Ist das mit dem Kaffeekochen echt so schwer? Hilfe!

Diskutiere Ist das mit dem Kaffeekochen echt so schwer? Hilfe! im Brühkaffee Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, Bisher war ich nur stiller Mitleser, aber jetzt muss ich mich doch mal mit meinem Problem an euch wenden. Ich krieg es einfach...

  1. Andy*

    Andy* Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    Bisher war ich nur stiller Mitleser, aber jetzt muss ich mich doch mal mit meinem Problem an euch wenden.
    Ich krieg es einfach nicht hin, also so überhaupt gar nicht. .,

    Bis vor einem guten Jahr gab's hier Kaffee aus dem Vollautomat , der hat mir dann immer weniger geschmeckt. Unterschiedliche Bohnen, Reinigung, Entkalkung, neue Brüheinheit, nix hat geholfen. Als der gute dann schlapp gemacht hat, hab ich mir das zum Anlaß genommen mich mal etwas tiefer mit der Kaffeezubereitung zu beschäftigen und bin hier gelandet.

    Die Investitionen sollten aber im Rahmen bleiben und so hab ich mich hier durchgelesen.
    Jetzt stehen in der Küche French Press, Hario V60, Aeropress und ne Aergrind. Küchenwaage und Wasserkessel sowie Thermometer gab's vorher schon.

    Ich hab die letzten Wochen viel rumprobiert.
    Zubereitungsmethoden, Mahlgrad, Wassertemperatur, verschiedene Bohnen, Rühren, Abschöpfen,...
    Nichts schmeckt mir wirklich. Entweder zu dauert oder zu bitter, oft neues

    Insbesondere die Einstellung des richtigen Mahlgrades fällt mir schwer, da ich für die Aergrind wenig Hinweise dazu finde und mir hier auch völlig die Erfahrung fehlt ( beim VA sieht man's ja erst nach der Zubereitung).

    Daher meine Frage an euch:
    Könnt ihr mir eine Zubereitungsmethode mit zugehörig passender Kaffeesorte empfehlen ( möglichst mit Mahleinstellung für meine Aergrind) das absolut Anfängertauglich ist bzw. Eurer Erfahrung nach den "breiten" Geschmack trifft? Ich will ja noch nicht mal irgendwelche Geschmacksnuance aus einem Kaffee rausholen sondern lediglich mal einen leckeren Kaffee fabrizieren (ich trinke immer mit einem guten Schuß Milch).

    Danke euch schon mal!
     
  2. #2 quick-lu, 31.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 31.01.2018
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    7.267
    Zustimmungen:
    4.767
    Hallo im KN,
    du hast das wichtigste vergessen, welcher Kaffee schmeckt denn nicht?

    Der Mahlgrad orientiert sich in erster Linie an der Durchlaufzeit und dem daraus resultierenden Geschmack.
    Da müßten wir wissen, welchen Geschmack du bevorzugst. Kräftig mit Röstaromen, also eher dunkel geröstet. Nussig, medium geröstet oder fruchtig, gerne auch mit wahrnehmbarer Säure, also hell geröstet?
    Und bei Spezialitäten-Kaffee kosten so ein Kilo röstfrische Bohnen gerne mal 30-40€, wenn dir das zu viel ist, dann wäre auch ein preisl. Limit interessant.
    Grundsätzlich kannst du mal bei z.B.:
    Quijote
    Mirella
    Good Karma Coffee
    Die-Kaffee
    reinschauen.
    Dann gäbe es da noch:
    Machhörndl
    Phoenix
    Bonanza
    Johannes Bayer
    um nur ein paar Beispiele sehr guter Röstereien zu nennen.

    Hier gibt es dann noch deutlich mehr Infos:
     
    Mr. Crumble gefällt das.
  3. #3 quick-lu, 31.01.2018
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    7.267
    Zustimmungen:
    4.767
    Ach ja, Kaffee kochen ist eigentlich nicht schwer, kann aber manchmal ganz schön anstrengend sein:)
     
    Chefkoch874, burnt und Piezo gefällt das.
  4. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    3.375
    Zustimmungen:
    1.845
    Eine der vielen Diskussionen über grundlegende Parameter V60 und Aeropress findest Du z.B. hier: Anpassung der Zubereitung: Aeropress und V60
    Über die SuFu mit V60, Aeropress oder Frenchpress wirst Du sehr viele weitere Beiträge zum Thema finden.
    Insbesondere Aeropress ist eigentlich super simpel. Mit 17g auf 250ml, Wasser um die 90°C (das kann nach Geschmack und Bohnen variieren) und 1 Minute ziehen lassen nach dem Umrühren solltest Du ein brauchbares Basisergebnis hinbekommen.
    Einen Orientierungswert zur Aergrind Starteinstellung kann ich Dir leider nicht geben.

    Umd wie von @quick-lu schon angemerkt: Die Erfolgschancen stehen und fallen mit den verwendeten Bohnen...
     
    Mr. Crumble gefällt das.
  5. #5 Warmhalteplatte, 31.01.2018
    Warmhalteplatte

    Warmhalteplatte Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2016
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    317
    Zur Mahlgradeinstellung einfach mal das Mahlgut ansehen und zwischen den Fingern reiben. Für die Aeropress kann man als Mahlgrad etwas vergleichbares zu feinem Zucker anstreben. Das sollte für die meisten Standardrezepte ok sein. Wenn es dann zu bitter ist, kann man mit gröberem Mahlgrad gegensteuern. Oder man verkürzt die Zeit oder verringert die Temperatur. Das ist das schöne bei der Aeropress. Das wichtigste sind aber auf jeden Fall die Bohnen. Aus einer hellen 3rd-Wave-Röstung wird man nix schokoladiges bekommen und aus nem Süditaliener keine Aprikosen.
     
  6. Andy*

    Andy* Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Also bisher habe ich es mit verschiedenen Bohnen von Green Coffee und der Rösttrommel versucht. Da liegt der Kilopreis zwischen bei den meisten Sorten bei guten 30€.
    Also "schlechter" Kaffee war das bisher bestimmt nicht.

    Beim Hario V60 bin ich bisher bei 12g und 200ml auch auf eine Durchlaufzeit von ca. 2:30 gekommen. Da da aber noch die zusätzliche Variable Aufgusstechnik dazu kommt, hab ich den Filter erstmal weggepackt.

    Aktuell probiere ich am meisten mit der Aeropress, was ich so gelesen hab, dachte ich dass ich dabei am wenigsten verkehrt machen kann. mir fehlt da aber ein bischen die Idee mit welchen Bohnen ich es probierten soll. bei CoffeeCircle gibt es ja die entsprechendeh Empfehlungen. Dort sind aber alle empfohlenen Sorten mit Fruchtigkeit beschrieben. Damit befürchte ich habe ich dann schnell wieder ein Thema mit der Säure.
    Vom Geschmack gehe ich eigentlich in Richtung Schokolade, Nuss, Caramel...

    Ja, über die SuFu hab ich schon einiges gefunden, hab mir auch schon diverse Videos angeschaut, aber in vielen der Treads wird sich auf so hohem Niveau über die verschiedenen Geschmacksnuancen der einzelnen Bohnen bei diversen Mahlgraden ausgetauscht, dass ich mir oft nicht sicher bin, ob das dann eher so ein "Spezialitätending"für Kenner ist oder wirklich was alltagstaugliches für den Kaffeelaien.
    Könnt ihr euch vorstellen was ich mein?

    @cbr-ps : würdest du für die Aeropress Kaffee- oder Espressoröstungen empfehlen?

    Ist he'll geröstet immer mit wahrnehmbarer Säure?
    D.h. wenn bei dunkler Rousing die Gefahr der Bitterstoffe höher ist bzw. Der Kaffee schnell zu stark wird müsste ich dann zwangsläufig auf die mittlere Röstung?
     
  7. #7 Wrestler, 31.01.2018
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    423
    Wenn Du mit Milch trinkst, darf es aus meiner Erfahrung auch gerne dunkel und kräftig sein.
    Im aergrind Thread gibt's auch Hinweise zum Mahlgrad.
    Zwischen 2,5 und 3 solllte es sich ungefähr bewegen.
    Ich hab letztens bei the barn einen ziemlich interessanten Kaffee mit einem deutlich nussigen Aroma geholt.
    War eher hell geröstet.
     
  8. Andy*

    Andy* Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    @Wrestler welcher War das denn? Hab ihre von the barn noch 6 Proben. Trau mich aber noch nicht ran

    Durch den Aergrind Thread hab ich mich schon durchgelesen. War nur total iritiiert, da gehen die Meinungen zum Mahlgrad ja teilweise sehr stark auseinander. weiß nicht genau ob dort oder im "ich trinke gerade" hab ich auch schon "etwas feiner als für den Handfilter gefunden.
    Ist echt ne ganz schöne Wissenschaft
     
  9. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    6.928
    Zustimmungen:
    1.783
    Nur mal als Denkanregung, ohne Anspruch auf absoluten Wahrheitsgehalt: Um den Preis rechtfertigen zu können, rösten die Anbieter eher "speziell", was dir nicht schmeckt ;)
     
  10. #10 Wrestler, 31.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2018
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    423
    Ich hab 2 Sorten von denen stehen aber im Büro.
    Schreibe ich dir morgen.

    Grundsätzlich schmeckt das natürlich ganz anders, als bisher Kaffee geschmeckt hat.
    Ich nehme in der aeropress den messlöffel voll mit Bohnen für eine Füllung.
    Früher war Milch mein Begleiter, heute zunehmend ohne.
    Gerade aus der aeropress schmeckt er einfach lecker, ohne Milch.

    Im Bohnen Bereich werden derzeit auch kräftige Mischungen für Brüh Kaffee gesucht.
    Kräftiger KAFFEE gesucht
    Filterkaffee gesucht: kräftig, dunkle Röstung

    Einen Espresso würde ich mir persönlich nicht in die aeropress füllen.
    Da schmecken spezielle Brüh Kaffees einfach sehr gut und Espresso trink ich dann daheim.

    Vielleicht liegt Dir so eine kräftige Bohne einfach mehr.
    Sowas wie die Traditions Mischung von Langen zum Beispiel.
    Ich hab mein Kaffee Konsum aber auch verändert.
    Früher war Kaffee völlig beliebig und ständig verfügbar.
    Heute trinke ich ca 2 Tassen pro Tag, die dann ausgiebig zelebriert werden.
    Tagsüber gibt's jetzt Wasser oder mal Tee.
    Das ist jetzt eher wieder Genuss.
     
  11. #11 cbr-ps, 01.02.2018
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2018
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    3.375
    Zustimmungen:
    1.845
    Kaffeempfehlung ist schwierig. Ich nehme für Aeropress Filterröstungen, suche für die Anwendung aber auch eher mittelfruchtiges, also vermutlich nicht so dein Ding. Aeropress ist sehr flexibel einsetzbar, Du kannst also auch Espressobohnen nehmen. Nach meiner Erfahrung kommt Frucht (Säure) bei Siebträgern stärker raus als bei den Brühmethoden. Espressobohnen, die ich aus dem ST wegen Säurelastigkeit nicht mochte, fand ich gebrüht ok, wenn auch oft ein bisschen zu kräftig. Insofern wäre es für Dich vielleicht einen Versuch wert.
    Ein Tipp für Brühkaffeeröstung wäre vielleicht noch der Equador von Quijote. Da fehlte mit Frucht, könnte geschmacklich vielleicht in Deine Richtung gehen.
     
  12. #12 Unmensch, 01.02.2018
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2018
    Unmensch

    Unmensch Mitglied

    Dabei seit:
    08.09.2014
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    19
    Ich würde behaupten, die French Press wäre am einfachsten in der Handhabung. Kochendes Wasser in den Pott geben, das sofort auf eine brauchbare Temperatur abkühlt. 6-7g Kaffee (bei mir ist das ein gestrichener Portionslöffel) pro 100ml dazugeben und unter Wasser drücken, Deckel drauf und 4 Minuten ziehen lassen.

    Erfahrungsgemäß sind das recht stabile Variablen, die grundsätzlich mit den meisten Kaffeesorten funktionieren sollten. Einzig an den Mahlgrad muss man sich dann noch rantasten, anfangen würde ich mit Weizengrieß-fein.

    Was die Bohnen betrifft, viele Röster haben klassische Röstungen à la "Schümli", Cafe Creme, etc., oft mit Robustaanteil. In einem anderen Thread habe ich kürzlich gelesen: Omas Sonntagskaffee in bester Ausprägung. Das dürfte passen.
     
  13. #13 Barista, 01.02.2018
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    7.580
    Zustimmungen:
    1.428
    Kaffee ist aber zugegebenermaßen eine Sache, die manchen einfach nicht schmeckt! Auch wenn er perfekt zubereitet ist.
    Kaffee, wie er hier im Forum geschätzt wird, dürfte für manch ungewohnten Genießer auch ziemlich heftig sein. Wenn ich ab und zu mal einen "normalen" Kaffee bekomme, merke ich erst, wie intensiv die Sachen hier schmecken.
     
    Warmhalteplatte gefällt das.
  14. #14 Enniefahrer, 01.02.2018
    Enniefahrer

    Enniefahrer Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    382
    Hallo Andy,

    versuche für die Aero Press einmal folgendes, es funktioniert beri mir ganz gut ( verschiedene Filterkaffees von Quijote)
    Die Airgrind komplett zudrehen und dann orientiert, an den Markierungen am Deckel, 3 komplette Undrehungen aufdrehen und noch einmal 8 Teilschritte weiter öffnen. Das Ergebnis dürfte ein etwas grobkörniger Kaffee sein.
    Für die Aero Press mahle ich so 16g gieße etwa 100 ml Wasser auf (etwa eine Minute abgekühlt), rühre um und fülle auf bis 230 ml.
    Nach einer Minute presse ich den Kaffee.

    Bei der Chemex stelle ich die Mühle noch etwas grober auf 4.1 .
     
  15. #15 Mr. Crumble, 01.02.2018
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2018
    Mr. Crumble

    Mr. Crumble Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2017
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    894
    @Unmensch die Handhabung ist sicherlich einfach, aber an den Parametern könnte man sicher noch arbeiten.
    Kaffeemenge: 65 - 70 g/l
    Mahlgrad: grob (eher Meersalz)
    Temperatur: 95 °C
    Brühdauer: 4 min
    und erst den Kaffee in den "Pott" und dann das Wasser ;)

    Mr. Crumble
     
  16. #16 Unmensch, 01.02.2018
    Unmensch

    Unmensch Mitglied

    Dabei seit:
    08.09.2014
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    19
    Mich hat die Empfehlung von Meersalz-grob für die FP schon immer irritiert. Kräftigen Kaffee, und darum geht es hier ja, habe ich damit innerhalb vier Minuten höchst selten bis gar nicht hinbekommen.

    Andersherum vermeidet man, dass das Kaffeemehl beim Eingießen mit zu heißem Wasser in Kontakt kommt. Zudem kühlen die 95° bei Kontakt mit dem Gefäß sowieso rapide auf unter 90° ab, selbst wenn man vorwärmt. Warum sich also die Mühe machen und die theoretisch perfekte Temperatur abpassen? Habe ich selbst lange gemacht, bringt letztlich aber nichts. ;)
     
  17. #17 Kantenhocker, 01.02.2018
    Kantenhocker

    Kantenhocker Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2007
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    320
    Was ist der Effekt bzw. das Ziel dahinter? Die Temperatur?
     
  18. Pappi

    Pappi Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2015
    Beiträge:
    1.682
    Zustimmungen:
    942
    Beim Umrühren kleckert nix;) da die AP nicht voll ist.
     
  19. #19 Enniefahrer, 01.02.2018
    Enniefahrer

    Enniefahrer Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    382
    Pappi sagte es bereits. Ein halb gefüllter Kolben lässt sich besser umrühren und ich warte mit dem Wasser immer, dass es sich nach Faustregel auf etwas über 90° abgekühlt hat
     
  20. #20 Wrestler, 01.02.2018
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    423
    mein kaffee von the barn heißt:
    el mirador, guatemala
    intensive aromen von birne und pekan nüssen, steinobstartige säure und süßlicher abgang.

    nussigkeit definitiv, mit der birne tu ich mich schwer, leichte, nicht unangenehme säure, süßlich im abgang, ja das schmecke ich auch.
    aufgrund des nussigkeit ein highlight.
     
Thema:

Ist das mit dem Kaffeekochen echt so schwer? Hilfe!

Die Seite wird geladen...

Ist das mit dem Kaffeekochen echt so schwer? Hilfe! - Ähnliche Themen

  1. Delonghi ESAM 4500 kein Wasser nur Dampf

    Delonghi ESAM 4500 kein Wasser nur Dampf: Guten Tag, habe das Problem, dass kein Wasser in der Brühgruppe ankommt. Auch beim Spülvorgang kommt kein Wasser aus dem Auslass. Wähle ich...
  2. Hilfe mit La cimbali M 28

    Hilfe mit La cimbali M 28: M28 start La Cimbali Startseqeunz : Zieht kein Wasser -nur kurz. Beginnt zu heißen Licht -Heizen geht aus Druck steigt weiter…in roten...
  3. Wasserblock Carimali Systema zerlegt... HILFE !

    Wasserblock Carimali Systema zerlegt... HILFE !: Hallo liebe Kollegen :-) Ja leider habe ich eine zu große Pause eingelegt, so das ich den Wasserblock nicht mehr zusammen bekomme... Kann mir da...
  4. Hilfe - Miss Silvia wird zu heiß!

    Hilfe - Miss Silvia wird zu heiß!: Liebe Miss Silvia-Experten! Ich bräuchte mal eure Hilfe, wenn möglich, meine arme Miss Silvia (Eco V5) wird seit ein paar Tagen viel zu heiß! Ich...
  5. Hilfe beim Entkalken

    Hilfe beim Entkalken: moin liebes Forum, Nachdem heute sowohl der Kessel als auch das HX in Zitronensäure eingelegt waren ist das Ergebnis leider sehr unbefriedigend....
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden