Kauf- Typberatung

Diskutiere Kauf- Typberatung im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, Ich bin auf der Suche nach der richtigen Zubereitungsart :) Eigtl war mir klar, es soll ein Siebträger werden, allerdings trinke...

Schlagworte:
  1. #1 bertie, 28.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 29.03.2020
    bertie

    bertie Mitglied

    Dabei seit:
    28.03.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    3
    Hallo zusammen,

    Ich bin auf der Suche nach der richtigen Zubereitungsart :) Eigtl war mir klar, es soll ein Siebträger werden, allerdings trinke ich morgens immer meine ca 250 ml Kaffee. Also wäre es hier nur als Americano möglich. Milch kommt ein kalter Schluck dazu. Milchschaum vertrage ich nicht.

    Also dachte ich Filterkaffee. Habe aus der Rösterei meines Vertrauens eine Mexikanische Bohne geholt, das war soweit okay, aber noch nicht voll genug im Geschmack. War aber auch ein ganz normaler Filter mit zwei kleinen Löchern. Hab noch zwei zusätzlich gebohrt um die Geschwindigkeit zu erhöhen...

    Anyway: gibt ja viele Möglichkeiten, dachte erst an Hario, dann Melitta Epos. Die nimmt aber einiges an Platz weg. Dazu bin ich mir nicht ganz sicher, ob Filterkaffe... Tendiere daher momentan zu einer Aeropress. Da soll ja sehr voller Geschmack möglich sein.

    Im zweiten Schritt dann noch eine Mühle, da möchte ich den morgendlichen Aufwand gerne gering halten.Handmühke klingt verlockend, leider bin ich sehnenscheidenentzündungsgeplagt, daher elektrisch. Es sollte Mit wenigen Handgriffen als automatisiert als möglich gehen.

    Freue mich auf Meinungen, Tipps, Links :)
     
  2. #2 benötigt, 29.03.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    1.812
    Zustimmungen:
    1.165
    Zu allererst habe ich bitte eine Grundsatzfrage: Warum kommst Du in aller Welt bei Deiner sonst sehr spezifischen Suche auf lediglich eine einzige und dann noch die verrufenste Firma, die es im Kaffeeuniversum gibt?
    Insbesondere verrufen ist sie übrigens wegen ihrer subversiven Marketingmassnahmen. Ob ihrer lausigen Qualität alleine würde sie immerhin noch als Witznummer taugen.

    Was es hier so besonders auffällig macht ist, dass Du scheinbar mit Kaffeeequipment experimentierst, aber so schauerlich wenig Informationen darüber lieferst.
    Milchschaum nicht vertragen, aber Milch trinken? Filter aufbohren, damit es schneller geht? Mit den von Dir gelisteten Problemen nicht mal andere billigste Zubereitungsarten versucht? Gar keine Aussage zum verwendeten Kaffee? Wirklich bei allen Gedanken nur an eine einzige Mühle gedacht?

    Sorry, da klingt was ziemlich faul...
     
    NiTo, cbr-ps, S.Bresseau und einer weiteren Person gefällt das.
  3. bertie

    bertie Mitglied

    Dabei seit:
    28.03.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    3
    Okay vielen Dank für das herzliche Willkommen... Welche Firma meinst du denn? Ich nenne derer vier... Hario, Melitta, Aeropress und Sage...

    Schauerlich wenig Informationen? Ich sagte bereits ein No Name Handfilter. Die Bohnen waren, wie ebenfalls gesagt aus Mexiko.

    Und natürlich kann man Milch trinken, aber denaturierten Schaum nicht vertragen, ich glaube Du hast schauerlich wenig Ahnung.

    Ich fragte auch eher generell nach verschiedenen Methoden, was als nächstes kommt, nichts unbedingt schwieriges - für einen Profi. Also nochmal

    Siebträger vs Handfilter vs Aeropress vs Filtermaschine mit rotierendem Kopf.

    Das unter der Prämisse, dass der Kaffee möglichst voll schmecken soll. Säure, florale Aromen oder dergleichen eher unwichtig.

    Zur Mühle, danke für den Alternativvorschlag. Ach so gab's gar keinen... Ich sagte es solle schnell gehen morgens. Die Sage hatt einen Timer. Die Wifa wäre noch ne Option, allerdings hat man da den komplizierten Behälter. Die Graef Cm 800 wurde in einem test eher zerrissen....

    Bevor du antwortest : frag dich wozu ein forum da ist, zum helfen /Austausch, oder andere Menschen beleidigen /ihnen Dinge zu unterstellen...

    Schönen Sonntag
     
    Brewbie gefällt das.
  4. bertie

    bertie Mitglied

    Dabei seit:
    28.03.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    3
    Also ich bin seit 20 Jahren im Netz, habe in diversen Foren um Hilfe gefragt (Hifi, TV, Backen) bzw helfe selber bei IT/ Netzwerk etc eine dermaßen feindselige Antwort wie hier hab ich noch nie erlebt... Frage mich wirklich was bei dir nicht stimmt... Bzw scheint das ein spezielles Forum zu sein, wenn es für den Beitrag noch Likes gibt... Bin wirklich sprachlos
     
  5. #5 S.Bresseau, 29.03.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    19.029
    Zustimmungen:
    6.932
    Mein Rat wäre: editiere deine Beiträge, nimm den Herstellernamen der Mühle raus (der ist hier mittlerweile ein no-go) und du bekommst sicher zielführende Hinweise. Meiner wäre die aktuelle Tchibo Mühle und French Press.

    Hintergrund ist, dass das Forum unter Dauerfeuer von Guerilla Marketing dieser Firmengruppe steht und alteingesessene User und Moderatoren von unfassbar unverschämten Leuten angelogen wurden was das Zeug hält. Das scheint notwendig zu sein, weil vor allem die Haltbarkeit, Reparierbarkeit und die Ersatzteil Preise (sofern überhaupt vorhanden) völlig unterirdisch sind.
     
    Menne, bertie und cbr-ps gefällt das.
  6. #6 Milchschaum, 29.03.2020
    Milchschaum

    Milchschaum Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    3.918
    Zustimmungen:
    2.444
    Dieser Link könnte dir helfen, das erste Misstrauen zu verstehen. Bei der puren Erwähnung von S*g* reagieren hier viele sehr empfindlich, wie gebrannte Kinder halt so sind. Wenn du Marken-offen frügest (wow, was für ein Konjunktiv am Sonntagmorgen), bin sich sicher, dass dir geholfen würde.
     
    cbr-ps und Menne gefällt das.
  7. Menne

    Menne Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2019
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    271
    was meinst du denn damit? reden wir von ganz normalen kaffeefiltern für filterkaffee? verstehe das mit den löchern nicht.

    bertie nimms den leuten hier nicht krumm, wir hatten jetzt 2 wochen ruhe und plötzlich taucht wieder jeden tag ein thread mit s... bezug auf, das macht einen misstrauisch.
     
    bertie gefällt das.
  8. #8 Brewbie, 29.03.2020
    Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    1.150
    Zustimmungen:
    1.010
    Moin,
    Das kannst Du ja fast nur durch Ausprobieren hinbekommen.

    Warum? Und wieso "eigentlich"?

    Geht mir auch so. Meine Meinung: Americano mit einem Siebträger mache ich auch jeden Tag mehrfach im Büro. Das kann - je nach Bohne - schon kräftig aber auch mal fruchtig schmecken. Die Intensität des Geschmacks bestimmst Du ganz alleine.

    Aber wenn Du Platz hast und immer große Portionen Kaffee trinkst und wenig Lust auf Aufwand hast, kommt mir als erstes ein einfacher Vollautomat ohne Milchzubereitungsgefummel in den Sinn. Da wird hier manchmal die Melitta Cafeo Solo (oder so ähnlich) empfohlen. Die muss aber auch regelmäßig gründlich gereinigt werden.

    Am wenigsten Arbeit macht wahrscheinlich eine anständige Filtermühle mit einer guten Filterkaffeemaschine, von beidem habe ich aber keine Ahnung.
     
    bertie, cbr-ps und joost gefällt das.
  9. bertie

    bertie Mitglied

    Dabei seit:
    28.03.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    3
    Die Tchibo Mühle hat sogar ne Waage, das gefällt mir deutlich besser als ein Timer! Danke für den Tipp! An eine French Press dachte ich auch schon, allerdings schwer für geringe Mengen (18 g) plus Reinigung... Daher die Idee der Aeropress... Sehe ich das richtig, dass man eine Aeropress quasi doppelt benutzen kann? Mit sehr feiner Mahlung geht man Richtung kurzen Shot, den man mit Wasser verlängert, bzw bei gröberer Mahlung kann man auch größere Mengen drücken?
     
  10. #10 S.Bresseau, 29.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 29.03.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    19.029
    Zustimmungen:
    6.932
    Der Vorteil der AP ist "nur" die Kombination aus leichtem Druck und Filter, der Feinanteile zurückhält. Ansonsten ist sie ausgesprochen fummelig im Vergleich zu zB Herdkanne, Handfilteraufguss, French Press.
    Es gibt auch kleine FP.
    Reinigung ist simpel, einfach halb mit Wasser füllen, in den Ausguss kippen und nochmal nachspülen. Macht aber mehr Dreck als Filter oder Herdkanne (kann man gut in den Müll ausklopfen) und man muss aufpassen, dass sich die Abwasserleitungen nicht zusetzen. Es sollte ein Geschirrspüler an derselben Leitung angeschlossen sein.


    Timer vs Waage:
    Am genauesten ist sog. Single Dosing mit geeigneter (Hand) Mühle, Standardtipp für Brühmethoden sind Comandante und Lido, elektrische sind wesentlich teurer und meist für Espresso optimiert.
     
    bertie gefällt das.
  11. kabu

    kabu Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2013
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    339
    Zur Mühle kann ich keine aktuelle Empfehlung aussprechen.

    Die Aeropress war mir immer zu "unhandlich". Hat mich gerade morgens genervt. Ist meine rein subjektive Erfahrung. French Press oder der Filter auf dem Becher sind da meine Favoriten.
     
    bertie gefällt das.
  12. #12 Babalou, 29.03.2020
    Babalou

    Babalou Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2019
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    489
    Mein Tipp wäre auch eine Filterkaffee-Maschine (z. B. Moccamaster oder Beem Pour Over). Mehr Info findest du über die Suchfunktion. Alternativ würde ich dir eine French Press oder einen Clever Dripper empfehlen. Gute und günstige elektrische Mühlen für Filter wären z. B. die Baratza Encore, die Tchibo Mühle mit Waage oder Wilfa Svart (mehr Info hierzu auch über die Suchfunktion). Wichtig ist, dass du guten Kaffee, am besten von einer Kleinrösterei in deiner Nähe kaufst und dich dort auch beraten lassen kannst (zur Zeit wg. Corona etwas schwierig).

    Grüße,

    B.
     
    bertie gefällt das.
  13. #13 cbr-ps, 29.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 29.03.2020
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    14.072
    Zustimmungen:
    14.101
    Für deine 250ml Anforderung halte ich Brühkaffee grundsätzlich für die richtige Methode, ist auch meine Wahl. Wenn der Kaffee geschmacklich grundsätzlich hergibt was Du wünscht (hast Du den in der Rösterei deines Vertrauens probiert?), ginge die Maßnahme in die falsche Richtung, schnellerer Durchfluß verringert die Extraktion und damit die Fülle noch weiter. Hier wären Anpassungen von Menge, Mahlgrad und Brühtemperatur eher zielführend.
    Wenn dir klassischer Brühkaffee zu „dünn“ ist, wäre Aeropress tatsächlich eine Überlegung Wert.
    Frenchpress wäre auch eine Möglichkeit, mein Ding ist es allerdings nicht so.
    Das schöne an den Brühkaffeevarianten ist, das das Equipment wenig kostet und Du für unter 100€ exkl. Mühle alle durchprobieren kannst.

    Bei allen Methoden brauchst Du auf jedem Fall hinreichend frische Bohnen, die deine Geschmackserwartung treffen (am Besten eine entsprechende Brühung in der Rösterei probieren) und eine geeignete Mühle. Hier sähe ich elektrisch die Tchibo Vorstellung und erster Test: Elektrische Kaffeemühle von Tchibo oder die Melitta EKM300, Tchibo oder die neue Melitta weit vorn. Allerdings reine Brühkaffeemühlen, keine Option für spätere Espresso Ambitionen. Aber der Spagat ist mit einer Mühle eh kaum zu schaffen.
     
    bertie gefällt das.
  14. #14 cbr-ps, 29.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 29.03.2020
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    14.072
    Zustimmungen:
    14.101
    Aeropress ist sehr flexibel einsetzbar, ein riesen Vorteil des Teils. Ich finde den Aufwand im Gegensatz zu den den Kritikern auch nicht übermässig hoch. Im Vergleich zur French Press sogar eine sehr saubere Sache, man muss sich nicht mit dem matschigen Trester rumschlagen.
    Probier es einfach mal aus, für weniger als 30€ ist das Risiko überschaubar.
     
  15. #15 Dale B. Cooper, 29.03.2020
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    7.388
    Zustimmungen:
    2.279
    Und bei welcher Temperatur stellst Du so Deinen Milchschaum her? :D :D :D
     
    NiTo, S.Bresseau und umi gefällt das.
  16. #16 S.Bresseau, 29.03.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    19.029
    Zustimmungen:
    6.932
    Der Kolben muss rausgezogen werden, aber Obacht, nicht ganz. Der runde Papierfilter muss vom Stapel genommen werden, in den runden Plastikeinsatz gesetzt und befeuchtet werden, damit er haftet und nicht aus Versehen rausfällt. Die AP muss in der Spüle auf den Kolben gestellt werden, der Zylinder wird mit Pulver und Wasser gefüllt. Dabei wird der Zylinder kopflastig, er ist mir schon umgekippt. Dann mit Bajonettverschluss verschließen, dabei Zylinder (mit heißem Wasser drin) festhalten. Am oberen Rand bleiben gerne Brösel hängen, die dann am Tassen Rad kleben bleiben, also vorher abwischen. Den Puck samt Filter kann man leicht entsorgen, man muss trotzdem alles nachspülen.

    Ich verwende sie auch, aber wegen der Fines, die meine Espressomühle erzeugt, und ich will keine Zweitmühle rumstehen haben.

    AP ist definitiv das komplizierteste und anspruchsvollsten Handling aller Brüh-Gerätschaften, die ich habe. Nix für Ungeübte und im Halbschlaf. Und im Vergleich zu FP um ein Vielfaches teurer, mit proprietären Verbrauchsmaterial.

    Wer "kräftigen", weniger klaren Geschmack mag, ist ohne Filter besser bedient, sprich FP oder Herdkanne. Bei letzterer kann man sich schon mal die Finger verbrennen, ansonsten recht simpel, vor allem die mit eigener Heizung. Am simpelsten finde ich die dampfgetriebenen Pseudo-Siebträger ohne Pumpe. Flohmarktware im niedrigen einstelligen Bereich.
     
  17. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    14.072
    Zustimmungen:
    14.101
    All die Fallstricke sind mir bei der AP noch nicht aufgefallen in meiner Praxis. Eigentlich alles ganz simple Handgriffe. Ich fülle auch nicht in der Spüle, sondern auf der Arbeitsplatte. Mit einigermassen brauchbarem Ausguß am Kocher (hier wird es ein bisschen komplizierter, ich mag AP Bezüge nicht zu heiss) geht da nichts daneben. Einzig beim Pressen drückt manchmal seitlich was raus. Ist ein bisschen lästig, habe nicht rausgekriegt woran es liegt. Vielleicht ein bisschen schlampig zugedreht? Ich weiss es nicht...
    Aber gut, so hat halt jeder seine Präferenzen und (fast) jeder findet die für sich passende(n) Lösung(en).
     
  18. #18 Aeropress, 29.03.2020
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    9.266
    Zustimmungen:
    5.658
    Ganz langsam runter drücken, wenn's seitlich runterläuft ist das Druckabbau.
    Ansonsten gibt's wohl keine andere Zubereitungsmethode mit der man so einfach und schnell zu hervorragendem Kaffee kommt. Das setzt sich dann beim reinigen noch fort, Puck in den Mülleimer drücken kurz unter dem Hahn abspülen fertig.
     
    cbr-ps gefällt das.
  19. #19 S.Bresseau, 29.03.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    19.029
    Zustimmungen:
    6.932
    Kleiner Test: Versuchs mal einhändig, dann merkst du, wie komplex der Ablauf ist. Aber das Ergebnis ist gut, ja.
     
  20. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    14.072
    Zustimmungen:
    14.101
    Warum? Ich habe zwei...
    Man kann es natürlich theoretisch verkomplizieren, eine praktische Hürde sehe ich da nicht.
     
    Menne gefällt das.
Thema:

Kauf- Typberatung

Die Seite wird geladen...

Kauf- Typberatung - Ähnliche Themen

  1. Bird Friendly Kaffee in Deutschland/Europa kaufen ?

    Bird Friendly Kaffee in Deutschland/Europa kaufen ?: Hallo allerseits, ich habe mich längere Zeit mit dem Thema auseinander gesetzt und möchte nach Möglichkeiten nur noch "shade grown"+ bio +...
  2. Bohnen kaufen am Feiertag in Wien

    Bohnen kaufen am Feiertag in Wien: Liebes Forum hat jemand einen guten Tipp wo ich morgen am Pfingstmontag Espressobohnen kaufen kann? Normalerweise kaufe ich bei TasteIt oder...
  3. Eureka Specialitá wo kaufen?

    Eureka Specialitá wo kaufen?: Hallo liebes Kaffee-Netz, nach einiger Recherche bin ich mir mittlerweile sehr sicher, dass die jetzige Graef-Mühle einer Eureka Mignon Specialitá...
  4. Kauf einer Siebträgermaschine/ benötigte Hilfestellung

    Kauf einer Siebträgermaschine/ benötigte Hilfestellung: Nachfolgende ausführliche Anfrage habe ich an einen renommierten Verkäufer für Espressomaschinen gesendet mit der bitte um Antwort. Leider viel...
  5. Vibiemme Replica 2gr / 1 Brühgruppe defekt-lohnt sich der Kauf?

    Vibiemme Replica 2gr / 1 Brühgruppe defekt-lohnt sich der Kauf?: Liebe Forumsmitglieder, ich habe obige Maschine angeboten bekommen. Es müsste die "2gr" sein, denn ich habe das identische Modell unter dieser...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden