmaschine eigentlich phasenanhscnittsteuern? also damit kälter machen. und kann man da nen temperaturfühler anbringen?
     
  6. #6 AlphaRay, 06.06.2013
    AlphaRay

    AlphaRay Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2012
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    12
  7. #7 blaubar, 07.06.2013
    blaubar

    blaubar Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2008
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    26
    AW: Rösten mit der Popcornmaschine

    Ich würde ein Backofenthermometer kaufen. Die Spitze hängst du zu den Bohnen rein. Da du die Temp. nicht direkt steuern kannst, könntest du die über die Rohbohnenmenge steuern. Mehr Bohnen=tiefere Temp.
    Anzustrebende Zeit wäre wohl ca. 15 Minuten bei 230 Grad (mal so allgemein gesagt...). Dann eben eine Woche ruhen lassen (ich gebe sie in eine Schüssel und decke sie dicht mit Küchentüchern zu, damit das CO2 raus kann, aber nicht zuviel Aroma. Besser wäre natürlich ein "echter" Kaffeebeutel mit Ventil...

    Wenn du so einsteigst, wirst du wahrscheinlich früher oder später bei einer kleinen Röstmaschine landen. Und das Schöne wird dann sein, dass man plötzlich merkt, dass weder Kaffeemaschine noch Röster das wichtigste sind, man merkt, dass beim Kaffee... vor allem der Kaffee (Rohbohnen) selber das wichtigste Element ist. Willkommen im Club!​
     
  8. #8 AlphaRay, 07.06.2013
    AlphaRay

    AlphaRay Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2012
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    12
    AW: Rösten mit der Popcornmaschine

    Für die Bohnen hatte ich mir diesen Fettthermometer benutzt - der ist normal da um am Pfannenrand gehangen zu werden. Falls du nix vor Ort hast:
    Fett-Thermometer, TFA | voelkner - direkt günstiger

    Für die Gleichmäßigkeit würde ich einfach ein Metallgitter oben drüber machen, dass die Luft sich drinnen anstaut! Würde ich aber erst machen wenn du eine Regelung der Heizung hast, da sonst evtl. vorhandene Thermosicherungen durchschmelzen..oder gleich das ganze Gerät ;)
    Am besten etwas mittelgrobes...vielleicht ein Alufliegengitter probieren. Oder feines Streckmetall (evtl mehrere Lagen). Das dann mittels Scharnier befestigen, um auch nachschauen zu können, wie weit die Bohnen sind.

    Ansonsten noch viel Spass beim Basteln und Kaffee Trinken ;)
     
  9. #9 brebber, 07.06.2013
    brebber

    brebber Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2012
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    9
    AW: Rösten mit der Popcornmaschine

    Habe gestern zum zweiten mal in der Popcornmaschine geröstet.(8 Röstungen hintereinander) Die Ergebnisse könnnen sich sehen lassen. Ich werde die Bohnen diesmal ein bißchen länger ausgasen lassen. Mal schauen, wie sie sich entwickelen.

    @blaubar
    Die Temperatur in der Popcornmaschine wird sich über die Bohnenenmenge nicht vernünftig beeinflussen lassen, da bei größeren Bohnenmengen diese zu langsam verwirbelt werden und das Ergebnis ein ungleichmäßige Röstung ergibt. Aber mit ein paar zusätzlich Gimmicks wird das sicher funktionieren. Wahrscheinlich wäre der Brotbackautomat wohl die nächstbeste Stufe um die Röstung zu optimieren.
     
  10. azaun

    azaun Mitglied

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    AW: Rösten mit der Popcornmaschine

    Erst mal ein hallo an Alle und ein danke an die bisher erhaltenen Infos als passiver Leser.
    So nun mein erster Post.
    Meine Erfahrung mit dem Popcornröster
    Mit leichtem kippen der Popcornmaschine kann man m.E die Temperatur etwas steuern. So schaffe ich Röstungen in FC+ in 10 – 15 min je nach Umgebungstemperatur.
    Betreibe das Gerät mit einem Multimeter Thermometer den ich durch ein seitliches Loch in den Bohnenraum einführe. Kl. Löcher in das plastik Gehäuse gebohrt (die wenn die Temp nicht reicht mit einem Tuch abgedeckt werden können) und ohne Plastikaufsatz. Habe einen Zylinder aus Weißblech (alte Dose) aufgesteckt.
    So funktioniert es m.E ganz gut, ohne die beiden Komponenten Luft und Heizung getrennt zu steuern bzw. zu trennen.


    Was mich etwas nervt ist die geringe Röstmenge. Die Qualität lockt, und ich soll für den einen oder anderen in der Familie und Bekanntenkreis mit-rösten. Im Poper eine Zeitaufwendige Angelegenheit.
    Weiß wer welche Batchmenge in einem Brotbackautomat und Heißluftpistole möglich ist. Bzw. hat wer einen Tipp Mengen von 300 – 500 g einfach vernünftig und ohne gr. Erfahrung (meine ca 6 Wochen) zu bewerkstelligen?
    Btw. Popcorn finde ich wirklich einfach, weil alle Parameter (Geruch, Aussehen, Klang) beobachtbar sind (jedenfalls hör ich die Cracks recht deutlich).

    lg
     
  11. #11 AlphaRay, 07.06.2013
    AlphaRay

    AlphaRay Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2012
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    12
    AW: Rösten mit der Popcornmaschine

    Es gibt grob drei Röstertypen:

    - Heißluft mit Verwirbelung (z.B. Popcornmaschine)
    - Heißluft/Kontaktwärme mit Mischarmen (z.B. Popcornmaschine mit Heizfläche oder Brotbackautomat und Heißluftpistole)
    - Trommel (Heißluft/Kontaktwärme/Strahlungswärme oder zwei der Arten gemischt)

    Willst du bei dem Thema Popcornröster bleiben und den nur etwas Tunen, kannst du dies z.B. mit einem Edelstahlrohr-/Behälter und einer Heißluftpistole tun. D.h. nur eine große Version des Popcornautomaten nachbauen. Das habe ich auch schon irgendwo als Ladenröster mit einem Glaszylinder gesehen - von unten Heißluft (seitlich schräg eingeführt, dami ein Wirbel entsteht) und oben tanzen dann sichtbar die Bohnen :)
    Heißluftpistole kostet ja nicht die Welt (hab eine Mannesmann für 15 €) und dazu eine alte Edelstahl-Thermoskanne oder Stück Edelstahl-Ofenrohr...damit sollten schon ganz andere Mengen möglich sein.

    @anazun: je nach Brotbackautomat sollen 500 Gramm und mehr möglich sein. Es gibt welche mit zwei Knethacken und doppelter Breite - könnte mir vorstellen dass da auch ein Kilo geht. Mit meinem habe ich nur 100 Gramm ausprobiert (war nur ne kleine Pfütze am Boden) - halbes Kilo wäre ohne Probleme dring gewesen.

    Gruß
    Paul
     
  12. #12 Die_Neue, 07.06.2013
    Die_Neue

    Die_Neue Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    AW: Rösten mit der Popcornmaschine

    Mal eine blöde frage...
    das ganze hört sich sehr intressant an und hat meine Neugier geweckt aber warum röstet man bohnen selbst? ...
    schmecken die dann besser oder wie?
     
  13. #13 AlphaRay, 07.06.2013
    AlphaRay

    AlphaRay Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2012
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    12
    AW: Rösten mit der Popcornmaschine

    Mein erster selbstgerösteter Kaffee aus der Trommel war der beste den ich je im Leben getrunken habe..und in den letzten 25 Jahren habe ich so einiges an guten Kaffees getrunken ;)
     
  14. #14 Die_Neue, 07.06.2013
    Die_Neue

    Die_Neue Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    AW: Rösten mit der Popcornmaschine

    also mit anderen worten ich sollte es bei gelegenheit aufjedenfall mal ausprobieren :)
    Na dann werde ich doch mal schauen wie ich das hin bekommen :D
     
  15. #15 AlphaRay, 07.06.2013
    AlphaRay

    AlphaRay Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2012
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    12
    AW: Rösten mit der Popcornmaschine

    Viel Spass dabei :) Mein Grund für das Ausprobieren des Röstens war eher mein Magen, der nicht mehr so gut drauf ist wie früher - bei den meisten Kaffees gings mir dann auch entsprechend nicht gut. Zudem hat man natürlich auch eine riesiege Auswahl an Rohkaffees. Normale Kleinröster haben nur wenige Sorten da (meistens anscheinend irgendwas um sechs Sorten), welche pur und als Mischungen verkauft werden. Als Rohkaffee bekommt man mind. um die 50 Sorten - welche man dann auch noch beliebig untereinander mischen kann...da kann man sich ein halbes Leben mit beschäftigen ;]
     
  16. azaun

    azaun Mitglied

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    AW: Rösten mit der Popcornmaschine

    Danke für die Tipps und die Auflistung (war mir über versch. Methoden nie ganz im klaren)


    Was ich mich Frage, bei der Konstruktion hier

    http://www.kaffee-netz.de/vom-rohkaffee-zum-selbstr-ster/31739-sehr-einfacher-hei-luftr-ster.html

    Oder auch hier

    Eigenbau: DIYRÖ V1
    http://www.kaffee-netz.de/vom-rohkaffee-zum-selbstr-ster/71491-eigenbau-diyr-v1.html

    Wird die Bohne nicht durch den Fön bewegt.
    Ist bei deiner Konstruktion die Heißluftpistole direkt schräg in den Bohnenraum?



    Eigenbau oder Haushaltsröster?

    Eine Trommel wäre schon was feines aber erfordert auch m.E technisch und fachlich andere Qualifikationen.
     
  17. #17 Tamp!, 07.06.2013
    Zuletzt bearbeitet: 07.06.2013
    Tamp!

    Tamp! Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2011
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    AW: Rösten mit der Popcornmaschine

    Hallo,
    ich habe ca. 1/2 Jahr nach Anschaffung des Siebträgers angefangen selber (Popcorn Roaster) zu rösten. Es wurde sofort klar, dass (IMHO) damit alles zu schlagen ist, was man an Kaffee kaufen kann, oder die Ergebnisse mind. gleichwertig sind. Zudem entfällt das lästige timen der Bestellungen beim Röster.

    Ich bin sowas von zufrieden mit der Popcorn Röstung :) Am Popcorn Röster gefällt mir vor allem die Einfachheit der Kontrolle des Röstvorgangs. Ich liebäugle zwar laufend mit einem professionellerem Gerät (z.B Quest M3), habe aber eigentlich keine Lust den Röstvorgang mit dem zusätzlchen "Overhead" aufzuladen, der mit solchen Geräten zwangsläufig mitgeliefert wird.

    Wie gesagt, das Ergebnis ist aus meiner Sicht wirklich super. Ich bin auch überrascht, dass mein Popcorn Roaster das schon gut 2 Jahre mitmacht, ohne wegzuschmelzen, oder durchzubrennen. Wenn er das doch tut, kaufe ich den nächsten.

    Der finanzioelle Vorteil ist auch nicht zu unterschätzen: Spitzenkaffee (z.B den Bob-O-Link, Quijote, ca. 9 Eur/kg). Der Roaster kostet ca. 30 Eur.

    Edit: Beim Kauf eines PopCorn Roasters darauf achten, dass die Luft seitlich in dien Röstkanal eingeblasen wird.

    Viele Grüße
     
  18. #18 AlphaRay, 07.06.2013
    AlphaRay

    AlphaRay Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2012
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    12
    AW: Rösten mit der Popcornmaschine

    Das war ja nur eine Idee zu einem größeren, aber ähnlich aufgebauten Röster :) Wenn man keinen Motor verwenden will dann ist das immer noch eine sehr simple Methode. Hierfür muss die Heißluft aber irgendwie schräg bzw. Seitlich am Boden blasen, damit ein Wirbel entsteht und die Bohnen nicht einfach nur gegen die gegenüberliegende Wand gepresst weden.
    Vom Prinzip her finde ich einen Trommelröster am angenehmsten. Hat u.a. die Vorteile, dass man die Bohnen ohne mit 250 Grad heißen Metallteilen (wie z.B. den Sieben) zu hantieren entnehmen kann und das ganze geschlossen abläuft, was ein Rösten im Gebäude erlaubt, da man den Rauch übers Fenster abziehen lassen kann. Bei -10 oder -20 im Winter zu rösten stelle ich mir nicht gerade angenehm vor - falls überhaupt machbar (der Energiebedarf ist dann natürlich ein ganz anderer wie bei 10 oder 20 Grad Umgebungstemperatur).

    Ich meinte Eigenbau. Habe aus dem Edelstahl-Behälter "ORDNING" von IKEA, einem Getriebemotor und einer Heißluftpistole einen offenen 120 Gramm Röster gebaut (offen = puste einfach seitlich in die Trommel rein, welcher ich einen Rand verpasst habe, dass die Bohen nicht raus fallen).
    Bin gerade dabei eine 0,5 kg Version mit Außengehäuse zu bauen - das Problem war, dass der Rauch von ~100 Gramm Bohnen die ganze Wohnung für bis zu drei Tage zustänkern kann. Rauchmelder am anderen Zimmerende auf dem Tisch ging los..da kommt schon einiges zusammen. Bei 0,5 kg ist es unmöglich ohne Rauchabzug zu arbeiten
     
  19. #19 rainman013, 07.06.2013
    rainman013

    rainman013 Mitglied

    Dabei seit:
    18.02.2011
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    AW: Rösten mit der Popcornmaschine

    Also ich habe letzte Woche mit dem BBA bei einem Rührer die Chargen gut bis 650 g rösten können, bei 700 g wurde es dann ungleichmäßig, ging aber noch gut zu trinken!
    lG Rainer
     
  20. azaun

    azaun Mitglied

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    AW: Rösten mit der Popcornmaschine

    @AlphaRay
    @rainman013

    Danke euch. Dann wird’s wohl ein BBA mit Heißluftpistole. Oder Trommel mit seitlicher Befeuerung.
    lG
     
Thema:

Rösten mit der Popcornmaschine

Die Seite wird geladen...

Rösten mit der Popcornmaschine - Ähnliche Themen

  1. Zwei Neue Bücher zum Thema Rösten erschienen

    Zwei Neue Bücher zum Thema Rösten erschienen: Es sind in den vergangenen Monaten gleich zwei sehr lesenswerte Bücher zum Thema Rösten erschienen. David Rosa: The Artisan Roaster...
  2. Gaggia Classic Coffee - Restauration und Rostprobleme

    Gaggia Classic Coffee - Restauration und Rostprobleme: Hallo, jetzt da die ganz heißen Tage vorbei sind, widme ich mich meinem kleinen Gaggia-Projekt. Ich habe eine verchromte Gaggia CC aus dem Jahr...
  3. "BilloJoe" - Klarstein Vitair Mod - Tutorial und Erfahrungsbericht

    "BilloJoe" - Klarstein Vitair Mod - Tutorial und Erfahrungsbericht: Liebe Kaffeenetzler, ich bin wie die meisten von euch seit längerer Zeit mit dem Kaffeefieber infiziert. Nachdem ich im letzten Jahr meine SOLIS...
  4. [Verkaufe] Bella Taiwan Mini500 - Yang Chia 800n Röster 500g

    Bella Taiwan Mini500 - Yang Chia 800n Röster 500g: Ich verkaufe unseren Bella Taiwan Mini500 (bzw. auch als Yang Chia 800n gelabelt) gasbetriebenen Probenröster. Wir haben diesen leider nicht sehr...
  5. Röster

    Röster: Hallo, ich bin auf der Suche nach einem 2kg Röster. Kann mir hier jemand weiterhelfen. Ideal gebraucht. Vielen Dank.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden