Sauberer Siebträger statt immer siffiger Vollautomat?

Diskutiere Sauberer Siebträger statt immer siffiger Vollautomat? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Anfänger-Threads gibt es gerade einige, aber in meine Richtung geht keiner... Ich habe schon bei vielen Neueinstiegen und Anschaffungen die...

  1. #1 ingwertee, 31.03.2020
    ingwertee

    ingwertee Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Anfänger-Threads gibt es gerade einige, aber in meine Richtung geht keiner... Ich habe schon bei vielen Neueinstiegen und Anschaffungen die Erfahrung gemacht, dass Profis in Foren Tipps haben, auf die ich nie gekommen wäre. Deshalb versuche ich beim Kaffee auch mal mein Glück – und danke schon mal für Ideen und Geduld.

    Wir trinken seit vielen Jahren Kaffee/Espresso/Café aus einem Vollautomaten. Den ersten haben wir zu unserer Hochzeit bekommen und das Prinzip nicht weiter hinterfragt. Gestört hat uns schnell, dass die Brühgruppe immer wieder versifft war, trotz regelmäßigen Reinigens. Irgendwann haben wir einen Vollautomaten gekauft, der sich eigentlich selbst reinigen sollte. Das funktioniert aber auch nicht zufriedenstellend – zumindest bei uns. Mein Vater hat das gleiche Gerät und weniger Probleme. Vielleicht hat unsere Maschine eine Fehlfunktion, ich weiß es nicht, es ist mir inzwischen aber auch egal. Denn klar ist: Ein Gerät, das größtenteils aus Plastik besteht und in dem kontinuierlich gemahlener Kaffee mit Wasser und Hitze zusammen kommt, kann niemals wirklich sauber sein.

    Deshalb suchen wir jetzt nach Alternativen und hoffen, mit einer Siebträgermaschine sauberen Kaffee zu bekommen.
    Ganz wichtig: Wir möchten eine Maschine mit möglichst wenig Plastik, die man gut auseinander bauen und reinigen kann. So wie ich das Prinzip einer Siebträgermaschine verstehe, sollte man die Teile die mit Kaffeepulver in Kontakt kommen, ja ganz gut reinigen können. Die Mühle muss auf jeden Fall extra sein, sonst mischt sich ja wieder möglicherweise Kaffeepulver mit Feuchtigkeit. Wir haben eine kleine Handmühle von Zassenhaus, mit der wir vermutlich eine Zeitlang zurecht kommen. Im Prinzip können wir auch auf eine Dampfdüse verzichten, unser Vollautomat hat auch keine. Milch ist schließlich auch eine Keimquelle. Wir machen Milchkaffee wie französischen Café au lait mit viel heißer Milch und einem petit café, ohne Schaum.

    Hier der Fragebogen:

    Welche Getränke sollen es werden:
    [ X] Espresso / Cappuccino wie beim guten (!) Italiener
    [ ] Americano / Cafe Creme aus der Siebträgermaschine (erhöhter Wasserbedarf)
    [ ] Schümli / Cafe Crème wie aus dem KVA, in verschiedenen Stärken
    [ ] TassKaff wie bei Oma, guter Brühkaffee
    [ ] Moka wie aus der Bialetti
    [x] sonstiges: Café eher wie in einer französischen Brasserie
    Falls bekannt: Röstungspräferenzen? (3rd Wave, rustikal, ...) __________


    Budget für die Espressomaschine : das hängt davon ab, wie gut sie uns gefällt - von 300 bis 1300 Euro
    (Nur Maschine - denke daran: Du brauchst möglicherweise noch eine geeignete (!) Mühle und noch ein paar Beilagen. Aber das ist ein eigenes Thema)

    Welchen Bedarf hast Du im Schnitt, wofür soll die Maschine ausgelegt sein?
    2 bis 3 Getränke am Stück
    2 bis 6 Getränke am Tag insgesamt

    Anteil Milchgetränke in %:0
    Kann / soll Milchschaum extern erzeugt werden? (Aerolatte, Frenchpress, ...) ja / nein

    Bist Du eher der experimentierfreudige Typ (neugierig auf verschiedenste Bohnen) oder eher konservativ (einmal ne passende Bohne gefunden und dieser treu bleiben)? Was wäre Dir sonst wichtig?
    das wechselt
    Wer oder wie viele Personen bedienen die Maschine? Was haben die für Vorlieben?
    2
    Nutzung im Büro oder privat / beides?
    privat
    Ist vor Ort eine Servicewerkstatt vorhanden?
    Ist das für Dich relevant?
    ja
    Ist die Verwendung einer Zeitschaltuhr / WLAN-Steckdose denkbar, um die teils langen Vorheizzeiten von bis zu 30 min zu überbrücken?
    nein
    Was soll die Maschine sonst noch können?
    Kurze Aufheizzeit - das ist uns durchaus Geld wert.

    Was darf keinesfalls sein? (Ausschlusskriterien)
    Festwasseranschluss
    _______________________________________
    zuletzt noch ein paar Kenntnisfragen:

    Ich habe eine Grundkenntnis der verschiedenen Geräteklassen, wie z.B. Einkreiser, Zweikreiser, Dualboiler, Thermoblock und weiß, was die Begriffe bedeuten
    ja
    Ich habe Erfahrung mit Espressozubereitung
    nur mit Vollautomat und Bialetti.

    Ich freue mich auf Vorschläge!

    Lena
     
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    14.084
    Zustimmungen:
    14.120
    Klassische Umsteigerfrage wie fast täglich diskutiert wie z.B. hier: Siebträger f. Anfänger (2020) oder hier: Suche nach Espressomaschine ohne Milchlanze

    Ohne groß Schaumbedarf sind klassiche Einkreiserempfehlugen Lelit PL41TEM oder alternativ die etwas teureren 81 oder 91 Varianten.
    Die Luxusvariante wäre eine ECM Classika PID - längste Aufheizzeit, aber sehr hochwertig
    Thermoblocks von Quickmill oder Ascaso wären ebenfalls Alternativen. Die wären die erste Wahl wenn kurze Aufheizzeit gefragt ist, sind mit um die 10min die schnellsten unter den ernstzunehmenden Maschinen

    Bei der Reinigung gibt es wenig Unterschiede bei Siebträgern, sehe ich also nicht als besonderes Entscheidungskriterium.
    Schaumdüse ist hygienisch kein Problem, sehr einfach zu reinigen. Aber wenn Du sie nicht brauchst, ist das ja eh kein Thema...

    Die Zassenbaus Mühle solltest Du schnell abhaken, damit wirst Du mit einem Siebträger keine Freude haben.
     
  3. #3 quick-lu, 31.03.2020
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    10.204
    Zustimmungen:
    9.186
    Und die du in deinen kühnsten Träumen nie und nimmer bereit gewesen wärst zu bezahlen:D
    Hast du damit schon mal versucht, für Espresso aus einem Siebträger zu mahlen?
    Ich bin mir ziemlich sicher, nicht. Stell dich schon mal darauf ein, dass du, nach frustrierenden Fehlversuchen, sehr schnell eine geeignete Mühle haben willst.
    Die ist nämlich mehr wert als man glauben will:)
    Aber es gäbe sehr gute Handmühlen für Espresso, wenn ihr dabei bleiben wollt.
    Sagt dir der Begriff "Rückspülen" etwas?


    Habt ihr das schon mal mit richtigem Espresso aus einem Siebträger versucht?
    Es wird etwas anders schmecken als ihr das bisher gewöhnt seit. Das nennt sich Schümli und ist mit Espresso nicht vergleichbar.

    Ansonsten der Standard Tipp, Thermoblock Geräte, wie z.B. von Quick Mill oder Ascaso.
     
    cbr-ps gefällt das.
  4. #4 ingwertee, 31.03.2020
    ingwertee

    ingwertee Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke lieber nicht daran, wie viel Geld ich letztlich in meine Stereoanlage gesteckt habe...

    Nein, nur für Filterkaffee für 10 Personen. Das war eine längere Angelegenheit. Mein Mann behauptet, er macht das. Ich nicht :)

    Darüber habe ich gelesen. Das hat sich angehört, als würde die Maschine damit tatsächlich SAUBER.

    Ja, ich kenne Siebträger-Kaffee aus Bars und Cafés. Allerdings mag ich die französische Variante lieber als die italienische. Ich habe aber keine Ahnung, was den Unterschied ausmacht.
     
  5. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    14.084
    Zustimmungen:
    14.120
    Es geht hier gar nicht um die vielleicht lästige Zeit. Das Mahlgut welches die Mühle produziert ist für Siebträger ungeeignet.
     
    quick-lu gefällt das.
  6. #6 quick-lu, 31.03.2020
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    10.204
    Zustimmungen:
    9.186
    Macht er nicht;)
    Ja, schon, der Vorgang macht Sinn, ich wollte damit nur darauf hinweisen, dass ein Siebträger kein Selbstläufer ist und nicht von ganz alleine sauber bleibt. Auch hier muss man Zeit investieren. Und besser, ihr macht euch vorher schlau, was alles an dieser Art der Kaffeezubereitung dranhängt.
    Das Thema Wasser ist auch so eine Sache, die man bedenken sollte, weiches Flaschenwasser oder filtern, wenn ja, wie, usw.

    Da kann ich dir auch nicht weiterhelfen, aber das wirst du dann auch selber herausfinden, was für euch funktioniert und was nicht.
     
    Cappu_Tom gefällt das.
  7. #7 benötigt, 31.03.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    1.179
    Ich versuche mal vorsichtig zwei Argumente einzuwerfen (weil man darüber beliebig streiten kann und es Befürworter für alle Maschinentypen gibt):
    Quickmill Thermoblocks sind viel einfacher sauber zu halten, als Boilermaschinen. Schon Ascaso TB erfordern Rückspülen.
    Genauso sind Handhebler eine saubere Sache und bei Eurem Gebrauch auch absolut bedenkenswert (Cafelat Robot, Pavoni, Ponte Vecchio).
    Ebenso wäre noch FrenchPress, AeroPress, oder moderne Brühmethoden eine Option, wenn das für Euch geschmacklich passt.
    Forsche mal in diese Richtung für Euch weiter. Immer mit Blick darauf, wie weit die Brühsysteme dem Kaffee(fett) ausgesetzt sind und wie leicht sie zu reinigen sind.
    Alle Maschinen erfordern etwas Pflege. Aber es gibt schon Unterschiede, wie viel Aufwand die Maschinen benötigen.

    Und mit der passenden Mühle zum zukünftigen System macht Ihr Euch echt das Leben leichter (Zassenhaus und FrenchPress würden noch zusammen gehen). Niemand kommt auf die Idee, sich ein modernes Rennrad zu kaufen, aber die Reifen vom Kinderfahrrad weiter verwenden zu wollen.
     
    Silas und joost gefällt das.
  8. #8 quick-lu, 31.03.2020
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    10.204
    Zustimmungen:
    9.186
    Ich wollte noch ergänzen, es gibt auch Geräte, wo es nicht notwendig ist, Rückzuspülen, eben bei den Thermoblock Maschinen von Quick Mill.
    Aber auch hier braucht es Pflege, wenn auch vergleichsweise wenig.
     
  9. #9 Kaffeeviertel, 31.03.2020
    Kaffeeviertel

    Kaffeeviertel Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2015
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    221
    Auch wenn sie in eurem Budget nur gebraucht möglich sein wird, möchte ich mal die gute alte Xenia in den Raum werfen (gibt’s hier ab und an mal in den Verkaufsgesuchen).
    Die kann man mit zwei Inbusschlüsseln bis zur Brühglocke vollständig auseinandernehmen — im Bereich Sieb/Duschplatte/Dichtung hängt immer der meiste Schlonz. Sämtliche Silikonleitungen sind per Hand austauschbar, der Tank lässt sich manierlich reinigen, es ist eine no-burn-Dampflanze mit Kunststoffröhrchen verbaut (einfach zu reinigen) und man sagt wohl, dass der Kessel gut zu öffnen und zu warten ist (das hatte ich bei mir noch nicht).
    Grüße,
    Christoph
     
  10. #10 Espressojung, 31.03.2020
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    2.389
    Zustimmungen:
    673
    Mit Thermoblocks hab ich immer so meine Probleme.
    Wenn die bei mir aufschlagen, dann ist immer viel Arbeit angesagt, weil ..
    diese Maschinen in der Regel nicht gepflegt werden und daher schei.... zu warten, zu reinigen,
    die Dichtungen schlecht auszuwechseln sind, und und und ...
    Ich repariere lieber 10 Maschinen mit E61 als eine mit Thermoblock.
    Aber das ist natürlich auch Geschmacksache und eine Frage des Preises.
    Meine Erfahrung ist, wer billig kauft, der kauft 2x.
     
    Dale B. Cooper und joost gefällt das.
  11. #11 ingwertee, 31.03.2020
    ingwertee

    ingwertee Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Eine FrenchPress-Kanne haben wir. Die benutzen wir zum Campen oder wenn viele Gäste kommen. Das ist aber nicht die Art von Kaffee, den ich jeden Tag trinken möchte. Die Handhebler habe ich mir angeschaut. Das sieht cool aus - aber ich habe das so verstanden, dass man sich da richtig einarbeiten muss. Und bei einer Maschine habe ich auch gelesen, sie müssen einmal im Jahr im Fachhandel geprüft werden?

    Dafür bzw. für die Espressokanne hatte ich die Handmühle auch gekauft. Allerdings ist das Model Quito laut Anleitung auch für Siebträger geeignet. Hier im Forum habe ich auch von Nutzern gelesen, die sie dafür verwenden. Was spricht dagegen?

    Dass man jede Maschine reinigen muss, ist klar. Das ist bei allen Küchengeräten so. Die Frage ist, ob man sie reinigen kann - unsere aktuelle Jura-Maschine kann ich nur als Ganzes auf die Spüle stellen und versuchen sie mit Wasser zu spülen, weil sie den Kaffeesatz dauernd daneben auswirft. Oder aber ich bringe sie zum Fachhändler uns lass sie für viel Geld auseinander bauen und reinigen. Da kann ich mir aber nach dem dritten Mal eine neue kaufen.
     
  12. #12 ingwertee, 31.03.2020
    ingwertee

    ingwertee Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mir gerade mal die Internetseite angeschaut. Mir war nicht bewusst, dass Kaffeemaschinen einen Prozessor haben. Ist das bei vielen Modellen so?
     
  13. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    14.084
    Zustimmungen:
    14.120
    Einarbeiten muss man sich bei allen, Espresso aus dem Siebträger ist kein Selbstläufer. Wobei eine La Pavoni sicher noch ein bisschen mehr Zuwendung braucht als eine Pumpenmaschine.
    Dass manche Hersteller in ihren Garantiebedingungen eine jährliche Händlerinspektion vorschreiben mag sein, sachlich begründet siehe ich das nicht, kalkarmes Wasser vorausgesetzt. Ausser Verkalkung bei hartem Wasser passiert an so einer Maschine im Haushaltsbetrieb bei normaler Pflege nix. Höchstens mal eine Siebträgerdichtung wechseln und gut ist.

    ok, mit Jura bist Du natürlich ganz übel dran, da kommt man ja nirgends dran ohne das Teil zu zerlegen...
     
  14. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    14.084
    Zustimmungen:
    14.120
    Pumpenmaschinen haben alle eine Steuerelektronik und viele modernen Maschinen machen das auch Mikroprozessor unterstützt. Das ermöglicht z.B. eine genaue Steuerung der Brühtemperatur.

    Ein Microcontroller ist auch schon in deiner Jura.
     
  15. #15 ingwertee, 31.03.2020
    ingwertee

    ingwertee Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ein Fehlkauf. Spontan und kurzfristig entschieden, nicht lange nachgedacht und dem guten Ruf und dem Rat im Fachgeschäft gefolgt. :( Passiert mir selten, aber doch immer wieder. Letztes Mal war's ein Fahrrad - nicht robust genug gekauft, nach zwei Monaten hatte mein Sohn die Pedalgewinde verbogen und die Schaltung vernichtet. Dabei war es ein Markenrad vom Fachhändler. Nur leider das Einstiegsmodell.

    Insofern kann ich der These, wer billig kauft, kauft zweimal nur zustimmen.

    Wie störanfällig sind Kaffeemaschinen-Mikroprozessoren? Gibt es erfahrungsgemäß Updates? Vielleicht ist der Handhebel doch genau das richtige für uns :)
     
  16. #16 benötigt, 31.03.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    1.179
    Am sinnvollsten wäre es, wenn Ihr nach der Krise mal im Fachhandel vorbei schaut, um Euch auch mal ST in der Bedienung und Reinigung anzusehen. Ein guter Händler kann das zeigen. Auf YouTube gibt es auch Videos zu Reinigung und Reparatur von allen möglichen Modellen, damit lässt sich auf alle Fälle ein Eindruck gewinnen. Denn reinigen kann man alle, aber mit unterschiedlichem Aufwand und Zeiteinsatz. Wenn das einfach, schnell und unkompliziert geht, macht man das mit mehr Lust und ohne gross zu überlegen als Routine.
    Da lässt sich viel drüber philosophieren - Ihr müsst es erleben, um einschätzen zu können, wie gut es zu euch passt.
     
  17. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    14.084
    Zustimmungen:
    14.120
    Kaum

    Herstellerabhähgig, manche garnicht (kleine Lelits), manche gelegentlich zum selbst Aufspielen (Xenia), manche selten durch Hardwareaustausch (Lelit Bianca)

    Für mich ist das so, allerdings die Luxus-Variante mit Feder, die ist total gutmütig (solange man den Hebel nicht im falschen Moment loslässt:rolleyes:). Da kommst Du aber mit deinem Budget nicht klar...
     
  18. #18 benötigt, 31.03.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    1.179
    Die Controller nicht überbewerten. Das ist nicht wie bei einem Computer, der Updates braucht. Viele ausgelieferte Geräte werden ihren Lebtag nicht wieder upgedated. Hängt davon ab, wie viel Steuerungsspielereien verbaut sind. Meist geht es dann um den Austausch von Steuergeräten, nicht frickeliges Updaten. In Eurer angedachten Preisklasse sowieso ein untergeordnetes Thema.
    Handhebler (so wie auch andere mögliche Maschinen) müsst Ihr vor einem Kauf mal erlebt haben.
     
  19. #19 benötigt, 31.03.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    1.179
    Bei Ponte Vecchio schon. Aber die grossen Handhebler sind preislich natürlich auuserhalb der Reichweite.
     
  20. #20 ingwertee, 31.03.2020
    ingwertee

    ingwertee Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Auf jeden Fall hilft mir die Diskussion hier schon weiter. Handhebelmaschinen hatte ich ausgeschlossen, weil es sich zu kompliziert angehört hatte. Unter dem Gesichtspunkt, eine Maschine mit möglichst wenig Schnick-Schnack zu haben, lohnt sich anschauen sicherlich.
    Schon mal danke an alle!
     
Thema:

Sauberer Siebträger statt immer siffiger Vollautomat?

Die Seite wird geladen...

Sauberer Siebträger statt immer siffiger Vollautomat? - Ähnliche Themen

  1. [Zubehör] bodenloser Siebträger E61 abgewinkelt

    bodenloser Siebträger E61 abgewinkelt: Suche einen bodenlosen Siebträger für eine ECM E61. Abgewinkelt, gerne ohne Handgriff, Siebe braucht es auch nicht. Zustand darf gebraucht sein,...
  2. Neuer Siebträger Wasser Beigeschmack

    Neuer Siebträger Wasser Beigeschmack: Hallo, ich habe mir die Medion® Espressomaschine MD 17115 - 50056740 zugelegt. Ich weiß, dass es keine gute Maschine für den Kaffefeinschmecker...
  3. Vernünftiges Sieb für WMF Lumero Espresso Siebträger

    Vernünftiges Sieb für WMF Lumero Espresso Siebträger: Hallo liebe Community, eine leidige Frage zum Thema Sieb. Bei der Lumero wurden leider nur Crema-Siebe mitgeliefert. Bisher konnte ich keine...
  4. ST Kaufberatung- Fetische: klare Linien, Symmetrie, offener Siebträger - 2.600 EUR

    ST Kaufberatung- Fetische: klare Linien, Symmetrie, offener Siebträger - 2.600 EUR: Hallo ihr Lieben, nun ist es soweit. Meine erste ST Maschine muss her. Nachdem es in Wien leider nur 1-2 Shops gibt habe ich einfach die Angst...
  5. BZ 99 Pumpe setzt immer wieder kurz aus

    BZ 99 Pumpe setzt immer wieder kurz aus: Hallo zusammen, danke für dieses Forum und schon viele tolle Anregungen und Tips! Ich habe hier eine 2004 er BZ 99 mit folgendem Symptom: Beim...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden