Silvia Semi-Wrack: reparieren oder neue? (m. Fotos)

Diskutiere Silvia Semi-Wrack: reparieren oder neue? (m. Fotos) im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, Meine Silvia hat vor einiger Zeit kein Wasser mehr über die Brühgruppe rausgerückt (Dampflanze ging noch). Nachdem eine...

  1. rizzo

    rizzo Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    Meine Silvia hat vor einiger Zeit kein Wasser mehr über die Brühgruppe rausgerückt (Dampflanze ging noch). Nachdem eine Entkalkung des Magnetventils keine Abhilfe geschaffen hatte, entschied ich mich, den Kessel zu öffnen, weil ich vermutete, dass der Fehler dort lag. Eine durchgerostete Kessel-Schraube hat seit gestern auch ihren Widerstand aufgegeben.

    Ich stehe jetzt vor der Entscheidung, ob ich noch mal Geld in Ersatzteile stecke oder evtl. eine neue Silvia unter Inzahlungnahme der alten kaufe. Ein Händler hat mir 420€ eine neue angeboten, wenn ich ihm die alte schicke. Das erscheint mir fast ein bisschen wenig.

    Folgende Arbeiten (+Ersatzteile) stehen an:

    - gründliche Reinigung und Entkalkung
    - Auswechseln der Brühkopfdichtung
    - Austausch der Kesseldichtung
    - Expansionventil aus-/einbauen
    - Austausch des vorhandenen 110(?) Grad-Thermostats
    - u.U. "Rost-Behandlung" im Fussbereich (muss nicht sein. Hauptsache der Espresso schmeckt ;))
    - evtl. Austausch der Dampflanze gg. eine neue mit Kugelgelenk bzw. Reparatur einer etwas "inkontinenten" Dichtung
    - ... sinnvolle, einfach umzusetzende "Mods" (PID wäre mir zu aufwändig)
    Das alles natürlich unter der Voraussetzung, dass der Defekt (s.o.) tatsächlich nur auf eine Undurchlässigkeit im Kesselbereich zurückzuführen ist.

    Mich würde auch interessieren, welche Version der Silvia ich habe. Am Typenschild konnte ich nicht entziffern wann sie ursprünglich gebaut wurde (habe sie gebraucht gekauft)

    So, jetzt zu den Fotos vom derzeitigen Zustand:



    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    [​IMG]

    Was meint Ihr reaparieren oder neu?
     
  2. Indigo

    Indigo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    1.481
    Zustimmungen:
    68
    AW: Silvia Semi-Wrack: reparieren oder neue? (m. Fotos)

    Wenn du Spaß am Reparieren hast, dann auf jeden Fall das.
    Durch (maximal) ein neues Magnetventil sollte sich die Maschine aber wieder zu Funktionieren bringen lassen.

    (Alles andere sollte sich durch Verfahren wie "mal mit einem kleinen Kabelbinder alle Wasserwege im Kessel freimachen" lösen lassen. Und auch das Magnetventil würde ich vor der Neubestellung nochmal ganz genau anschauen und durchmessen...)

    Baujahr übrigens September 2004.
     
  3. #3 SerenusZeitblom, 22.02.2011
    SerenusZeitblom

    SerenusZeitblom Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    5
    AW: Silvia Semi-Wrack: reparieren oder neue? (m. Fotos)

    "0904" heißt, die Maschine ist von September 2004.

    Edit: Ulrich war schneller :)
     
  4. #4 Silvaner, 22.02.2011
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    5
    AW: Silvia Semi-Wrack: reparieren oder neue? (m. Fotos)

    Wie man sieht, bist Du handwerklich nicht unbegabt :-D, deshalb reparieren. Die benötigten Ersatzteile kriegst Du alle problemlos und das teuerste ist die Dampflanze (ev. gleich mit Ventil), falls Du wechseln willst.
    Du musst halt nur eine Werkstatt finden, die Dir die Schraube rauskriegt, ohne das Innengewinde zu verletzen. Die Brühgruppe ist ja schon ausgebaut.
    Gruß, René
    PS Wenn Du Dir eine solche Reparatur / Wiederinstandstellung zutraust, dann wäre ein Einbau eines PID nun wirlich eine leichte Übung. Faustino bietet gerade im Augenblick den PID Ristretto an. Das wäre doch eine günstige Gelegenheit ;-)
    http://www.kaffee-netz.de/marktplatz/47776-easy-kit-sammelbestellung-2-unsichtbarer-pid.html
     
  5. #5 langbein, 22.02.2011
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    5.040
    Zustimmungen:
    2.015
    AW: Silvia Semi-Wrack: reparieren oder neue? (m. Fotos)

    Für das, was Du für einen Ersatz (netto, also in Abzug des "Wracks") aufwenden müsstest, kannst Du Deine Silvia richtig schick machen.

    Wenn Du Spaß dran hast würde ich auf jeden Fall PID nachrüsten...der Mehraufwand gegenüber dem normalen Zusammensetzen der Maschine dürfte minimal sein.. Die Dampflanze finde ich bei der Silvi eigentlich ziemlich gut, na schön, sieht nicht so richtig fett wie bei ner Gastromaschine aus, aber das ist die Silvia ja auch nicht (Ist die Lanze der aktuellen Silvia beweglicher?).

    Gegen den Rost würde schon etwas tun... zumindest etwas anschleifen, Rostschutz und etwas Farbe drauf.

    Dichtungswechsel ist ja kein Problem, die gehen, wenn man sie ein paar mal zu fest zuzieht, immer wieder schnell kaputt.

    Bezüglich der Schraube würde ich auch mal einen Handwerker suchen. Aber (mal ins Unreine gesprochen...kenne mich da nicht so aus): wäre es im Grunde genommen nicht egal, wenn das Innengewinde verletzt wird und anstatt dessen ein etwas größeres Gewinde gesetzt wird?
     
  6. #6 Silvaner, 22.02.2011
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    5
    AW: Silvia Semi-Wrack: reparieren oder neue? (m. Fotos)

    Dagegen ist grundsätzlich nichts zu sagen, nur ist da wirklich nicht mehr sehr viel "Materiel" vorhanden, weder im Gewindeteil noch an der Boilerglocke (siehe Bilder).
    Deshalb mein Tipp an Rizzo: Bevor Du beginnst (mit Arbeiten und Bestellen), würde ich das mit dieser eingerosteten Schraube klären bzw. klären lassen. Sollte es daran scheitern, müsste eine neue Brühgruppe her. Ob es sich dann noch lohnt, steht auf einem anderen Blatt.
    Gruß, René
     
  7. Indigo

    Indigo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    1.481
    Zustimmungen:
    68
    AW: Silvia Semi-Wrack: reparieren oder neue? (m. Fotos)

    Wo bekommt man denn Brühgruppen für eine Silvia her?
     
  8. #8 Silvaner, 22.02.2011
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    5
    AW: Silvia Semi-Wrack: reparieren oder neue? (m. Fotos)

    Da bleibt nichts anderes übrig, als die ganzen Maschinendoktoren abzuklappern und zu fragen, ob die eine BG bestellen können.
    Wie gesagt: Ob sich das in diesem Fall noch lohnen würde?
    Gruß, René
     
  9. #9 bookkeeper, 22.02.2011
    bookkeeper

    bookkeeper Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    4
    AW: Silvia Semi-Wrack: reparieren oder neue? (m. Fotos)

    Moin Rizzo,

    an Deiner Stelle würde ich die Silvia auch wieder fit machen. Die benötigten Ersatzteile bekommst Du problemlos bei espressoxxl. Die abgenudelte Schraube sollte dir ein Schlosser deines Vertrauens rausdrehen können. Alternativ kannst Du das auch selbst versuchen, hierfür gibt es spezielle Schraubenausdreher (Baumarkt/Fachmarkt). Neben der Kessel- und Brühkopfdichtung würde ich noch den Silikonschlauch (Pumpeneingang) und Nylonschlauch (Pumpenausgang) ersetzen. Die Anlegethermostate würde ich nur tauschen, wenn diese definitiv kaputt sind. Die Dampfdüse würde ich erst einmal lassen und nur die Dichtungen überholen. Expressoxxl hat hierzu ein Dichtungsset (Bestellnummer R1000_D) Sinnvoll wäre es hier noch eine Kolbendichtung in Reserve zu bestellen (Bestellnummer: 528696)

    Hab hier noch ein Bild von einer alten Überholung des Ventils gefunden, vielleicht hilft es Dir ja.

    [​IMG]

    Funktioniert das Magnetventil noch, bzw. hast Du es schon mal auf Funktion getestet. Hast Du den Magnetventilkörper nach dem Entkalken wieder richtig zusammen gebaut? Wenn der verdreht zusammengeschraubt wird, kann es daran liegen, dass kein Wasser aus der Brühgruppe läuft.

    Viel Erfolg, und poste ggf. mal Zwischenberichte ;-)

    ...und wenn die Portokasse es zuläßt, bau noch ein PID ein, das regelt :cool:
     
  10. rizzo

    rizzo Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    AW: Silvia Semi-Wrack: reparieren oder neue? (m. Fotos)

    Update:

    Momentan liegen die Brühgruppe/Unterteil und der untere Teil der Heizung im Zitronensäurebad und blubbern vor sich hin. Interessanterweise bilden sich die meisten Bläschen an der "gerosteten" Schraube. Gehe ich recht in der Annahme, dass das ein Zeichen für Kalk ist? Vorhin hatte ich ein bisschen WD40 draufgesprüht (hoffe, dass ich das Zeug/ den Geruch/Geschmack wieder vollständig rauskriege später).
    Ich werde morgen Vormittag mal sehen, ob sich die Schraube mit einer Zange lösen läßt (was sie bisher verweigert hat).

    Nebenbei habe ich 2 Ersatzteil-Lieferanten kontaktiert (Namen nenne ich mal nicht). Mein Eindruck ist, dass die eher wenig Interesse an Reparaturberatung bzw. Verkauf von Ersatzteilen haben- waren beide etwas kurz angebunden in ihren Antworten.
    espressoxxl war (noch) nicht dabei. Mein Problem ist, dass ich mir nicht 100% sicher bin welche Ersatzteile ich nun alles benötige. Den Webshop von espressoxxl finde ich etwas unhandlich und die Explosionszeichnungen bringen mich auch nicht wirklich weiter, denn die Teilenummern von Rancilio scheinen andere zu sein, als die auf der Abbildung dort.

    Mit einer neuen Dampflanze werde ich denke ich doch noch warten. Aufschäumen klappt wunderbar- nur mit dem Zudrehen und Dichthalten ist so eine Sache. Das Zudrehen war vor dem Defekt immer etwas "direkt" zum Ende hin und nach einiger Zeit fing es trotzdem an zu tropfen und man konnte noch mal ein Stück weiter zudrehen. Was ist denn da die Standard-Ursache? Reicht ein Dichtungsset, wie bookkeeper empfohlen hat?

    Ich habe an mehreren Stellen hier gelesen, dass es nach dem Einbau neuer Dichtungen zu Problemen mit Undichtigkeiten gekommen ist. Im Silvia-Wrack-Thread wird PTFE-Dichtpaste bzw. Triboflon empfohlen (s. http://www.kaffee-netz.de/reparatur...rierung-eines-silvia-wracks-5.html#post315814). Gibt es da auch eine Baumarkt-Lösung für?

    Die Dichtungen des Kessels und der Brühgruppe sind auch "ausgebaut" (=völlig zerstört). Gibt es eine Patentlösung für die Entfernung des "Teers", der sich besonders unter der Dichtung angesammelt hat? (s. Brühgruppen-Foto im Eingangspost) 2 Stunden einlegen in eine etwas höher konzentrierte "Rückspül"-Lösung war nicht sonderlich erfolgreich

    @bookkeeper:
    Die Schläuche kann ich gleich mitbestellen, aber warum empfiehlst du mir einen Austausch? Gibt es die schon auf Maß geschnitten? Warum soll ich die Thermostate nicht austauschen? Könnten Probleme auftauchen? Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Maschine beim normalen Bezug zu hoch heizt (ca. 2 Sekunden blubbern und dampfen beim Leerbezug= 110Grad-Thermostat?). Wo hast Du denn die ganzen Bestellnummern her? Ich komme auf der espressoxxl-Seite mit Nummern oder dem Suchbegriff "Silvia" nicht weiter...

    @silvaner:
    Danke auch für die PID-Tipps. Ich bin allerdings wirklich kein Handwerks-Experte. Auseinanderbauen ist immer leichter als wieder Zusammenschrauben. Ich habe mir mal die Anleitung des ristrettos angeschaut... uiuiui. Und über 100€ ist jetzt auch nicht gerade geschenkt, aber ich werde es mal im Kopf behalten, wenn ich mal wieder 2 Tage Urlaub habe und nicht weiß, was ich damit anfangen soll ;-)
    ...oder liege ich jetzt völlig daneben, das sind doch 3 Teile, die ich einbauen muss+Verkabelung oder sehe ich das falsch?
     
  11. SAL

    SAL Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2008
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    AW: Silvia Semi-Wrack: reparieren oder neue? (m. Fotos)


    Da der gute Bookkeeper der Vorbesitzer meines SCHATZES war kennt er sich auch mit den kleinen Silvias aus;-)

    Danke nochmal fuer die alte Dame

    SAL
     
  12. #12 Silvaner, 22.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.2011
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    5
    AW: Silvia Semi-Wrack: reparieren oder neue? (m. Fotos)

    Ich habe auch das Gefühl, dass es einigen Firmen zu gut geht und sie kein besonderes Interesse an Kundenbetreuung haben. So schickte ich vor 2 Wochen eine email mit einer Ersatzteilanfrage weg und habe bis heute keine Antwort gekriegt. Frage mich, warum diese Firmen überhaupt eine Email-Kontaktadresse anbieten.

    Espressoxxl soll aber sehr kundennah und kompetent auf telefonische Anfragen antworten. Du brauchst wahrscheinlich nur die Teile (ohne Nummer) zu nennen. Email werden scheinbar auch bei ihnen nicht beantwortet. Scheint in dieser Branche üblich zu sein.

    Wenn ich das von Ferne richtig sehe, dann brauchst Du auf jeden Fall eine neue Schraube (ev. sinnvoller, gleich einen neuen Satz zu nehmen, falls die anderen auch etwas angeschlagen aussehen sollten). Und dann sämtlich Dichtungen, die beim Auseinanderbauen das Tageslicht erblickt haben :-D.
    Wenn Du mit der Dampflanze zufrieden gewesen bist, dann würde ich auch nur die Dichtung vom Dampfventil wechseln.
    Die Schläuche brauchst du nicht zu wechseln, wenn sie nicht unansehnlich sind. Kauft man übrigens am Meter und schneidet sie zurecht.
    Vor einer Bestellung noch das Magnetventil prüfen!

    Zum Problem der Undichtigkeit kann ich nichts sagen. Eigentlich sind Dichtungen dazu da, Dichtigkeit herzustellen ;-)

    Wenn chemische Lösungen nichts bringen, würde ich es mechanisch ( z.B. mit einer Stahlbürste o.ä.) versuchen, die Rückstände zu entfernen. Je sauberer die Auflagen/Rillen, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass Du die Verbindung dicht kriegst.

    Ob PID oder nicht, das musst Du entscheiden. Ich bin auch ohne ein Jahr klargekommen. Ein PID ist einfach bequemer aber kein MUST HAVE. Das Ristretto-Angebot von faustino gilt nur bis zum 1. März. Danach gibt's nur wieder das Auber PID auf dem Markt.
    Der Einbau selber ist wirklich ein Kinderspiel.
    Gruß, René
     
  13. #13 McGyver2k, 22.02.2011
    McGyver2k

    McGyver2k Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2008
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    1
    AW: Silvia Semi-Wrack: reparieren oder neue? (m. Fotos)

    So eine Espressomaschine ist ja keine Raumfähre, da gibts fast nix was man nicht mit Hausmitteln wieder hinbekommt. Der Schraubentummel ist kein Beinbruch und die Wasserwege der Brühgruppe kann man zur Not auch freibohren. Der Rest ist Kleinkram und Dichtungen würd ich einfach alle neu machen. Ruf bei XXL an, dann wirst du teilemäßig auch geholfen.
     
  14. #14 bianchifan, 22.02.2011
    bianchifan

    bianchifan Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    AW: Silvia Semi-Wrack: reparieren oder neue? (m. Fotos)

    Der verostete Stummel sollte sich mit einer Zange lösen lassen, sofern er nicht zerbröselt. Zunächst Rostumwandler satt, abspülen und dann WD40 oder ein niedrigviskoses Kriechfett, z.B ein Hochleistungsfett für Rennrad/MTB-Ketten, über Nacht wirken lassen, evtl mehrmals.

    Wenn Du den Thermostaten tauschen möchtest, kannst Du wirklich über einen PID nachdenken, das kann das Faustino Modul sein, oder das Pollin-Teil mit irgendeiner passenden SW aber auch jedes andere Modul. Anstelle eines Auber kannst Du bei ebay auch das billigste Chinateil für 30 Euronen schießen, musste halt die Kabel selber schnipseln.
    Es geht aber auch ohne PID, gerade wegen des massiven Brühkopfes.
    Das Hochheizen liegt in der Hysterese des Thermostatenn begründet, das kann man mit etwas Übung sehr gut in den Griff bekommen.

    Zum Abdichten kannst Du stinknormales PTFE(Teflon)band aus dem Baumarkt nehmen, Loctite 55 ist einfacher und unkomplizierter in der Anwendung.

    Entfetten, entteeren o.ä...schau Dir mal die Brühgruppen einer S20(dann weißt Du, was Siff ist ;-)) an, 3 mal eine Geschirrspülertab in 500 ml kochendheißem Wasser aufgelöst und 24 h einwirken lassen, dann die Brühe in der Mikrowelle wieder erhitzt und nochmals 24 h, gesamt also 3 x 48h..nix mit 2 h :shock:
     
  15. #15 Silvaner, 22.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 23.02.2011
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    5
    AW: Silvia Semi-Wrack: reparieren oder neue? (m. Fotos)

    In der Autowerkstatt gehen die auch mit dem Schweißgerät an solche festgerosteten Schrauben ran. Aber ich denke, dass ist wirklich eher was für Spezialisten.:-D
    Gruß, René
     
  16. #16 langbein, 23.02.2011
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    5.040
    Zustimmungen:
    2.015
    AW: Silvia Semi-Wrack: reparieren oder neue? (m. Fotos)

    Wobei...einen Versuch ists eigentlich wert. Wenn man so vorgeht, wie bianchifan vorschlägt, also den Bereich ordentlich mit Kriechfett tränkt und vielleicht auch noch mal etwas erhitzt, sollte man so eine kleine Schraube eventuell auch so rausbekommen können. Das schlimmste, was passieren kann ist, dass die Schraube abbricht...dann kann man immer noch zum Spezialisten, wenn man nicht rohe Gewalt anwendet, hat man die Situation nicht verschlimmert.
     
  17. #17 Silvaner, 23.02.2011
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    5
    AW: Silvia Semi-Wrack: reparieren oder neue? (m. Fotos)

    Ich meinte eigentlich nur, dass ein Autogenschweissgerät nicht unbdingt zur Grundausstattung eines Haushalts gehört und auch nicht wie eine Bohrmaschine quasi selbsterklärend zu bedienen ist. ;-) Insofern mein Hinweis aufs Spezialistentum.
    Aber vielleicht hat rizzo eine Camping-Gaz-Kartusche mit Hartlötaufsatz - oder kann eine solche organisieren. Auf jeden Fall hilft das Erhitzen beim Lösen. Aber Vorsicht ist geboten.
    Gruß, René
     
  18. Bane

    Bane Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    2.414
    Zustimmungen:
    8
    AW: Silvia Semi-Wrack: reparieren oder neue? (m. Fotos)

    ich würde fürs erhitzen eher zu einer Heißluftpistole greifen.
    funktioniert genauso gut und man muss nicht ganz so vorsichtig sein...
     
  19. #19 Silvaner, 23.02.2011
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    5
    AW: Silvia Semi-Wrack: reparieren oder neue? (m. Fotos)

    Eine gute Idee! Vor allem braucht man damit nicht Angst vor dem Ausglühen zu haben.
    Gruß, René
     
  20. rizzo

    rizzo Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    AW: Silvia Semi-Wrack: reparieren oder neue? (m. Fotos)

    Update 2:

    Sodele, Schraube ist draussen!
    Ausführliches (m. 2 Fotos) dazu an dieser Stelle: http://www.kaffee-netz.de/reparatur...boiler-schraube-durchgerostet.html#post564461

    Hier mal ein Foto vom Unterteil nach erster Entkalkung und ohne Schraubenstummel:

    [​IMG]

    Als nächstes steht die Bestellung bei espressoxxl an.
    Obwohl der Kessel ziemlich vermatscht aussah, gehe ich mittlerweile doch davon aus, dass der Defekt im Magnetventil bzw. der Spule liegt. Vorhin habe ich mal nur das Ventil+Spule angeschlossen und ne Sekunde den Wasserbezug gestartet. Abgesehen vom Lärm der (leer laufenden) Pumpe konnte ich kein "Klacken hören". Mit einer Spritze habe ich Wasser von vom Ausfluss nach oben gedrückt und es lief oben immer aus demselben Loch raus - egal ob Wasserbezug an oder aus.
    Jetzt stellt sich natürlich die Frage, ob 1. tatsächlich dort ein Defekt vorliegt und 2. ob die Spule oder das Ventil (oder sogar beides?) defekt ist. Wie kann ich das rausfinden? Bzw. wie kann ich vermeiden, dass ich was falsches bestelle und nachher darauf sitzen bleibe (nimmt espressoxxl OVP-Ersatzteile zurück?)

    Mhh, ich werd mich gleich doch noch mal ins Thema PID einlesen. Nachdem ich die Maschine nun 5 Jahre im Einsatz hatte bin ich mit dem Surfen immer einigermaßen klar gekommen...

    (-: rizzo
     
Thema:

Silvia Semi-Wrack: reparieren oder neue? (m. Fotos)

Die Seite wird geladen...

Silvia Semi-Wrack: reparieren oder neue? (m. Fotos) - Ähnliche Themen

  1. Olympia Cremina: kann man das reparieren?

    Olympia Cremina: kann man das reparieren?: Hallo liebes Forum, Meine Cremina hat jahrelang wunderbar funktioniert. Nun ist aber am Brühkopf etwas gebrochen. Hab ein Bild angehängt....
  2. [Zubehör] Tidaka Board Trichter 58+ Größe M oder L

    Tidaka Board Trichter 58+ Größe M oder L: Ich suche den o.g. Trichter. Ein Tausch gegen die Größe S wäre möglich, aber ist kein Muß.
  3. Kaufberatung: Rancilio Silvia oder Lelit Grace

    Kaufberatung: Rancilio Silvia oder Lelit Grace: Hallo zusammen, leider ist bei meiner De’Longhi Dedica EC 685 der Siebträger seit letzter Woche undicht. Das äußert sich dadurch daß Wasser...
  4. Neue elektrische Mühle

    Neue elektrische Mühle: Liebes Kaffee-Netz, Ich würde um eine Kaufberatung bitten. Seit einem Jahr circa mahle ich für meinen Espresso mit einer Helor 101 mit den...
  5. Delonghi ec 850.m Wasser läuft nur in Tropfschale

    Delonghi ec 850.m Wasser läuft nur in Tropfschale: Hallo, ich habe eine gebrauchte Delonghi ec 850.m geschenkt bekommen, diese stand beim Vorbesitzer nun schon längere Zeit einfach nur rum. Ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden